Archiv – Römische Republik

← zurück

Steuern für Rom

Wer hat sich noch nicht über den undurchdringlichen Wust von Regeln aufgeregt, der unsere Steuererhebung begleitet? Da beginnt man zu überlegen, ob es nicht zu anderen Zeiten besser gewesen sein könnte... Vielleicht in Rom? weiterlesen ]

Ein Tempel für Honos

Eine Münze des Traian zeigt einen detailliert dargestellten Tempel für Honos. Honos? Sie kennen diese römische Gottheit nicht? Begleiten Sie uns und sie werden Sie kennenlernen... weiterlesen ]

Das Puteal Scribonis

Wohl alle Sammler von Münzen der römischen Republik kennen die Prägungen des Scribonius Libo mit dem Puteal Scribonis. Aber Hand auf’s Herz: Wissen Sie auch, was das eigentlich ist? weiterlesen ]

Sohn des vergöttlichten Caesar

Zwei seltene Aurei aus der Auktion Gorny & Mosch aus den frühen Jahren des Augustus brachten einen beeindruckenden Preis. Doch ebenso faszinierend wie die beiden Münzen ist die Geschichte des Mannes, der sie prägen ließ: Octavian, bekannter unter dem Namen Augustus.
weiterlesen ]

Eine Neuinterpretation der Portlandvase als Darstellung der ersten Hochzeit auf Erden

Eine vor kurzem im Kunsthandel entdeckte antike Kameovase beeindruckt nicht nur durch ihre Schönheit. Sie ähnelt einem anderen berühmten Stück, der Portlandvase. Deren Deutung ist seit langem umstritten. Doch eine genau Betrachtung des „Neufundes“ führt zu einem neuen Verständnis der Portlandvase. weiterlesen ]

Makedonien wird Provinz

Eine seltene makedonische Tetradrachme, geprägt um das Jahr 147 v. Chr., erzählt eine Geschichte aus der Anfangszeit der römischen Provinz Makedonien. Die Rarität wird in der kommenden Künker Herbst-Auktion, zwischen dem 7. und dem 11. Oktober 2013 versteigert. weiterlesen ]

MenschenGesichter Teil 6: Die 30 Silberlinge

Warum galt der Kopf jahrhunderte-, nein, jahrtausendelang als das Motiv einer Münzseite schlechthin? Und warum hat sich dies in den letzten 200 Jahren geändert? Das fragt Ursula Kampmann in ihrem Buch „MenschenGesichter“ dem die Texte unserer neuen Serie entnommen sind. weiterlesen ]

MenschenGesichter Teil 12: Augustus, Friedenskaiser oder Massenmörder?

Warum galt der Kopf jahrhunderte-, nein, jahrtausendelang als das Motiv einer Münzseite schlechthin? Und warum hat sich dies in den letzten 200 Jahren geändert? In der Serie „MenschenGesichter“ geht es um Augustus und sein neues Image nach dem Bürgerkrieg. weiterlesen ]

MenschenGesichter Teil 11: Die Iden des März

Warum galt der Kopf jahrhunderte-, nein, jahrtausendelang als das Motiv einer Münzseite schlechthin? Und warum hat sich dies in den letzten 200 Jahren geändert? In der Serie „MenschenGesichter“ geht es um Caesars Selbstdarstellung als mächtigster Mann Roms. weiterlesen ]

MenschenGesichter Teil 10: Im Angesicht des Feindes

Warum galt der Kopf jahrhunderte-, nein, jahrtausendelang als das Motiv einer Münzseite schlechthin? Und warum hat sich dies in den letzten 200 Jahren geändert? In der Serie „MenschenGesichter“ geht es heute um Caesars Eroberung Galliens. weiterlesen ]

MenschenGesichter Teil 9: Der Kampf Makedoniens gegen Rom

Warum galt der Kopf jahrhunderte-, nein, jahrtausendelang als das Motiv einer Münzseite schlechthin? Und warum hat sich dies in den letzten 200 Jahren geändert? In der Serie „MenschenGesichter“ geht es heute um den Kampf zwischen Makedonien und Rom. weiterlesen ]

Caesarmörder

Münzen mit dem Porträt des Brutus sind äußerst selten. Cassius ist sogar noch seltener auf Münzen zu finden. Man kennt bis jetzt nur einen Münztyp, der den überzeugten Republikaner wahrscheinlich zeigt. Beiden Caesarmördern können Sie in der kommenden Künker-Herbst-Auktion 280 ins Gesicht blicken. weiterlesen ]

Brutus im British Museum

Am 15. März 2010 stellte das British Museum zeitgerecht zu den Iden des März eine neue Münze aus: Den Aureus mit dem ... weiterlesen ]

Seltender Goldtorques bringt mehr als 50.000 Pfund

Ein seltener keltischer Goldtorques wurde am 30. September 2010 bei Spink / London verkauft...
weiterlesen ]

Im Schatten der Adler Roms – Münzen der römischen Republik aus der Sammlung Wyprächtiger

Ab morgen, dem 4. März 2011 kann man das Buch „Im Schatten der Adler Roms – Münzen der römischen Republik aus der Sammlung Wyprächtiger“ im Handel erwerben... weiterlesen ]

Reisetagebuch einer Numismatikerin durch die Türkei (2009) – Teil 2

Silifke, das antike Seleukeia am Kalykadnos, ist ein kleines Provinzstädtchen am Ende der Welt, in dessen Nähe einst Friedrich Barbarossa ertrank. Begleiten Sie uns auf unserem Weg bis in die antike Weltstadt Antiochia und in den wundervollen Hain von Daphne, der heute noch ein wichtiges Erholungsgebiet der Antiochener ist. weiterlesen ]

Numismatisches Nordspanien (2012)

Im April 2012 unternahm Ursula Kampmann eine Reise nach Nordspanien. Im Sommer folgte das Numismatische Tagebuch der Reise. Hier finden Sie alle Teile. weiterlesen ]

Reisetagebuch einer Numismatikerin durch die Türkei (2009)

Im Sommer 2009 bereiste Ursula Kampmann die Türkei – natürlich wie immer auf numismatischer Spurensuche. Ihre Eindrücke hat sie in einem Tagebuch zusammengefasst, dessen einzelne Teile sie hier zusammengefasst finden. weiterlesen ]

Numismatisches Tagebuch einer Reise quer durch Griechenland (2011)

Im Sommer 2011 durchreiste Ursula Kampmann Griechenland und schrieb über numismatische – und andere – Erlebnisse ein lebendiges Tagebuch. Hier sind alle Teile versammelt. weiterlesen ]

Videos zur mittelalterlichen und römischen Numismatik

Der französische Numismatiker Georges Depeyrot hat auf seinem Academia.edu-Profil zwei numismatische Videos eingestellt, in denen er die Welt der römischen Münzen und der mittelalterlichen Numismatik vorstellt. weiterlesen ]

Ägypten und Alexandria. Ein numismatischer Streifzug

Ursula Kampmann erzählt Ihnen in dieser Serie die Geschichte Ägyptens und seiner Hauptstadt Alexandria anhand der Münzprägung. weiterlesen ]

MenschenGesichter

Warum galt der Kopf jahrhunderte-, nein, jahrtausendelang als das Motiv einer Münzseite schlechthin? Und warum hat sich dies in den letzten 200 Jahren geändert? Das fragt Ursula Kampmann in ihrem Buch „MenschenGesichter“, dem die Texte unserer neuen Serie entnommen sind. weiterlesen ]

Böses Geld, schlechtes Geld, falsches Geld – spannendes Geld!

Der Tagungsband zum 12. Deutschen und 50. Süddeutschen Münzsammlertreffen 2015 in Speyer vereint Aufsätze zum Thema „Böses Geld, schlechtes Geld, falsches Geld“. Björn Schöpe hat sich das lehrreiche Buch näher angeschaut. weiterlesen ]

Makkabäer und Seleukiden im Spiegel der Münzen

Jüdische Geschichte ist nie einfach zu schreiben. Zu viele Emotionen sind damit verbunden. So auch mit dem Makkabäer-Aufstand. David M. Jacobson bezieht die Münzen mit ein und kommt so zu einem wesentlich differenzierteren Bild. Ursula Kampmann hat sich sein Buch angesehen. weiterlesen ]

Ausstellung in Xanten zeigt „Wasser für Roms Städte – Vom Römerkanal zum Aquäduktmarmor“

Als Meisterwerke der römischen Baukunst werden Aquädukte bis heute bewundert. Eine Sonderausstellung im LVR-RömerMuseum gibt bis zum 5. Juni 2016 verblüffende Einblicke in die Welt der römischen Technik. weiterlesen ]

Spätrepublikanischer Aureus „Jahrhundertmünze“ in Hannover

Es sind wohl die spektakulärsten Gegenspieler der späten Republik: Marcus Antonius und Octavian. Einen Aureus der beiden Kontrahenten sehen Besucher des Museums August Kestner in Hannover jetzt als Jahrhundertmünze. weiterlesen ]

Neues Buch zur Kategorisierung von Fundmünzen

Fundmünzen werden üblicherweise verschiedenen Kategorien zugeordnet. Günther E. Thürys neues Buch „Die antike Münze als Fundgegenstand“ arbeitet Unterschiede zwischen diesen Kategorien heraus und beleuchtet deren Folgen. weiterlesen ]

„Man kann es sich nicht prächtig genug vorstellen!“

Unter diesem Titel erschien die Festschrift zum 65. Geburtstag von Dieter Salzmann, und wenn man die zwei umfassenden Bände in der Hand hält, dann kann man dem Titel eigentlich nur recht geben. Ursula Kampmann hat sich die Festschrift angesehen. weiterlesen ]

Antike Münzen sammeln

Im Gietl Verlag ist gerade ein Buch erschienen, das einen Überblick zur gesamten antiken Numismatik gibt und deshalb sicher viele Freunde unter den Sammlern finden wird, die sich nach einer Richtlinie zur Orientierung sehnen. Ursula Kampmann hat es sich angesehen. weiterlesen ]

Münzporträts und Gemmen: Zwei Ausstellungen in München

Die Staatliche Münzsammlung München zeigt vom 31. März bis 25. Juni 2017 zwei kleinere Ausstellungen. Eine widmet sich der Entwicklung von Porträttypen auf römischen Münzen und ihren Nachwirkungen, die andere den Gemmen von Martin Seitz. weiterlesen ]

← zurück