Archiv – USA

← zurück

Anlagemünzen Teil 3: Der American Eagle

Auf eine lange Tradition blickt die seit 1986 herausgegebene Anlagemünze der Vereinigten Staaten zurück, der American Eagle. Er greift auf der Vorderseite ein Münzbild auf, das einer der größten amerikanischen Künstler geschaffen hat. weiterlesen ]

Anlagemünzen Teil 4: American Buffalo

Die Schönheit des Wilden Westens, sie soll mit der Anlagemünze „American Buffalo“ eingefangen werden. Tatsächlich waren die Vorbilder für die Darstellungen bereits alles andere als wild. weiterlesen ]

Amerikanische Anlagemünzen bald auch in Palladium

Bald stehen Anlegern, die auf US-amerikanische Münzen setzen, neben Gold, Silber und Platin auch Münzen aus Palladium zur Verfügung... weiterlesen ]

Direktor der US-Münzstätte tritt zurück

Edmund C. Moy verläßt seine Aufgabe für eine Position in der Privatwirtschaft. Er wird Vize-Direktor von L&L Energy... weiterlesen ]

Die Freiheit, Gold zu prägen

15 Jahre Gefängnis, eine Strafe von 250.000 $ und die Beschlagnahmung von Goldvorräten im Wert von 7 Mio. $, das ist das wirtschaftliche Ende von Bernard von NotHaus, der in den Vereinigten Staaten den Liberty Dollar einführte... weiterlesen ]

Ronald Reagan im Münzbild

Seit Jahren tobt hinter den Kulissen der amerikanischen Politik ein Kampf darüber, ob das Porträt von Ronald Reagan amerikanische Münzen zieren soll oder nicht... weiterlesen ]

Utah erlaubt Gold als Zahlungsmittel

Die Associated Press meldete, daß Utah auf seinem Territorium Gold und Silber als Zahlungsmittel zugelassen hat... weiterlesen ]

Die Göttin der Ernte in Platin

Die United States Mint gibt für 2011 einen neuen Platin Eagle heraus. Er stellt auf der Rückseite eines der sechs Grundprinzipien der Amerikanischen Verfassung dar, nämlich „Die Ruhe im Innern zu sichern“... weiterlesen ]

9/11 Erinnerungsmedaille – über 50.000 in der ersten Woche verkauft

Die offizielle Silbermedaille der US Mint anlässlich des 10. Jahrestages der Terroranschläge des 11. September 2001 hat in den USA ungewöhnliches Interesse erregt: Allein in der ersten Woche nach Erscheinen wurden über 50.000 Exemplare verkauft... weiterlesen ]

Concurrent Technologies Corporation untersucht alternative Materialien für neue US-Münzen

Concurrent Technologies Corporation hat mit der United States Mint einen Vertrag in Höhe von 1,3 Millionen Dollar abgeschlossen, um in den nächsten zwei Jahren günstigere Alternativen für künftige Umlaufmünzen zu untersuchen... weiterlesen ]

Die amerikanische Dollarpresse

Nein, dies ist kein Artikel über die waghalsige Bargeldvermehrung in den Vereinigten Staaten. Hier finden Sie einen Link, der Ihnen zeigt, wie in den Vereinigten Staaten Papiergeld hergestellt wird... weiterlesen ]

US-Münzen ändern ihr Material: Stahl statt Kupfer, Zink und Nickel

Zwei Gesetzesvorlagen werden dem US-Kongress alternative Materialien für die Prägung von Münzen vorschlagen, weil die Produktionskosten der Münzen aus Zink, Kupfer und Nickel ihren Nennwert bei weitem übersteigt. Stahl scheint die erste Wahl zu sein... weiterlesen ]

Polizist stiehlt Münzen aus US-Münzstätte im Wert von Millionen

Am 13. September 2012 wurde ein Polizist aus North Wildwood, N.J., der für die US-Münze arbeitete, zu drei Jahren Haft verurteilt, weil er Münzen im Wert von rund 2,4 Millionen US-Dollar gestohlen und an einen Händler in Kalifornien verkauft hatte. weiterlesen ]

US Mint gibt Ausgabeplan bekannt

Die US-Prägestätte hat ihren Ausgabeplan für 2013 auf ihre Internetseite gestellt. weiterlesen ]

Wie eine Anlagemünze fast die US-Finanzkrise gelöst hätte – wieder einmal

Monatelang waren US- und internationale Medien fasziniert von der Idee, die US-Schuldenkrise ganz einfach zu lösen, indem man eine einzige Münze prägt mit dem Nennwert von $1 Billion. Aber wie sollte das funktionieren? Und warum gab man die Idee dann auf? weiterlesen ]

Die Billion-Dollar-Münze kommt – als private Probe für $9,95

Die 1-Billion-Dollar-Anlagemünze wurde nicht geprägt, um die US-Schuldenkrise zu lösen ... Doch nun gibt es eine private Probe dazu. Für $9,95 kann sich jeder ein Stück amerikanischen Geschäftssinn kaufen. weiterlesen ]

Die Rückkehr des Liberty Dollar

2011 wurde Bernard von NotHaus verurteilt wegen Geldfälschung, nachdem er die private Währung Liberty Dollar herausgegeben hatte, die der US-Währung ähnelte. Jetzt prägt ein Sammler einen New Liberty Dollar als private Medaille und ohne jede Absicht der Provokation. weiterlesen ]

Native American Mint – Münzen für Amerikas Ureinwohner

Die Native American Mint bietet den Stämmen der amerikanischen Ureinwohnern, die Münzen ausgeben dürfen, an, stammestypische Gestaltungen zu entwickeln, um auf die Kultur und Geschichte der Angehörigen aufmerksam zu machen...
weiterlesen ]

Gefälschte Slabs werden in den USA illegal

Das US-Repräsentantenhaus hat ein Gesetz, das die Herstellung und den Verkauf von Fälschungen bestraft, um einen wichtigen Passus erweitert. Fortan werden auch gefälschte Slabs, Plastikkästchen mit Gradingzertifikaten, unter Strafe gestellt. weiterlesen ]

USA vertrauen weiter auf Gott

„In God We Trust“ – Auf Gott vertrauen wir – ist seit langem das offizielle Motto der USA – und seit Jahrzehnten bemühen sich Atheisten, diesen Spruch zu ersetzen, weil er ihrer Ansicht nach der Trennung zwischen Staat und Religion widerspricht. Doch wieder einmal sah ein Gericht das anders. weiterlesen ]

Kein Gold in Fort Knox?

Machen Sie sich auch Sorgen, dass in Fort Knox kein Gold mehr lagert? Ganz ruhig, es ist da! Das sagt jedenfalls Edmund C. Moy, der ehemalige Direktor der US Mint, der den wohl am besten gesicherten Ort der Erde besuchte und die Goldreserven mit eigenen Augen sah. weiterlesen ]

US Mint prägt gewölbte Münze

In den letzten Jahren versuchten die Münzstätten, Münzen neu zu erfinden. Nun kündigte die US Mint eine gewölbte Gedenkmünze auf die National Baseball Hall of Fame an. Damit verbunden waren erhebliche Entwicklungsprobleme. weiterlesen ]

Hype um den goldenen Kennedy-Halfdollar

Die US-Münzstätte muss den Verkauf des goldenen Kennedy Half Dollar wegen zu großer Nachfrage einstellen. Nach drei Tagen kann die Münze nur noch über das Internet bezogen werden. weiterlesen ]

Quo Vadis: Was bringt Ersttags-Grading für Sammler?

Der goldene Kennedy Half Dollar war außerordentlich begehrt auf der ANA in Chicago. Grund dafür war ein Ersttags-Zertifikat, das den Sammlermarkt revolutionieren könnte. Derzeit bringen diese Ersttags-Gradings viel Geld. Die Frage ist auf lange Dauer allerdings: für wen. weiterlesen ]

Liberty Dollar war kein Terrorismus

Die zweite Instanz urteilte milder gegen Bernard von NotHaus, den Schöpfer des Liberty Dollars: Der Mann ist kein Terrorist. Aber auch diesmal wurde klargestellt, dass in Geldfragen mit der Hoheit des US-amerikanischen Staates nicht zu spaßen ist. weiterlesen ]

Sklavenbefreierin auf amerikanischer Dollarnote

Harriet Tubman, Vorkämpferin für die Rechte von Sklaven und Frauen, wird als erste Afro-Amerikanerin auf einen amerikanischen Geldschein zu sehen sein, wie US-Finanzminister Jacob J. Lew bekannt gab. Seinen offenen Brief dazu fassen wir hier für Sie zusammen. weiterlesen ]

Anlagemünzen der Welt

Anlage- oder Bullionmünzen sind für Investoren in der ganzen Welt eine beliebte Alternative zu Barren. Der Vorteil von Münzen: Sie zeigen schöne Motive, die tief in Geschichte und Kultur der prägenden Nation verwurzelt sind. Mehr dazu erfahren Sie in unserer Serie. weiterlesen ]

Wie sag’ ich’s meinen Bürgern?

Die Neugestaltung von Münzen, Medaillen und Geldscheinen ist eine spannende Sache. Bei der Motivwahl aber ist die Öffentlichkeit, obwohl späterer Nutzer, außen vor. Doch es geht auch anders, wie die positiven Beispiele in Großbritannien und den USA zeigen. weiterlesen ]

Nudeln sind die neuen Zigaretten

In Amerikas Haftanstalten wird neuerdings immer seltener mit Tabak und Zigaretten bezahlt. Die buchstäblich harte Währung sind Fertignudeln. Nach einer soziologischen Studie hat die Findigkeit der Insassen jedoch einen prekären Hintergrund: Sie haben Hunger. weiterlesen ]

Münzumgestaltung: Eine ehrwürdige Tradition...

Es ist eine ehrwürdige Tradition, die hoheitliche Münze zu nutzen, um seine wenig hoheitliche Meinung über die Autoritäten zum Ausdruck zu bringen. Münzbilder durch Gravur umzudeuten, kann sehr kreativ sein. Shaun Hughes macht daraus moderne Kunst. weiterlesen ]

Numismatische Wahlprognose beim Bayerischen Münzkontor

Während viele noch über den Ausgang der US-Präsidentenwahlen spekulierten, war man beim Bayerischen Münzkontor schon einen Schritt weiter. Der Vergleich der Nachfrage nach Clinton- versus Trump-Prägungen nahm den Wahlausgang deutlich vorweg. weiterlesen ]

Geldwäsche im Auftrag der Regierung

Was tut ein Staat, wenn seine Geldscheine kaum ein Jahr halten, er aber nicht ständig neue herstellen will? Er wäscht und bügelt die alten Scheine. Mit diesem Aufmöbeln sparte das US-Finanzministerium um 1910 mehrere Hunderttausend Dollar an Produktionskosten. weiterlesen ]

← zurück