Archiv – Papiergeld

← zurück

Geldscheine so gefragt wie iPhones

Die Bank of China in Hongkong hat anlässlich ihres hundertjährigen Bestehens eine limitierte Geldscheinserie ausgegeben. Am Tag der begrenzten Ausgabe spielten sich unglaubliche Szenen vor dem Gebäude ab, die Preise explodierten, doch niemand weiß, wie sich der Marktwert entwickelt. weiterlesen ]

27. Papiergeldbörse „PaperMoneyFair – Maastricht“

Seit acht Jahren findet zusätzlich zur Aprilbörse wegen der großen Nachfrage die Septemberbörse „PaperMoneyFair – Maastricht“ statt. Sammler finden eine riesige Auswahl an Papiergeld und Wertpapieren. weiterlesen ]

Zweite Euro-Banknotenserie: Europa-Serie

Die Europäische Zentralbank und die nationalen Zentralbanken des Eurosystems werden ab Mai 2013 die zweite Euro-Banknotenserie einführen. Die Serie heißt „Europa“ nach der mythologischen Gestalt in Wasserzeichen und Hologramm. weiterlesen ]

Was bedeuten die Symbole auf dem Euroschein?

Auf den einzelnen Euroscheinen findet man verschiedene Symbole, die viele wichtige Informationen enthalten. Im Folgenden geben wir Münzensammlern und Händlern eine Übersicht über diese Symbole. weiterlesen ]

Wertpapiere aus der Sammlung Walter und Brigitte Kames für die Staatliche Münzsammlung München

Walter Kames und seine Frau haben die Staatliche Münzsammlung München um ihre eindrucksvolle Sammlung von Aktien und Papiergeld bereichert. Dietrich Klose stellt die Neuerwerbung vor. weiterlesen ]

Kanadas neue Geldscheine aus dem Weltraum vorgestellt

Die letzten Geldscheine aus Kanadas neuer Polymerserie wurden gleichzeitig in der Bank of Canada enthüllt und über Satellit von der ISS aus – 350 km über der Erde. weiterlesen ]

Euro-Falschnotenaufkommen weiterhin sehr gering

In der zweiten Jahreshälfte 2013 wurden insgesamt 353 000 gefälschte Euro-Banknoten aus dem Verkehr gezogen. Gemessen an der Anzahl der echten Banknoten, die im selben Zeitraum im Umlauf waren (mehr als 15 Milliarden), ist der Anteil der Fälschungen nach wie vor sehr gering. weiterlesen ]

Neue 10-Euro-Banknote in Frankfurt präsentiert

Am 13. Januar 2014 wurde die neue 10-Euro-Banknote bei einer Pressekonferenz der EZB in Frankfurt am Main vorgestellt. Der Geldschein, dessen Design überarbeitet wurde, weist verbesserte Sicherheitsmerkmale auf und wird am 23. September 2014 in Umlauf gegeben. weiterlesen ]

Die Industrialisierung auf Geldscheinen

Die neue Banknotenausstellung des Münchner Banknotenspezialisten Giesecke & Devrient widmet sich der Geschichte der Industrialisierung. „Pferdestärken – Von den Zug- und Tragtieren zur Eisenbahn“ zeigt 100 historische und aktuelle Banknoten aus 61 Ländern. weiterlesen ]

Von Geldscheinen und alten Jeans

Wussten Sie schon, dass Geldscheine teilweise aus alten Jeans hergestellt werden? Und dass die Entdeckung der Stretch Jeans wahrlich weitreichende Folgen in der Geldscheinproduktion hatte? Hier erfahren Sie die ganze Geschichte. weiterlesen ]

Hunde auf der Spur des Geldes

Frankreich richtet seit einigen Jahren Polizeihunde darauf ab, Geld zu riechen. Dank der Banque de France ließ sich die Ausbildung deutlich vereinfachen. Die Experten fanden heraus, was genau die Hundenasen riechen. Und die Erfolge können sich sehen lassen! weiterlesen ]

Motiv für Norwegens neue Geldscheine

Norges Bank hat ein Motiv ausgewählt als Grundlage für die weitere Entwicklung der neuen Geldscheinserie. Eine überraschende Entscheidung sorgt dafür, dass die Gestaltung typisch nordisch und gleichzeitig modern wirkt. weiterlesen ]

Die Standardreferenz für Banknoten: The Banknote Book

Spink hat 2014 einen umfassenden neuen Banknotenkatalog herausgebracht, der nicht nur eine Bereicherung für jede Bibliothek ist, sondern einen völlig neuen Weg hinsichtlich der Materialsammlung geht. Ursula Kampmann hat sich das Projekt angesehen. weiterlesen ]

Kanadische Währung in neuen Galaxien?

Sollte Ihnen bei Ihrem nächsten Kanada-Urlaub ein 5 Dollar-Schein mit einem merkwürdig vertrauten Konterfei darauf in die Hände fallen, halten Sie ihn gut fest: Die zu einem Abbild des Star Trek-Helden Mr. Spock veränderten Banknoten sind schon jetzt Kult. weiterlesen ]

Diebstahl in holländischer Euronoten-Druckerei

„Eine beträchtliche Summe“ von 50-Euro-Scheinen haben Mitarbeiter der renommierten holländischen Druckerei Joh. Enschedé abgezweigt. Nach zwei Jahren sind sie nun aufgeflogen. weiterlesen ]

Argentinien führt höhere Banknoten ein

Bis 2017 führt Argentinien neue Banknoten im Wert von 200, 500 und 1.000 Peso ein. Grund dafür ist die hohe Inflation: Die bisher höchste Note, der 100 Peso-Schein entspricht 7,4 US-Dollar. weiterlesen ]

Amerikanischer Geheimdienst findet Falschgeld im Wert von 30 Millionen Dollar

In einer konzertierten Aktion gelang es dem US-Geheimdienst, gefälschte amerikanische Banknoten im Wert von 30 Millionen Dollar im peruanischen Lima sicherzustellen. Kontrolliert von der Mafia, arbeiten dort die derzeit wohl besten Fälscher der Welt. weiterlesen ]

Geldwäsche im Auftrag der Regierung

Was tut ein Staat, wenn seine Geldscheine kaum ein Jahr halten, er aber nicht ständig neue herstellen will? Er wäscht und bügelt die alten Scheine. Mit diesem Aufmöbeln sparte das US-Finanzministerium um 1910 mehrere Hunderttausend Dollar an Produktionskosten. weiterlesen ]

← zurück