Archiv – Schatzfunde

← zurück

Streit um Schätze unter Wasser

1804 versenkten britische Kanonen die spanische Fregatte Nuestra Senora de las Mercedes. Sie führte rund 600.000 Münzen mit sich; die Spanier erheben nun Anspruch auf ein Schiff, das eine private Firma auf eigene Kosten ausgebeutet hat und in dem erstere eben die genannte spanische Fregatte erkennen wollen... weiterlesen ]

Ein Schatzfund auf dem Papier und seine juristischen Verwirrungen

Ansprüche Frankreichs auf Goldmünzen aus der Zeit der Soldatenkaiser aus dem so genannten Schatzfund von Lava stehen auf schwachen Füssen. Hier ein aktuelles Urteil, gefällt vom Verwaltungsgericht Osnabrück... weiterlesen ]

Polizei von Albany ermittelt, wer in Australien Anrecht auf einen Schatz hat

Anfang Mai 2011 fand ein Bauarbeiter bei Grabenarbeiten in der Hafenstadt des australischen Albany einen Schatz von Sovereigns. Nun scheinen sich die Behörden den Kopf zu zerbrechen, wem in Australien Schätze zufallen... weiterlesen ]

Warum wurden britische Münzen im australischen Albany vergraben?

Anfang Mai wurde ein kleiner Hort von britischen Sovereigns im australischen Albany gefunden. Warum aber waren sie dort vergraben worden? Es gibt mehrere Theorien... weiterlesen ]

Der Fund zweier Detektorgänger schreibt die römische Geschichte Britanniens neu

Wegen eines Hortfundes von rund 100 römischen Münzen wurden weitere Untersuchungen angestellt. So kam eine römische Siedlung in einem Gebiet zum Vorschein, von dem man bisher nicht dachte, daß die Römer hier gesiedelt hätten... weiterlesen ]

„Black Swan“-Schatz aus Schiffsfund weiter umkämpft

Ein Schatz von 500.000 Münzen wurde 2007 von der Odyssey Marine Exploration geborgen. Seither tobt der Rechtsstreit, weil auch Spanien Anspruch erhebt. Nun geht es in die nächste Instanz... weiterlesen ]

Passauer Münzschatz

Über den Münzschatz der Staatlichen Bibliothek in Passau, den eine Hausmeisterin beim Saubermachen entdeckt hatte, berichtete die internationale Presse. Nun stellte die Bibliothek die Bilder des „Schatzes“ ins Internet, so daß sich jeder selbst einen Eindruck vom Inhalt machen kann... weiterlesen ]

Goldregen aus Decke eines französischen Winzers

U.S.-Goldmünzen im Wert von 1 Million Dollar regneten auf einen Handwerker herab, als er einem Dachstuhl mit einem Brecheisen zusetzte. François Lange, der Eigentümer des Hauses und Leiter eines Champagner-Weingutes, beschloss, den Schatzfund mit den Arbeitern zu teilen. weiterlesen ]

Großer Hortfund im englischen Bath

Etwa 30.000 Münzen aus dem 3. Jahrhundert n. Chr. wurden in Bath in der Nähe der berühmten Thermen gefunden. Der Fund wurde bereits zum nationalen Schatz erklärt. weiterlesen ]

Sensationeller Keltenhortfund in der Schweiz

In Füllinsdorf bei Basel traten rund 300 keltische Silbermünzen aus der Zeit um 80/70 v. Chr. zu Tage. Dies ist der größte Hortfund keltischer Edelmetallmünzen auf dem Gebiet der Schweiz. Die Archäologie Baselland zeigt diesen Neufund in einer Ausstellung. weiterlesen ]

Größter Fund keltischer Münzen aller Zeiten auf Jersey gemacht

Nach dreißig Jahren Suche mit Metallsonden fanden zwei Hobbysondengänger einen Hortfund keltischer Münzen im Osten Jerseys. Der sensationelle Fund wiegt ca. eine Dreivierteltonne und dürfte daher aus rund 50.000 Münzen bestehen. Damit ist es der größte Fund seiner Art überhaupt. weiterlesen ]

Neues Röntgenverfahren hilft bei Hortfunden

Forscher der Universität Southampton erproben mit dem British Museum die Nutzung von Röntgenstrahlung bei der Bestimmung von Hortfunden. Die Metallklumpen werden durchleuchtet, ein Computer zeigt danach die einzelnen Münzen an. weiterlesen ]

Bedeutender Hortfund von Goldmünzen in Großbritannien

Ein Sondengänger stieß auf einen der größten Hortfunde römischer Goldmünzen, der je in Großbritannien gefunden wurde. 159 Goldmünzen aus dem späten 4. Jahrhundert kamen in Hertfordshire zu Tage und werden nun untersucht. weiterlesen ]

Englische Groats aus dem 16. Jh. zum Schatz erklärt

14 Silber-Groats, geprägt unter Heinrich VIII., wurden in einem Feld in Norfolk (UK) gefunden und zum Schatz erklärt. Die Münzen wurden möglicherweise 1549 während des berühmten Bauernaufstandes von Robert Kett versteckt. weiterlesen ]

3.500 kg antike Münzen in China gefunden

Chinesischen Berichten zufolge haben Archäologen etwa 3.500 kg antike Münzen in der Inneren Mongolei im Norden Chinas gefunden. Die meisten der Münzen stammen aus der Han-Dynastie und sind somit etwa 2.000 Jahre alt. weiterlesen ]

Spektakuläre Goldmünzen im Irak gefunden

Nach Medienberichten fanden Archäologen 66 sassanidische Goldmünzen bei einer Grabung in Aziziyah, einer Stadt südwestlich von Bagdad. Die Münzen sollen zunächst im Labor auf ihre Echtheit geprüft werden. weiterlesen ]

Beau-Street-Hortfund soll seine Geheimnisse preisgeben

2007 entdeckten Archäologen in Bath einen riesigen Hortfund römischer Münzen. Der Inhalt von sieben der acht Beutel ist bereits gezählt worden. Nun werden die Münzen analysiert und beschrieben. Das British Museum stellt diese Arbeit in seinem Blog vor. weiterlesen ]

Ein Schuh voll Silbermünzen

Bei Bauarbeiten in der Nähe des Rotterdamer Rathauses machten Archäologen einen erstaunlichen Fund. Sie stießen auf einen alten Lederschuh, der 477 niederländische Silbermünzen aus dem 15. und 16. Jahrhundert enthielt. weiterlesen ]

Führen Münzen zu neuer Geschichte Australiens?

Im Zweiten Weltkrieg fand ein Soldat im Norden Australiens Münzen, von denen einige aus dem mittelalterlichen Sultanat Kilwa in Tansania stammen. Gab es schon frühe Verbindungen zwischen Afrika und Australien? Eine Expedition soll klären, woher die Münzen kamen und was sie bedeuten. weiterlesen ]

Spektakulärer Silberschatz in Wangen im Allgäu

„Vergraben. Vergessen. Entdeckt.“ heißt die Sonderausstellung im Heimatmuseum in der Eselsmühle in Wangen im Allgäu. Für Numismatiker besonders interessant ist ein Schatz von Silbermünzen aus der frühen Neuzeit in hervorragender Erhaltung. weiterlesen ]

Odyssey birgt über 51 Tonnen Silber aus Schiffswrack

Odyssey Marine Exploration birgt im Auftrag Großbritanniens das Silber der SS Gairsoppa, einem britischen Frachtschiff, das im Zweiten Weltkrieg vor der Küste Irlands sank. Dabei wurde ein neuer Rekord aufgestellt für die größte Menge Edelmetalls, die aus einem Wrack je gehoben wurde. weiterlesen ]

Relikte der Spanischen Silberflotte

Als die Spanische Silberflotte 1622 sank, führte das in Spanien zu einer schweren Wirtschaftskrise. Eines der Schiffe wurde geborgen, und die dabei gefundenen Objekte werden nun der Öffentlichkeit vorgestellt. weiterlesen ]

Ein Piratenschiff voller Gold

1984 entdeckte Barry Clifford vor der Küste von Cape Cod das einzige gesicherte Piratenschiff. Die Whydah diente einst „Black Sam“ Bellamy als Flaggschiff und könnte noch immer über 400.000 Münzen enthalten. weiterlesen ]

Rumänischer Sondengänger schenkt Museum Münzen im Wert einer halben Million

Ein junger rumänischer Sondengänger hat den größten Silberfund, der je in Rumänien gemacht wurde, einem Museum geschenkt. Für die rund 47.000 osmanischen Münzen im Wert von rund einer halben Million Euro wird er dennoch etwa 200.000 Euro Finderlohn erhalten. weiterlesen ]

Oesterreichische Nationalbank rettet mittelalterlichen Münzschatz für Tirol

Ein Hobbyarchäologie stieß 2009 auf über 1.200 Münzen aus dem 15. Jahrhundert. Tirols größter Münzschatz dokumentiert die Umbrüche in der Geldgeschichte dieser Zeit. Die OeNB hat ihn wegen seiner Bedeutung aufgekauft und als Dauerleihgabe der Universität Innsbruck überlassen. weiterlesen ]

Bedeutender Münzfund aus Gründungszeit der Schweiz

Im Januar fanden Schweizer Archäologen am Brünigpass etwa 130 Silbermünzen aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts. So viele derartige Münzen waren bisher noch nie gefunden worden. Der Fund gilt als Sensation. weiterlesen ]

Was steckt hinter dem kalifornischen Goldschatz?

Spaziergänger stießen in Kalifornien auf den größten Schatzfund, der je in den USA gemacht wurde. Geschätzter Wert: über 10 Millionen US-Dollar. Aber steht ihnen das Geld auch zu? Möglicherweise nicht, wie sich jetzt zeigt. weiterlesen ]

Lost Change – innovatives Kartierungstool für England und Wales

Das englische Portable Antiquities Scheme hat ein Programm vorgestellt, das auf einer Karte rund 300.000 im Land gefundene Münzen verortet. Zahlreiche Suchoption lassen neue Zusammenhänge zwischen den Münzen und ihren Münzstätten sichtbar werden. weiterlesen ]

Stack’s Bowers Galleries präsentiert gigantischen Münzhort aus den USA

Stack’s Bowers Galleries hat einen der größten je in Amerika entdeckten Münzhorte angekauft. Der Hort enthält über eine Million Münzen und sein Marktwert liegt zwischen $15 und $20 Millionen. weiterlesen ]

Legendäre Goldfracht von gesunkener SS Central America wird gehoben

Odyssey Marine Exploration wird die wertvolle Ladung der SS Central America heben, die vor der Küste von South Carolina auf dem Meeresgrund liegt. Das Schiff sank 1857 – an Bord befand sich eine der größten dokumentierten Goldladungen, die je im Meer versank. weiterlesen ]

Durch Tsunami freigelegter Goldschatz entdeckt

In einem kleinen Dorf auf der indonesischen Insel Sumatra hat eine Einwohnerin zufällig eine Truhe voller Goldmünzen gefunden. Der Schatz stammt ursprünglich aus dem Grab einer alten Dynastie, das durch den großen Tsunami in 2004 zerstört worden war. weiterlesen ]

Schreibt eine Münze Kanadas Geschichte neu?

Im Dezember 2013 fand ein Sondengänger an Kanadas Westküste eine englische Münze des 16. Jahrhunderts. Als ein Hobbyhistoriker davon erfuhr, sah er seine Theorie bestätigt, dass Engländer 200 Jahre vor den Spaniern Kanada entdeckten. Aber erzählt das die Münze wirklich? weiterlesen ]

Arabische Münzen an Ostseeküste gefunden

Am 28. März 2014 barg ein Team der Bodendenkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern einen bedeutenden Schatz arabischer Münzen in der Nähe des nahe der polnischen Grenze gelegenen Anklam. Die Münzen stammen aus der Zeit um 900 bis 920 n. Chr. weiterlesen ]

Großbritanniens fleißige Schatzsucher

Angaben des British Museum zufolge wurden 2012 fast 1.000, als Schatzfunde klassifizierte Gegenstände von Hobbyarchäologen und Sondengängern entdeckt. Diese privaten Schatzsucher haben der Öffentlichkeit viele wertvolle historische Funde beschert. weiterlesen ]

Münzhorte auf schottischem Festivalgelände

Im Norden Schottlands fand man zwei Münzhorte ganz nah beieinander, darunter den ersten dieser Gegend mit römischen Münzen. Die Münzen helfen dabei, die Beziehungen von Römern und Kelten in der Antike besser zu verstehen. weiterlesen ]

Gold aus der SS Central America geborgen

Odyssey Marine Exploration hat rund 1000 Unzen Gold bei einem ersten Erkundungstauchgang aus dem Wrack der SS Central America geborgen. Eine umfangreiche archäologische Bearbeitung steht noch bevor. weiterlesen ]

Schneeballschlacht mit Tudor-Münze

Bei einer Schneeballschlacht eine historische Münze zu finden, davon kann man nur träumen. Einem englischen Schüler ist das passiert. Jetzt fragt sich eine ganze Schule, ob an dem Ort vielleicht ein ganzer Schatz liegt … weiterlesen ]

Hellenistische Münzen und Schmuck in Höhle in Galiläa gefunden

Eine Gruppe von Höhlengängern fand seltene Münzen und Objekte aus Silber und Bronze in einer Höhle. Teile des Schatzes stammen aus hellenistischer Zeit, andere sind viel älter. Auf einigen Gegenständen haben sich Stalagmiten gebildet, die bei der Datierung der Höhle helfen können. weiterlesen ]

Millionenschatz aus Weltkriegswrack gehoben

Die Firma Deep Ocean Search hat im Jahr 2013 Tonnen Silbermünzen aus rund 5100 Metern Tiefe vor der Küste Namibias gehoben und damit einen neuen Rekord aufgestellt. Das Geld war ursprünglich für Englands Kriegskasse im Zweiten Weltkrieg bestimmt. Für Numismatiker ging der Schatz erneut verloren. weiterlesen ]

Käpt’n Kidds Schätze

Ein spektakulärer Piratenschatz aus dem 17. Jahrhundert soll vor Madagaskar entdeckt worden sein. Doch die schillernde Person des Finders weckt Zweifel. Nicht alle glauben daran, dass Schiff und Schatz des berüchtigten Käpt’n Kidd gefunden sind. weiterlesen ]

Reichsbankgold aus NS-Zeit gefunden

Nahe Lüneburg entdeckte ein Sondengänger Goldmünzen. Es handelt sich um über 200 Münzen in versiegelten Beuteln mit Plomben der Berliner Reichsbank aus dem Zweiten Weltkrieg. Über den Hintergrund wird jetzt gerätselt. weiterlesen ]

Kein Schatz vor Madagaskar?

Im Mai verkündete der amerikanische Schatzsucher Barry Clifford, er habe den Schatz des berüchtigten Freibeuters Kidd gefunden. Beweise: ein Silberbarren und ein Schiffswrack vor der Küste Madagaskars. Ein UNESCO-Team ist jetzt zu anderen Ergebnissen gekommen. weiterlesen ]

Förster findet in Polen Tausende Silbermünzen

In einem Wald in Westpolen fand ein Förster zwei Tongefäße mit über 6.000 Silbermünzen aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Ein sensationeller Fund, der viele Fragen aufwirft. weiterlesen ]

Römischer Münzschatz in Schweizer Kirschbaumgarten entdeckt

Per Zufall entdeckt ein Landwirt in Ueken bei Frick einen der größten Münzschätze der Schweiz. Die über 4.000 Münzen aus der Römerzeit sind außergewöhnlich gut erhalten. Sie müssen schon kurz nach der Prägung vergraben worden sein. weiterlesen ]

Sensationsfund von 2.200 Hochrandpfennigen in Brandenburg

Aus dem 11. und 12. Jahrhundert stammen die knapp 2.200 Münzen, die ein lizenzierter Sondengänger Oktober 2015 im brandenburgischen Lebus fand. Der Sensationsfund besteht zum größten Teil aus Hochrandpfennigen, die jetzt fachgerecht einzeln bestimmt werden. weiterlesen ]

Baggerfahrer darf römischen Hortfund zur Hälfte behalten

Bei Erdarbeiten in Yeovil / Sommerset sah Mark Copsey etwas grünlich im Boden schimmern... Seine Entdeckung entpuppte sich als Hortfund von 3.339 Münzen der römischen Kaiserzeit. Nun wurde entschieden, dass ihm die Hälfte des Erlöses zusteht. weiterlesen ]

Schweine als Grabungshelfer

Ein glücklicher Zufallsfund gelang Schweinen in Schottland: Auf ihrer Suche nach Nahrung "entdeckten" sie die frühesten Zeugnisse einer Kultur von Jägern und Sammlern aus der letzten Eiszeit. weiterlesen ]

Römischer Hortfund entzweit englische Sondengänger

Die Frage, wer sich Entdecker eines römischen Hortfundes im englischen Lymington nennen darf, beschäftigt derzeit offizielle Stellen. Der Fall beleuchtet, welche Etikette unter privaten Sondengängern gepflegt wird. weiterlesen ]

Wanderin findet extrem seltenen Aureus Kaiser Trajans

In Israel fand eine Wanderin einen extrem seltenen Aureus Kaiser Trajans. Die Finderin übergab die Münze der israelischen Altertumsbehörde. weiterlesen ]

Schatzfund keltischer Goldmünzen in Österreich

Bei einer archäologischen Untersuchung auf der Fundstelle Neubau/Traun (Österreich) wurde kürzlich ein beeindruckender Schatzfund gemacht: 44 keltische Goldmünzen konnten an der späteisenzeitlichen Fundstelle geborgen werden. weiterlesen ]

Streit um Goldschatz der San José eskaliert

Im November 2015 wurde vor der Küste Kolumbiens das Wrack der 1708 gesunkenen Galeone San José gefunden. Noch an Bord sind wohl auch Gold und Edelsteine. Eine amerikanische Firma will diesen riesigen Schatz heben und riskiert sogar einen Seekrieg. weiterlesen ]

Besitzer des Pockinger Goldschatzes aufgetaucht

Beim Spielen entdeckten Kinder im bayrischen Pocking im Sommer 2016 einen Goldschatz im Wert von 250.000 Euro. Nur Tage bevor die von den Behörden gesetzte Frist ablief, hat sich der Besitzer überraschend gemeldet. weiterlesen ]

Klavierstimmer findet Goldschatz

Ein Klavierstimmer im englischen Shropshire stieß im Dezember 2016 beim Stimmen eines Pianos auf 633 Sovereigns und 280 Half Souvereigns, aus der Zeit zwischen 1847 und 1915. Der Eigentümer konnte nicht ermittelt werden. weiterlesen ]

Schatzfund aus der Sächsischen Schweiz wird ausgestellt

Im Frühjahr 2016 fanden Bergsteiger in der Sächsischen Schweiz einen Hort von insgesamt 2275 Silber- und zwei Goldmünzen aus der Zeit zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert. Eine Auswahl wird jetzt der Öffentlichkeit in Dresden gezeigt. weiterlesen ]

Spektakulärer Solidi-Fund in den Niederlanden

In einer Obstpflanzung in der Region Gelderland wurden 41 römische Goldsolidi gefunden, die wohl ein lokaler Herrscher für seine Hilfe im Kampf gegen Germanenstämme erhalten hatte. Für ein neues Projekt zur Registrierung von privaten Funden ist dies ein vielversprechender Start. weiterlesen ]

Veröffentlichung zum römischen Münzschatz von Köngen

615 römische Silbermünzen aus drei Jahrhunderten umfasst der Schatz von Köngen am Neckar. 50 Jahre nach seiner Auffindung steht dieses „Zeugnis einer unruhigen Zeit“ im Mittelpunkt einer neuen Publikation von Matthias Ohm und Nina Willburger. weiterlesen ]

← zurück