Archiv

Raubmord an New Yorker Münzhändler

25. August 2011 – Am Dienstag, dem 23. August 2011, verließ der Münzhändler Steve Halfon kurz nach 17.00 seinen Laden Liberty Coin Co. Die Münzhandlung liegt in der Nähe der McDonald Avenue in Gravesend, in deren Umgebung verbrecherische Aktivitäten in den letzten Jahren stark angestiegen sein sollen. 10 Morde soll es im Jahr 2010 gegeben haben.

Als Steve Halfon zu seinem Wagen ging, überfielen ihn drei Männer, die ihn erst krankenhausreif schlugen, um ihn dann zu sich in einen wartenden schwarzen oder dunkelblauen Volvo Sedan zu zerren. Sie warfen wenige Kilometer weiter seinen Körper in Midwood aus dem Auto. Zwei Blocks weiter ließen sie den Volvo stehen und flohen zu Fuß. Ein Autofahrer entdeckte Halfon und rief die Polizei. Der herbeigerufene Notarzt konnte nichts mehr für Halfon tun. Sein Tod wurde im Krankenhaus amtlich festgestellt.

Die Täter sind auf der Flucht.

Wenn Sie den vollständigen Artikel in der New York Daily News lesen wollen, klicken Sie hier.

Weitere Informationen im Numismatic Crime Information Center.

← zurück

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.



Danke, hab' ich schon...