16. Colloquium zur mittelalterlichen Numismatik in Halle

16. November 2017 – Der Freundeskreis Mittelalternumismatik des Numismatischen Vereins Halle e. V. lädt in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Moritzburg (Halle/Saale), dem Landesmünzkabinett Sachsen-Anhalt und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zu seinem 16. Treffen ein. Es findet statt am 26. und 27. Januar 2018 im Hallischen Saal in der „Burse zur Tulpe“ – Universitätsplatz 5, 06108 Halle.

Programm:
Freitag, 26. Januar 2018
Für die bereits am Freitag, den 26. Januar 2018 anreisenden Gäste führt Herr Ulf Dräger ab 16.00 Uhr durch die Sonderausstellung „Begegnungen von Cranach bis Holbein“ im Kunstmuseum Moritzburg. Danach werden ab 17.00 Uhr unbestimmte Münzen, die von Teilnehmern des Colloquiums per Foto inkl. Angabe von Durchmesser und Gewicht an Horst Konietzko eingesandt wurden, von Horst Konietzko vorgestellt. 

Ein Abendessen wird dann im Restaurant „da Salvatore“, Kleine Ulrichstr. / Ecke Bergstr. um 18.30 Uhr angeboten. Zur besseren Planung wird um Anmeldung gebeten.
Die Teilnehmergebühr für die Tagung am 27. Januar 2018 beträgt 15 Euro (inkl. Imbiss).

Sonnabend, 27. Januar 2018, 10.00 bis gegen 16.00 Uhr
10.00 Uhr: Begrüßung

10.10 Uhr: Klaus Giesen: Die EILHARD-Denare 

11.00 Uhr Christian Stoess: Die schönsten zweiseitigen Münzen der Stauferzeit

12.00 Uhr: Mittagspause

13.00 Uhr: Alfred Knoke: Bisher unbekannte (?) Brakteaten des Erzbistums Magdeburg

13.45 Uhr Dr. Thomas Arnold: Hohlpfennige der Bischofsstadt Merseburg

14.30 Uhr: Pause

15.00 Uhr: Dr. Stefan Moeller: Das neue Rom an der Moldau - römisch-byzantinische Ideologie und ihre Bilder in der Münzprägung der Prager Przemysliden des 12. Jahrhunderts

15.45 Uhr: Horst Konietzko: Auswertung „unbekannte Münzen“ 

16.00 Uhr: Schlusswort / Ausblick

Die Kontaktdaten des Organisators sind:
Dr. Bernd Rothenhäußer
Oleanderweg 37
06124 Halle/S.
Tel. 0345-8041450
E-Mail

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.



Danke, hab' ich schon...

← zurück