Hilde Broër Preis 2017 für Klaus Kowalski

13. April 2017 – Die Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e. V. gibt bekannt, dass der Hilde Broër Preis 2017 an Herrn Prof. Klaus Kowalski verliehen wird. Damit wird ein Künstler geehrt, der in seinem langen Leben den weiten Weg vom Geburtsort Allenstein in Ostpreußen über den Studienort Stuttgart zur Professur für Bildende Kunst in Hannover beschritten hat. Die Medaillenkunst verdankt ihm Arbeiten, die von einer intensiven Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten der Darstellung des menschlichen Körpers im Relief geprägt sind und in denen ein unerschöpfliches Maß sinnlicher Empfindungen zu entdecken ist.

Der Preis an Herrn Kowalski wird am 30. September 2017 im Rahmen des Jahrestreffens der Deutschen Gesellschaft für Medaillenkunst in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden übergeben.

Zur Website der Deutschen Gesellschaft für Medaillenkunst kommen Sie hier.

Und ebenfalls auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Medaillenkunst finden Sie die Medaillen von Prof. Klaus Kowalski.

← zurück