Österreichische Münzserie eröffnet mit Sigmund Freud

8. Juni 2017 – Die Münze Österreich AG widmet einer besonderen Profession eine neue dreiteilige Serie von 50-Euro-Goldmünzen: den Wiener Schulen der Psychotherapie und drei ihrer prominenten Vertretern. Die Serie startet mit deren Pionier, dem Erfinder der Psychoanalyse, Sigmund Freud. Seine Erkenntnisse bedeuteten für die Lehre vom Menschen eine geistige Revolution. Freud statt Leid verspricht die erste der drei Goldmünzen.

Österreich / 50 Euro / Gold .986 / 7,89 g / 22 mm / Design: Helmut Andexlinger und Herbert Wähner / Auflage: 20.000.

Österreich / 50 Euro / Gold .986 / 7,89 g / 22 mm / Design: Helmut Andexlinger und Herbert Wähner / Auflage: 20.000.

Die Wertseite der Münze zeigt ein Portrait Sigmund Freuds. Als Vorlage diente ein Ausschnitt aus einer Fotografie Ferdinand Schmutzers aus dem Jahr 1926. Die andere Seite rückt ein zentrales Thema in Freuds Arbeit in den Mittelpunkt: die Lust. Visualisiert wird dieses durch ein Liebespaar. Die Liebenden scheinen der Wirklichkeit entzogen und in einem gemeinsamen Traum versunken, einem rätselhaften Traum, von dem Ornamente um sie herum nicht mehr als eine Ahnung geben.

Sigmund Freud in einer Fotografie von Max Halberstadt aus dem Jahr 1921.

Sigmund Freud in einer Fotografie von Max Halberstadt aus dem Jahr 1921.

Sigmund Freud, Alfred Adler und Viktor Frankl: alle drei wirkten in Wien und stehen für verschiedene Richtungen der Anfang des 20. Jahrhunderts gänzlich neu entstandenen Wissenschaftsdisziplin Psychotherapie. Freud ist der Wegbereiter der Psychoanalyse, Adler hat die Individualpsychologie begründet, Viktor Frankl die Logotherapie und Existenzanalyse. Diese Namen stehen für die drei Schulen, denen diese Serie gewidmet ist. 

Die neue Serie, deren Münzen jährlich erscheinen, beginnt mit Sigmund Freud. Freud gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts.
Seine aufklärerischen Erkenntnisse sind mannigfaltig. Etwa wies er auf das Unbewusste hin und darauf, welch großen Einfluss es auf unsere Verhaltensweisen habe. Er wagte es, die Sexualität zu enttabuisieren und sie als integralen Bestandteil menschlicher Existenz anzusehen.

Die 50-Euro-Goldmünzen der Serie Wiener Schulen der Psychotherapie und ihre Zertifikate finden ihren Platz in der eleganten, schwarzen Holzkassette mit passendem Schuber. 

Die 50-Euro-Goldmünze „Sigmund Freud“ ist solange der Vorrat reicht in Banken und Sparkassen, im Münze Österreich-Shop Wien, in den Filialen des Dorotheums, im Münzhandel sowie auf der Webseite der Münze Österreich erhältlich.

Mehr über das Leben und Wirken Sigmund Freuds erfahren Sie im gleichnamigen Museum in Wien.

Und eine Fülle von Informationen zur Psychoanalyse finden Sie auf dieser Seite.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.



Danke, hab' ich schon...

← zurück