Spendenmedaille „Wiederaufbau Berliner Schloss“ wird vorgestellt

30. März 2017 – Der Wiederaufbau des Berliner Schlosses als Humboldt Forum geht weiter wie geplant voran und findet immer mehr Anerkennung und Unterstützung in vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Die Staatliche Münze Berlin unterstützt jetzt das Bauprojekt mit einer Silber-Gedenkprägung, der Spendenmedaille „Wiederaufbau Berliner Schloss als Humboldt Forum“.

Am Donnerstag, 23. März 2017, wird die brandneue Spendenmedaille in der Humboldt-Box (Schlossplatz 5, 10178 Berlin) erstmals präsentiert. Herr Dr. Andreas Schikora, Geschäftsführer Staatliche Münze Berlin, übergibt im feierlichen Rahmen das erste präge- frische Exemplar an Wilhelm von Boddien, den Geschäftsführer vom Förderverein Berliner Schloss e.V.

Die Klappkarte, in der die Medaille geliefert wird, zeigt das Schloss, wie es nach Fertigstellung aussehen soll.

Die Klappkarte, in der die Medaille geliefert wird, zeigt das Schloss, wie es nach Fertigstellung aussehen soll.

Der Förderverein Berliner Schloss e.V. setzt sich seit 1992 für den Wiederaufbau des Berliner Schlosses in weitest gehender Originaltreue seiner Fassaden und Höfe ein und stellt mit seiner groß angelegten Spendensammlung die nötigen Finanzmittel dafür bereit. Von den benötigten 105 Millionen Euro Spenden sind bereits 68 Millionen Euro eingegangen, es fehlen noch rund 37 Millionen Euro.

Die Münze Berlin gibt diese neue Silbermedaille aus: Die Münze Berlin gibt diese neue Silbermedaille aus:

Die Münze Berlin gibt diese neue Silbermedaille aus: "Wiederaufbau Berliner Schloss".

Die im Durchmesser 37 mm große und mit dem Gewicht einer Unze (31,1 g) geprägte Medaille hat eine Legierung von 999/1000 Feinsilber. Sie zeigt auf der einen Seite die Ansicht des Schlosses mit dem Westflügel/Ecke Lustgartenfassade und auf der anderen Seite das Portrait von Alexander von Humboldt, zu dessen 250. Geburtstag am 14. September 2019 die Eröffnung des Humboldt Forums geplant ist. Die Spendenprägung wurde von Laura Nicklaus und Stefanie Lindner gestaltet und wird in einer eigens gestalteten Klappkarte angeboten.

Ab dem 23. März ist die Gedenkprägung im Shop der Humboldt-Box in der Etage vom Förderverein Berliner Schloss zu haben oder über die Website der Münze Berlin zu bestellen. 5,- Euro vom Verkaufspreis der Gedenkprägung gehen direkt als Spende an den Förderverein bzw. in den Wiederaufbau des Schlosses.

Mehr Informationen zum Berliner Schloss finden Sie auf dieser Webseite.

Und zur Münze Berlin geht es hier.

Eine ZDF-Dokumentation zur Geschichte des Berliner Schlosses können Sie auf Youtube ansehen.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.



Danke, hab' ich schon...

← zurück