Tübinger ONS Treffen 2017

6. April 2017 – Wie in den vergangenen Jahren wird das diesjährige Tübinger ONS Treffen (Regionalkonferenz) zur islamischen Numismatik am Samstag 6. nachmittags und Sonntag 7. Mai 2017 vormittags im großen Übungsraum der Abteilung Orient- und Islamwissenschaften des Asien-Orient-Instituts stattfinden.

Die bereits jetzt angekündigte Teilnehmerschaft wird recht international mit Teilnehmern aus Marokko, Agypten und Syrien, und der Veranstalter Dr. Lutz Ilisch hofft sehr, daß auch insbesondere die türkischen Freunde trotz wirtschaftlicher, diplomatischer und sonstiger Drangsale den Weg nach Tübingen finden.

Das Vortragsprogramm steht gegenwärtig zur guten Hälfte, d.h. weitere Meldungen sind durchaus erwünscht. In diesem Jahr wird neben der Vorstellung neuer Literatur auch ein weiterer Tübinger Syllogeband zu präsentieren sein, nämlich der Band III Ägypten, welcher von Dr. Mohammad Younis bearbeitet worden ist. Mit fast 120 Seiten, davon voraussichtlich 53 Farbtafeln, und knapp 1200 Münzen gehört der Band zu den umfangreicheren der dann neun Lieferungen umfassenden Reihe. Die Tübinger Sammlung hat insbesondere im Bereich der für Ägypten so typischen Goldwährung durch Stiftungen von Marie Luise Zarnitz und Claus Pelling einen außerordentlichen Zuwachs erlebt, so daß nicht nur die in Tübingen einzigartige Übersicht über die Silberprägungen des Landes gut erfasst wird. Der Ladenpreis wird 78 Euro betragen, der sich für subskribierende Tagungsteilnehmer auf 55 Euro reduziert.

Mehr Informationen und Kontaktdaten sind verfügbar auf der Website der Forschungsstelle für Islamische Numismatik.

← zurück