Münzbörse Ludwigsburg am 21. Oktober 2017

12. Oktober 2017 – Die Ludwigsburger Herbst-Münzbörse findet dieses Jahr am 21. Oktober 2017 von 9 bis 16 Uhr erneut im Ludwigsburger Forum mit seinen stilvollen und hellen Räumlichkeiten statt.
Mit den kostenfreien Parkplatzmöglichkeiten direkt gegenüber und den leicht erreichbaren Möglichkeiten mit öffentlichen Verkehrsmittel, ist das Ludwigsburger Forum, Stuttgarter Straße 33 in 71636 Ludwigsburg, ein idealer Standort für eine anspruchsvolle Münzbörse.
Der Eintritt pro Besucher beträgt 3 Euro. Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ist der Eintritt frei.

Wie in den letzten Jahren werden auch dieses Mal zwischen 50 und 60 renommierte Händler aus dem In- und Ausland vertreten sein, um ihr reichhaltiges Angebot zu präsentieren. Sie decken die komplette Palette der Numismatik von der Antike bis zur Neuzeit mit umfangreichen Nebengebieten ab. 

Eben diese sogenannten Nebengebiete erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und ergänzen das breite numismatische Angebotsspektrum: Orden- und Ehrenzeichen, Banknoten aus aller Welt, Aktien/Wertpapiere, Ansichtskarten, Edelmetalle, numismatische Literatur Zubehör wie z.B. Alben, Kassetten etc. Jeder Besucher findet das, was er sucht.

Selbstverständlich wird auch der Verein der Ludwigsburger Münzfreunde anwesend sein, der unter dem Vorsitz von Herrn Ewald Vogel mittels langjähriger Erfahrung und hochwertiger moderner technischer Verfahren jedem Besucher kostenfrei die Möglichkeit bietet, seine Schätze auf Echtheit prüfen zu lassen.

Darstellung eines bemannten gefesselten Aufstiegs in einer Montgolfière. Startplatz war am 19. Oktober 1783 der Garten der Papierfabrik Réveillon, Paris.

Darstellung eines bemannten gefesselten Aufstiegs in einer Montgolfière. Startplatz war am 19. Oktober 1783 der Garten der Papierfabrik Réveillon, Paris.

Ein besonderes Augenmerk muss auf die außergewöhnliche Ausstellung „Ballonfahrt ab 1783 von Montgolfière bis Zeppelin“ des renommierten Sammlers Herr Günther Mäule gerichtet werden. (Literatur: Günther Mäule, Der Zeppelin kommt!, Ludwigsburg, Graf Zeppelin und seine Luftschiffe, Verlag Memminger 2014).
Präsentiert werden Medaillen, Prägestempel, Matrizen, ein Autograph von „Montgolfière“, Ballonpost der Belagerung von Paris und viele weitere hochinteressante Exponate; Zeitgeschichte der Ballonfahrt, wie sie besser nicht sein kann!

Erstmalig bei der Ludwigsburger Münzbörse anwesend ist Deutschlands älteste und traditionsreichste Gold- und Silberscheideanstalt – Heimerle und Meule aus Pforzheim, die als einer der größten europäischen Edelmetallverarbeiter heute über 700 Mitarbeiter an Standorten in sieben Ländern weltweit beschäftigt.

Somit bietet die Ludwigsburger Münzbörse jedem Besucher eine individuelle Möglichkeit, zahlreiche Anregungen und Informationen zu seinem Sammelgebiet zu finden und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Eine umfangreiche Bewerbung der Veranstaltung in verschiedenen Sammler- und Fachzeitschriften, der lokalen Presse, diverse Internetportale sowie regionale Plakatwerbung ist wie immer gewährleistet.

Mit seiner langjährigen Erfahrung im Veranstaltungs-Bereich garantiert das Team um Organisator Silvano Rossi aus Ludwigsburg einen hohen Qualitätsstandard und eine reibungslose Organisation, die auf alle Wünsche der Besucher zugeschnitten ist.

Detaillierte Auskünfte erhalten Sie unter Tel. 01578-1765158 oder per E-Mail an den Veranstalter.

Die Geschäftsadresse des Veranstalters lautet:
Münzen und Medaillen Silvano Rossi, Frisonistraße 8/1, D-71636 Ludwigsburg.

Mehr Informationen zum Veranstaltungsort der Münzbörse finden Sie hier.

Und wenn Sie sich als Vorbereitung auf Ihren Messe-Besuch zur Geschichte der Ballonfahrt informieren möchten, finden Sie viel Wissenswertes auf Ballonfahrt Online.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.



Danke, hab' ich schon...

← zurück