Archiv – Ungarn

← zurück

Der Glanz aller Goldschätze dieser Welt macht mir keine Freude

Auch wenn Michael I. Apafi die größten Geschenkmünzen der Neuzeit produzieren ließ, blieb er dem Gold gegenüber skeptisch...
weiterlesen ]

Auf dem Höhepunkt des Dreißigjährigen Krieges

Warum nur gab Kaiser Ferdinand II. auf die Krönung seines Sohnes zum König von Ungarn und Böhmen erst zehn Jahre später eine Schaumünze aus? Diese numismatische Frage führt uns mitten in die Wirren des blutigen Dreißigjährigen Krieges und zu Wallenstein. weiterlesen ]

Böhmen und die Habsburger – eine konfliktbeladene Beziehung

Es erscheint uns heute so selbstverständlich, wenn wir Habsburger Münzen sehen, die aus der Prägestätte Prag kommen. Das Auktionshaus Künker bietet in seiner Auktion 285 am 2. Februar 2017 gleich eine ganze Serie davon an. Und doch war es alles andere als gottgegeben, dass die Böhmen unter die Herrschaft der Habsburger gerieten. weiterlesen ]

Die Ungarische Revolution von 1848 und der kalifornische Goldrausch

Der kalifornische Goldrausch lockte Tausende von erfolglosen Revolutionären der Jahre 1848/9 in die Neue Welt. Zu ihnen gehörte der ungarische Graf Samuel C. Wass, der eine private Münzstätte in Kalifornien mitgründete. Er schenkte dem Ungarischen Nationalmuseum persönlich vier der kalifornischen Goldmünzen. weiterlesen ]

Innsbrucker Ausstellung präsentiert drei Habsburger Frauen (und Sammlerinnen)

„Frauen. Kunst und Macht“ erzählt von drei bemerkenswerten Persönlichkeiten, die Maßstäbe für die fürstliche Kultur innerhalb der Dynastie der Habsburger setzten: Drei Erzherzoginnen, die die europäische Politik in der Renaissance prägten. weiterlesen ]

← zurück