The 7 Summits – Aconcagua

14. Februar 2019 – Mit seiner Serie „The 7 Summits“ setzt die CIT Coin Invest AG den höchsten Gipfeln der Welt ein numismatisches Denkmal der Extraklasse. Dank Smartminting Technologie gelingt es, ein naturgetreues Relief der sieben höchsten Berge der sieben Kontinente von oben zu gestalten, das mit immer detailgetreuerem Farbauftrag zu einer realistischen Wiedergabe wird. Im November 2018 wurde die zweite Ausgabe der Serie, die dem Mount Everest gewidmet ist, anlässlich der russischen Coin Constellation beim Wettbewerb um die Coin of the Year mit dem zweiten Rang ausgezeichnet.

Cook Islands / 25 Dollar / Silber .999 / 5 Unzen / 65 mm / Auflage: 777.Cook Islands / 25 Dollar / Silber .999 / 5 Unzen / 65 mm / Auflage: 777.

Cook Islands / 25 Dollar / Silber .999 / 5 Unzen / 65 mm / Auflage: 777.

Gegenüber dieser preisgekrönten Prägung zeichnet sich die neue Ausgabe, die dem Aconcagua gewidmet ist, durch einen noch delikateren Farbauftrag aus.

Der Blick von Süden auf den Aconcague. Foto: Mario Roberto Duran Ortiz / CC BY 3.0.

Der Blick von Süden auf den Aconcague. Foto: Mario Roberto Duran Ortiz / CC BY 3.0.

Mit seinen 6.960,8 Metern ist der argentinische Aconcagua die höchste Erhebung außerhalb des Himalaya sowie der Südlichen und der Westlichen Hemisphäre. Er ist der einzige der großen Sieben, der ohne Kletterausrüstung bestiegen werden kann. Deshalb reicht das Spektrum seiner Besucher vom 9jährigen Buben bis zum 87jährigen Rentner. Leider unterschätzen ihn potentielle Gipfelstürmer immer wieder, so dass allein 2009 fünf BergsteigerInnen ums Leben kamen. Der Fund einer Mumie aus dem 15. Jh., die in etwa 5.300 Metern Höhe entdeckt wurde, beweist, dass der Aconcagua schon in der frühen Neuzeit mit mehr oder weniger Erfolg bestiegen wurde.

Die Münze der CIT Coin Invest AG beeindruckt mit einem naturgetreuen Relief.

Die Münze der CIT Coin Invest AG beeindruckt mit einem naturgetreuen Relief.

Traditionell entscheiden sich viele deutsche Bergsteiger für eine Expedition auf den Aconcagua. Grund dafür ist, dass ihm die wissenschaftliche Expedition des Berliners Paul Güßfeldt 1882/3 große Aufmerksamkeit verschaffte. Bis heute trägt eines der Lager den Namen Camp Berlin. Zum Gipfelstürmer wurde allerdings am 14. Januar 1897 ein Schweizer, und zwar der Bergführer Matthias Zurbriggen.

Auch die dritte Münze der „The 7 Summits“ wird in einer Auflage von nur 777 Stück herausgegeben. 

Zu dieser Prägung gibt es einen Film, der die Details der aufwändig gestalteten Münze in drei Dimensionen zeigt.

Weitere Informationen zur Münze finden Sie auf der Webseite der CIT Coin Invest AG.

Begeisterte Wanderer und Kletterer finden Information zur Besteigung des höchsten Berges Südamerikas im Internet.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.

← zurück