Auktionen 12-16

[bsa_pro_ad_space id=4]
Karte nicht verfügbar

Die Sincona AG in Zürich veranstaltet eine 5-tägige Auktion vom 14. bis 18. Oktober, 2013.
In 5 Katalogen werden 4.841 Lose (mit vielen Lots) versteigert. Das Spektrum der Auktion umfasst fast alle Gebiete der Numismatik außer der Antike.

Datum/Zeit
13.10.2013 - 17.10.2013
22:00

Veranstaltungsort
Testplatz Stuttgart

Kategorien


Auktionen 12-16

Sincona-Herbstauktionen 2013

Die Sincona AG in Zürich veranstaltet eine 5-tägige Auktion vom 14. bis 18. Oktober, 2013.
In 5 Katalogen werden 4.841 Lose (mit vielen Lots) versteigert. Das Spektrum der Auktion umfasst fast alle Gebiete der Numismatik außer der Antike.

Auktion 12 wird einen aufregenden Auktionsanfang geben, denn es handelt sich hier um den 2. Teil der „Sincona Collection“ von russischen Silber- und Kupfermünzen. Der Kustos der Numismatischen Abteilung im Staatlich-historischen Museum Moskau hatte letztes Jahr festgestellt, „dass es sich um die bedeutendste Sammlung russischer Münzen handele, die auf dem Markt gekommen sei seit der Versteigerung der Sammlung Graf Tolstoy in 1913“.
Der erste Teil brachte unglaubliche Einzelzuschläge, auch im 7-stelligen Bereich. Teil 2 beinhaltet 1.143 Lose (inklusiv 176 Lots) vom Beginn der modernen Münzprägung unter Peter I. bis zum Ende des Zarenreiches. Der Schwerpunkt liegt im 19./20. Jahrhundert. Wiederum werden wunderschöne Erhaltungen, Polierte Platten, Unikate, große Seltenheiten, russisch-polnische Prägungen, Proben und natürlich auch ganz „normale“ Münzen zu erschwinglichen Schätzungen angeboten. Allerdings ist man gespannt, was für Steigerungen da zu erwarten sind. Letztes Jahr hat sich die russische Bieterschaft förmlich um die Münzen gerissen. Einige interessante Lose sind:

406.

406. Alexander I. Probe-Rubel 1801. Bitkin H646. Prooflike. CHF 40.000.

Dazu als Pendant: 407. Alexander I. Probe-Rubel o. J. Bitkin H644. Fast FDC. CHF 40.000.

423.

423. Alexander I. Probe-Rubel 180(-). Militärporträt. Bitkin 666. Prooflike. CHF 50.000.

941.

941. Alexander III. Rubel 1894. Bitkin 68. Unikat und nie vorher auf einer Auktion angeboten. Polierte Platte. CHF 100.000.

Anschließend kommen 373 Lose russischer Münzen und Medaillen von anderen Einlieferungen.

Erwähnenswert sind:

1530. Peter I. Novodel Doppelrubel 1722. Prooflike. Aus der Irving Goodman Sammlung und der UBS Auktion „Numismatic Objects of Virtue“. CHF 60.000.

1588.

1588. Katharina II. 10 Rubel 1762. Unzirkuliert. CHF 80.000.

In dieser Gruppe sind auch 11 Jefimoks und diverse Münzen und Medaillen in allen Preisklassen.

Auktion 13 ist der Allgemeinkatalog mit 1092 Losen. Er beinhaltet größere Serien von Deutschland, Frankreich, Griechenland und der Schweiz, sowie Münzen und Medaillen aus aller Welt. Hier sind von besonderem Interesse:

2098. Isny. Taler 1554. Sehr selten. Sehr schön 12.500.

2778.

2778. Basel. 6 Dukaten 1741. Prachtexempler. CHF 30.000.

2802.

2802. Fribourg. 12 Dukaten o. J. Auf die Schlacht von Murten. Bisher unbekanntes Unikat. Vorzüglich. CHF 50.000.

2876.

2876. Zürich. 6 Dukaten 1739. Vorzüglich. CHF 45.000.

Auktion 14 ist tituliert: Top of Switzerland. „Die Referenz Sammlung von Schweizer Bundesmünzen und Proben“.
Es handelt sich hier um eine sehr spezielle Sammlung. Der Sammler hat versucht, nur die allerbesten Qualitäten der Schweizer Bundesmünzen zu sammeln. Dies ist ihm auch zum größten Teil gelungen. Hier findet man die allerbesten Qualitäten, die auf dem Markt in den letzten 20 Jahren zu finden waren. Diese Münzen sind so spektakulär, dass Sincona AG eine neue Qualitätsstufe bestimmt hat: Top of Switzerland. Die allerbeste bekannte Qualität einer jeweiligen Schweizer Bundesmünze.
Es sind nur 86 Stück in dieser Sammlung, aber es sind zum größten Teil die allerbesten die existieren. Hervorzuheben in dieser Sonderqualität sind:

3505.

3505. 2 Franken 1857. CHF 30.000.

3515.

3515. 5 Franken 1896. CHF 100.000.

3516. 2 Franken 1896. CHF 40.000.

3564.

3564. 10 Franken 1910. Glatter Rand. CHF 45.000.

Auktion 15 ist eine Sammlung Banknoten und Wertpapiere mit 656 Losen.
Die geographische Spannweite ist enorm. Natürlich sind alle großen Länder vertreten, aber auch total obskure Ausgabestellen wie Dschibuti oder St. Pierre & Miquelon. Die Preise sind auf der sehr moderaten Seite angesiedelt und werden eine Freude für jeden Papiergeldsammler sein. Hier sollte man besonders folgende Lose beachten:

4107. Mecklenburgische Rentei Casse Schein. 25 Taler 1860. CHF 2.500.

4124. Dschibuti. Banque d’Indochine. 1.000 Francs (1938). CHF 2.000.

4233.

4233. Irland. Central Bank of Ireland. Specimen zu 20 Pfund 1906. CHF 7.500.

4283.

4283. Kanada. Specimen 50‘000 Dollars. 1924. CHF 7.500.

4432.

4432. Glarner Kantonalbank. 1901. CHF 10.000.

Auktion 16 ist der Schluss dieser Serie von Katalogen. Eine Sammlung Schweizer Kantonalmünzen mit der Helvetischen Republik. Es sind 1.491 Lose in dieser Sammlung. Sie besteht überwiegend aus Münzen der mittleren Preisklasse, enthält aber auch viele interessante und seltene Prägungen. Zu beachten wären folgende Lose:

5046.

5046. Appenzell Innerrhoden. 9 Batzen 1738. Sehr selten. Sehr schön. CHF 4.000.

5937.

5937. Solothurn. Taler 1563. Fast vorzüglich. CHF 8.000.

6027. Uri-Schwyz-Unterwalden. Probe 1/2 Soldo 1788 für Bellenz (südlich des Gotthard). Sehr selten. CHF 3.500.

6234.

6234. Zug. 10 Schilling 1602. Fast FDC. CHF 6.000.

In dieser Auktion ist wirklich etwas für jeden Sammler Schweizer Münzen.

Kataloge können von Sincona AG, Pelikanstraße 11, 8001 Zürich bestellt werden, oder telefonisch +41 44 215 10 90.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Sincona AG.

Falls Sie online bieten oder sich informieren wollen, finden Sie die kompletten Kataloge bei Sixbid:

Auktion 12

Auktion 13

Auktion 14

Auktion 15

Auktion 16