Freitag, 19.07.2019

NEWS

Wiedergeburt oder Unsterblichkeit? Münzen schlägt keine Stunde!

Wenn es um High-End-Uhren geht, setzt Bulgari auf antike Münzen. Seit 1966 entstehen in unregelmäßigem Rhythmus Einzelstücke, für die antike Münzen verarbeitet werden. Björn Schöpe stellt die aktuellen Beispiele vor.

Sensationsfund für das Museum Schwedenspeicher in Stade

Der Sondengänger Matthias Glüsing hat im Bereich zerstörter prähistorischer Grabhügel in der Gemeinde Fredenbeck einen sensationellen Fund gemacht: eine einzigartige Goldmünze des römischen Kaisers Constans, die sich neu im Museum Schwedenspeicher befindet.

Was kost’ die Welt?

Die Wanderausstellung „Was kost’ die Welt?“ bringt Kindern ab 8 Jahren bei, wie man mit Geld umgeht. Bis Februar 2020 ist sie im Grazer Kindermuseum zu sehen. Interessierte Museen können diese Ausstellung für das eigene Programm buchen.

Online-Bildungsprojekt YOUPEDIA für fächerübergreifendes Lernen

Die neue Online-Plattform YOUPEDIA ist ein Bildungsprojekt, das Jugendlichen einen selbstgestalteten aktiven Zugang zu Kultur und Geschichte ermöglichen soll. Könnte dies auch die Zukunft der numismatischen Nachwuchsförderung sein?

Oluf Gerhard Tychsen (1734-1815)

Er zog aus, die Juden zu bekehren, und wurde dabei zum Rabbiner. Der pietistische Protestant begründete die Orientalistik und die islamische Numismatik. Ein Sammelband greift Aspekte seines wissenschaftlichen Schaffens auf. Ursula Kampmann hat ihn sich angesehen.

Luzern hat wieder ein Münzengeschäft

Bruno Seifert übernahm die Münzhandlung des 2018 verstorbenen Werner Hirsiger. Jetzt kann man wieder Münzen kaufen in der Luzerner Habsburgergasse 22.

20 Jahre H2O

Auch der Münzindustrie verhilft die H2O GmbH seit 20 Jahren zu einer abwasserfreien Produktion. Und man hat große Pläne, wie Matthias Fickenscher in einem Interview erläutert. Das unterstreichen ein Erweiterungsbau am Hauptsitz und das neueste Produkt.

Dragonfish – Goldener Arowana

CIT Coin Invest knüpft an eine asiatische Tradition an und veröffentlicht im Auftrag der Republik Palau eine neue Silbermünze mit dem beliebten und teuren, asiatischen Arowana „Drachenfisch“ als Motiv.

Dreckiger als ein Haltegriff in der U-Bahn

Das Vorurteil, dass Münzen und Geldscheine, die durch unzählige Hände gehen, vor Bakterien nur so strotzen, das haben wir alle schon gehört. Doch nun hat eine Studie ergeben, dass auch Kreditkarten eine Oase für Erreger aller Art sind.

Würzburgs kleinste Schätze: Das Martin von Wagner Museum eröffnet sein Münzkabinett

Das Martin von Wagner Museum in Würzburg präsentiert in seiner Dauerausstellung eine ausgezeichnete Sammlung von griechischen Münzen, die man auch im digitalen Münzkabinett besichtigen kann.

Maximilian I. und seine Bilderburg Runkelstein

Anlässlich der aktuellen Ausstellung gab die Stiftung Bozner Schösser einen Sammelband heraus, der sich mit der Bedeutung beschäftigt, die Tirol für Maximilian und Maximilian für Tirol hatte. Natürlich fehlt die Numismatik nicht. Ursula Kampmann hat ihn sich angesehen.

Ausschreibung zum Walter-Hävernick-Preis 2020

Die Numismatische Kommission der Länder in der Bundesrepublik Deutschland vergibt 2020 zum neunten Mal den Walter-Hävernick-Preis für Numismatik. Der Preis soll die Weiterentwicklung der numismatischen Forschung in Deutschland unterstützen.

Der ILLICID-Schlussreport ist publiziert

Seit April 2019 versteckt sich auf einer Website der Schlussreport des Projekts ILLICID. Kein Wunder, dass er nicht öffentlich bekannt gemacht wurde. Der Endbericht zur vierjährigen Studie, die den Steuerzahler 1,2 Mio. Euro kostete, umfasst lediglich neun Seiten. Die IADAA hat ihm eine Studie gewidmet.

Rautenstrauch-Joest-Museum zeigt die Währung der Diplomatie

Gastgeschenke sind eine Art Währung der Freundschaft. In vielen Kulturen spielten sie eine wesentliche Rolle im Wirtschaftssystem, ja vielleicht stehen sie sogar am Ursprung des Handels. Das Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln zeigt rund 30 Staatsgeschenke der BRD.

Alles, was es über die Münzen von Neuchâtel zu sagen gibt

Charles Froidevaux hat in einem monumentalen Werk niedergelegt, was er in 25jähriger Forschung über die Numismatik von Neuchâtel der Jahre zwischen 1589 und 1818 herausgefunden hat. Ursula Kampmann hat sich das dreibändige Opus angesehen.

VdDM-Mitgliederversammlung 2019

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Verbands der Deutschen Münzenhändler e.V. fand vom 14. bis 16. Juni in Regensburg statt. Wichtigstes Thema waren die umfangreichen neuen gesetzlichen Regelungen.

Stark steigendes Ankaufsgeschäft bei Degussa

Der hohe Goldkurs führt bei Degussa Goldhandel zu einem stark steigenden Ankaufsgeschäft im ersten Halbjahr 2019. Im Vergleich zum 2. Halbjahr 2018 stieg die Anzahl der Ankäufe von Goldprodukten insgesamt um mehr als 100 Prozent – das höchste Niveau seit 5 Jahren.

Bertelsmann wird Eigentümer von Krause Publications

Die weltweit größte Verlagsgruppe, Penguin Random House, hat mit der Büchersparte der bankrotten F+W Media auch Krause Publications gekauft. Penguin Random House ist zu 75 % im Besitz des deutschen Medienkonzerns Bertelsmann.

Bernd Kluge zum 70. Geburtstag

Am 18. Juni 2019 feierte Bernd Kluge seinen 70. Geburtstag. Der ehemalige Direktor des Berliner Münzkabinetts ist das beste Beispiel dafür, dass für einen wahren Numismatiker die richtige Arbeit erst dann anfängt, wenn er das Rentenalter erreicht hat.

Limesmuseum Aalen erstrahlt in neuem Glanz

Das größte Römermuseum Süddeutschlands wurde im Mai 2019 mit überarbeitetem Konzept wiedereröffnet. Besucher können dort in die militärische und zivile Lebenswelt der Römer und Germanen am Limes eintauchen.

Landesmünzkabinett Sachsen-Anhalt erwirbt Münzen aus der Sammlung Thormann

Das Landesmünzkabinett Sachsen-Anhalt tätigte seine umfassendste Erwerbung seit seines Bestehens: Mehr als 200 Münzen und Medaillen aus der Sammlung Heinz Thormann gingen in den Bestand des Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) über.

Bonner Münzbörse 2019

Am 29. Juni laden die Bonner Münzenfreunde zur 10. Münzbörse im Bonner Augustinum ein. Es gibt unter anderem eine Ausstellung zu Luftfahrt-Medaillen, dazu hochwertige Einzelstücke, Wühl-kisten, Fachleute, kurz jede Menge Numismatik.

Eucoprimo Herbsttreffen in Gotha

Vom 11. bis 13. Oktober 2019 findet in Gotha das Eucoprimo-Herbsttreffen statt. Bis zum 30. August können sich Interessierte anmelden.

Pannen auf 0-Euro-Scheinen Teil 2

Pleiten, Pech und Pannen – das findet Numiscontrol bei den beliebten 0-Euro-Scheinen. Eigentlich kommt das ja den Sammlern entgegen, aber ein paar kritische Bemerkungen bei diesem Überblick seien doch erlaubt.

Ruth Niedermann erhält Otto-Paul-Wenger-Preis

Ruth Niedermann ist in der numismatischen Welt eine weithin geschätzte Kollegin. Am 17. Juni 2019 ehrte der Verband Schweizer Berufsnumismatiker die Besitzerin und Redakteurin der Numis-Post mit dem Otto-Paul-Wenger Preis. Lesen Sie hier die Laudatio, die Ruedi Kunzmann hielt.

Schöne Männer für die Frau Hauptmannin

Die Geschichte der Fremden Dienste ist eine Männergeschichte – aber nur zur Hälfte. Auch Frauen arbeiteten im familiären Soldunternehmen mit, investierten eigenes Geld, waren Miteigentümerinnen und hatten erbrechtliche Ansprüche.

Herrnhuter Medaillen – Geprägte Geschichte in edlem Metall

Eine neue Ausstellung im Herrnhuter Heimatmuseum widmet sich bis Ende Oktober den Herrnhuter Medaillen. Die kleine Stadt kann auf gut 40 verschiedene Medaillen verweisen, welche sich auf Herrnhut, die Brüdergemeine oder Herrnhuter Persönlichkeiten beziehen.

Geschichte des Geldes in Schlesien

In der neuen Sonderausstellung „Kopf und Zahl“ präsentiert das Schlesische Museum zu Görlitz erstmals seinen reichen Schatz an Münzen und Medaillen aus acht Jahrhunderten. Ein besonderes Highlight ist die Präsentation des 6000-Teile großen Fundes von Krausendorf.

Numismatische Bücher bei Arbor Sapientiae

Arbor Sapientiae ist ein italienischer Verlag, in dessen über 20.000 Titel umfassendem Katalog sich auch zahlreiche numismatische Publikationen finden, vor allem zu italienischen und antiken Themen. Ein Blick auch in die antiquarische Abteilung lohnt!

Der wichtigste Sponsor des Berliner Münzkabinetts sammelte Briefmarken!

Das Global Philatelic Network wurde damit beauftragt, die Sammlung des „größten Philatelisten unserer Zeit“ zu versteigern. Gemeint ist damit Erivan Haub, der wichtigste Sponsor des Berliner Münzkabinetts. Und natürlich werden die Auktionen via Philasearch im Internet zugänglich sein.

In unserem Archiv stellen wir Ihnen alle Inhalte zur Verfügung, die seit Gründung der MünzenWoche erschienen sind.

error: