Montag, 26.09.2022
Sponsored by

SAMMLER DER WOCHE

Blaschegg, Dr. med. Max (1930-2021)

Münzen waren eine Passion für den Arzt Max Blaschegg. In fast acht Jahrzehnten baute er eine aus mehreren tausend Münzen bestehende klassische Universalsammlung auf – von der griechischen Antike bis hin zu aktuellen Euro-Kursmünzen.

Adda, Victor A. (1885-1965)

Victor Adda stammte aus einer in Kairo ansässigen Bankiersfamilie. Seine große Münzsammlung weckte sogar das Interesse des italienischen Königs Viktor Emanuel III. Adda dokumentierte seine ganze Sammlung in einem akribischen Katalog, der nur einen – für seine Zeit typischen – Fehler aufweist.

Armstrong, Martin Arthur (geb. 1949)

Martin Armstrong begann sich im Alter von 13 Jahren für seltene Münzen zu interessieren, als er anfing, in einer Münzhandlung zu arbeiten. Später eröffnete er sein eigenes Geschäft und wurde für die Vorhersage von Rohstoffpreisen und die Entwicklung seines Economic Confidence Modells berühmt.

Bement, Clarence Sweet (1843-1923)

Clarence Bement sammelte nicht nur Münzen, sondern auch Bücher, Drucke und Mineralien. Seine Mineraliensammlung umfasste über 12.500 Exemplare und wurde später dem Museum of Natural History in New York City übereignet.

Benz, Leo (1906-1996)

Der Schweizer Ingenieur Leo Benz war ein begeisterter Münzsammler, der sich der Geschichte Roms eng verbunden fühlte. Das spiegelte sich in seiner Münzsammlung wider.

Biaggi de Blasys, Leo (1906-1979)

Leo Biaggi war ein Schweizer Industrieller, der eine außergewöhnliche Sammlung von antiken Münzen anlegte. Die über 2.000 römischen Goldmünzen sind in einem handschriftlichen Inventar dokumentiert. Seine als „hervorragend” eingestufte griechische Sammlung ist weniger bekannt.

Blaschegg, Dr. med. Max (1930-2021)

Münzen waren eine Passion für den Arzt Max Blaschegg. In fast acht Jahrzehnten baute er eine aus mehreren tausend Münzen bestehende klassische Universalsammlung auf – von der griechischen Antike bis hin zu aktuellen Euro-Kursmünzen.
Virgil Michael Brand

Brand, Virgil Michael (1861/62-1926)

Virgil Brand häufte die größte private Münzsammlung aller Zeiten an. Als er 1926 starb, hinterließ er 368.000 Münzen, eine Sammlung mit einem geschätzten Wert von fünf Millionen US-Dollar. Sein Vermögen hatte der Sohn eines deutschen Vaters mit dem Brauereigeschäft der Familie in Chicago gemacht.

Bühler-Zimmermann, Fredy (1938-2021)

Fredy Bühler-Zimmermann war leidenschaftlicher Sammler von Münzen, Medaillen und Wertpapieren des Schweizer Kantons Glarus. Er verfasste mehrere numismatische Bücher und war 10 Jahre Präsident des Historischen Vereins des Kantons Glarus HVG.

Bunbury, Edward Herbert (1811-1895)

Sir Edward Herbert Bunbury war ein englischer Rechtsanwalt, Parlamentsabgeordneter und Vizepräsident der Numismatic Society of London. Er sammelte antike Münzen und veröffentlichte zahlreiche Publikationen zu diesem Thema.

Campana, Alberto (geb. 1947)

Alberto Campana ist ein italienischer Biologe mit einer Leidenschaft für die Numismatik. Als Münzsammler konzentriert er sich vor allem auf Gegenstempel auf griechisch-sizilianischen Münzen und auf die Münzen der Römischen Republik. Zu diesen Themen hat er auch zahlreiche Bücher und Artikel veröffentlicht.

Desneux, Jules (1885-1962)

Dr. Jules Desneux war ein belgischer Dermatologe und Sammler antiker Münzen. Er war Präsident der Société Royale de Numismatique de Belgique und publizierte ausführlich über griechische Münzen.

Du Chastel de la Howardries, Alberic (1842-1919)

Der belgische Aristokrat Alberic Du Chastel de la Howardries war einer der wichtigsten Käufer antiker Münzen weltweit. Er besaß auch die heute als schönste Münze der Welt bekannte Tetradrachme von Aitna.

Ebert, Robert Oliver (1927-2008)

Der amerikanische Unternehmer und Investor Robert Oliver Ebert legte erstklassige Kunst-, Schusswaffen- und Münzsammlungen an. Eberts Münzsammlungen waren auf hadrianische und griechische Münzen spezialisiert.

Engstrom, J. Eric (geb. 1943)

J. Eric Engstrom ist ein Rechtsanwalt aus Wichita, Kansas. Er sammelt seit über 70 Jahren Münzen, Medaillen und Tokens von der Antike bis zu Großbritannien. Außerdem hat er mehrere numismatische Bücher und zahlreiche Artikel veröffentlicht.

Evans, Arthur John (1851-1941)

Sir Arthur John Evans war ein bekannter Archäologe, der den Palast von Knossos auf Kreta freilegte. Er erbte die Münzsammlungen seines Vaters – ebenfalls ein renommierter Archäologe und Numismatiker – und war zu Lebzeiten fortwährend mit dem Kauf und Verkauf antiker Münzen beschäftigt.

Evans, John (1823-1908)

Sir John Evans war ein bekannter Archäologe und Präsident der Royal Numismatic Society sowie vieler anderer renommierter Gesellschaften. Als Sammler konzentrierte er sich auf römische, altbritische, angelsächsische und englische Münzen.

Feirstein, Barry R. (geb. 1952)

Barry Feirstein ist ein leidenschaftlicher Investor in Big-Tech-Unternehmen und die Filmindustrie. Er sammelte in seiner Jugend amerikanische Münzen und baute später eine Sammlung antiker Münzen auf.

Fontana, Carlo D’Ottavio (1774-1832)

Carlo d’Ottavio Fontana war ein angesehener Schweizer Geschäftsmann und Sammler. Seine Sammlung umfasste über 40.000 Stücke, vor allem antike Münzen, aber auch Gepräge der Bischöfe von Triest.

Gollnow, Christian (1946-2019)

Christian Gollnow sammelte hochkarätige römische Münzen mit einem Schwerpunkt auf den seltenen anonymen Prägungen der Bürgerkriegsjahre 68/69 n. Chr. Im Umfang stellte er damit sogar die thematischen Bestände der größten Museen in den Schatten.

Guber, Howard Peter (geb. 1942)

Howard Peter Guber ist nicht nur fünfzigfacher Oscar-Nominierter, ehemaliger Studiochef von Columbia Pictures und CEO von Sony Pictures, sondern auch ein leidenschaftlicher Sammler antiker Münzen.

Haviland, Randy (1949-2012)

Randy Haviland war ein Veteran der US-Marine und stammte aus einer Sammlerfamilie. Er sammelte US-Münzen, Geldscheine und antike Münzen.

Herzfelder, Ernst Moritz (1865-1923)

Ernst Herzfelder war Inhaber einer Wiener Brauerei. Seine umfassende Münzsammlung wurde ohne Nennung seines Namens von Jacob Hirsch und den Brüdern Egger verkauft. Seine zahlreichen Hadrian-Münzen gingen an das Kunsthistorische Museum Wien.

Hunt, Nelson Bunker (1926-2014)

Die Brüder Hunt wurden durch ihren Versuch, den Weltmarkt für Silber zu beherrschen, legendär – und weil sie bei diesem vergeblichen Versuch eine Milliarde Dollar verloren. Sie waren auch eifrige Münzsammler und William wollte angeblich jede byzantinische Goldmünze der Welt aufkaufen.

Huntington, Archer Milton (1870-1955)

Archer Huntington begründete eine Sammlung mit Kunstobjekten, die jede Epoche und jedes Land abbilden sollte, in dem der Einfluss Spaniens spürbar gewesen war. Später gründete er die Hispanic Society of America in New York und vermachte ihr mehr als 37.000 Münzen.

Jameson, Frédéric-Robert (1861-1942)

Robert Jameson war Bankier und Numismatiker. Er veröffentlichte wissenschaftliche Artikel zu griechischen Fundmünzen und erwarb eine umfassende Sammlung antiker Münzen, die in mehreren Bänden veröffentlicht wurde.

Kozinowski, Otto (1939-1994)

Otto Kozinowski tauschte seine Karriere als Mathematiker gegen eine Stelle im Münzhandel, denn die Numismatik war seine wahre Passion. Und diese Leidenschaft ging weit über sein Spezialgebiet Coburg hinaus, wie seine umfangreiche Bibliothek bezeugte.

Krähenbühl, Hans (1924-2010)

Der Schweizer Hans Krähenbühl wollte ein möglichst breites numismatisches Panorama der griechischen und römischen Antike zeichnen. Das Ergebnis: eine wunderbare Sammlung aus einem Guss, mit prachtvollen Münzen und eindrucksvollen Serien.

Magnaguti, Alessandro (1887-1966)

Der italienische Graf Alessandro Magnaguti war ein leidenschaftlicher Sammler von Münzen. Nach dem Zweiten Weltkrieg gab er das Sammeln auf und verkaufte seine geliebten Münzen – mit einer Ausnahme.

Mazzini, Giuseppe (1883-1961)

Der italienische Politiker Giuseppe Mazzini schuf eine beeindruckende Sammlung von 8.051 Münzen des römischen Kaiserreiches mit vielen Raritäten und über 1.200 Aurei. Seine Sammlung wurde in fünf Bänden unter dem Titel „Monete imperiali romane“ veröffentlicht.

Montagu, Hyman (1844-1895)

Hyman Montagu war einer der großen britischen Münzsammler des 19. Jahrhunderts. Sein Fokus lag auf englischen Hammerprägungen und maschinengeprägten Münzen sowie griechischen und römischen Prägungen, die nach seinem Tod bei Sotheby versteigert wurden.

Moretti, Athos (1907-1993)

Dr. Athos Moretti sammelte erst Gemälde, bis ihm seine Frau ein weniger sperriges Hobby vorschlug. Moretti wurde leidenschaftlicher Münzsammler. Seine Sammlung Magna Graecia und Sizilien war wohl die größte und bedeutendste aller Zeiten.

Ponton D’Amécourt, Gustave (1825-1888)

Graf Gustave Ponton d’Amécourt war ein französischer Erfinder, der Jules Verne inspirierte, Archäologe, Numismatiker und Mitgründer der französischen numismatischen Gesellschaft. Er sammelte mittelalterliche und antike Münzen im großen Stil.

Ryan, Valentine John Eustace (1882-1947)

Eine ungewöhnliche Kombination: V. J. E. Ryan war irischer Bergsteiger und Erstbesteiger einiger Schweizer Berggipfel. Außerdem war er als leidenschaftlicher Münzsammler in der Royal Numismatic Society und der British Numismatic Society aktiv.

Salton, Mark

Mark Salton war der Sohn des berühmten jüdischen Münzhändlers Felix Schlessinger. Mit dem Ende des jüdischen Münzhandels in Deutschland emigrierte er in die USA und baute dort gemeinsam mit seiner Frau Lottie eine spektakuläre Münzsammlung auf.

Sartiges, Louis Edmond Paul de (1859-1924)

Der französische Diplomat Louis Edmond Paul Vicomte de Sartiges besaß eine bemerkenswerte Sammlung antiker griechischer und römischer Münzen sowie eine Sammlung japanischer Farbholzschnitte.

Schlessinger, Max

Für den Artikel über Max Schlessinger, gehen Sie bitte zum Who’s-who-Eintrag „Mark Salton“.

Signorelli, Angelo (1876-1952)

Dr. Angelo Signorelli war ein berühmter italienischer Humanist, Arzt prominenter Persönlichkeiten und Sammler italienischer Münzen sowie antiker Vasen und Münzen, die er teils selbst ausgegraben hatte.

Sneh, Harry Naftali (1953-2013)

Harry Naftali Sneh war ein israelisch-amerikanischer Münzsammler, der sich zunächst auf Geldscheine spezialisierte. Seine spätere Sammlung antiker Münzen wurde 2012 und 2013 von Harlan J. Berk verkauft.

Steinberg, Gilbert (1920-2008)

Gil Steinberg sammelte wie viele US-Sammler zunächst amerikanische Währungen, Medaillons und Jetons, bevor er eine Sammlung römischer Münzen aufbaute, die im November 1994 von Numismatica Ars Classica und Spink Taisei verkauft wurde.

Trau, Franz (1842-1905)

Die österreichische Familie Trau betrieb über drei Generationen hinweg ein erfolgreiches Tee-Importgeschäft in Wien – und sammelte einträchtig Münzen. Ihre Sammlung österreichischer und römischer Reichsmünzen wurde zwischen 1904 und 1936 versteigert.

Tyszkiewicz, Józef (1850-1905)

Graf Józef Tyszkiewicz war polnischer Numismatiker und Münzsammler. Er veröffentlichte mehrere Werke zu seinem Sammelgebiet: polnische und litauische Münzen und Medaillen.

Vermeule III., Cornelius Clarkson (1925-2008)

Cornelius Clarkson Vermeule III. war ein amerikanischer Experte für antike Kunst und Kurator für klassische Kunst am Museum of Fine Arts in Boston. Er baute eine Sammlung von römischen Bronzemünzen auf.

Vidal Quadras Y Ramón, Manuel (1818-1894)

Don Manuel Vidal Quadras y Ramón besaß ein Handels- und Bankhaus in Barcelona und war ein bekannter Münzsammler. Ende des 19. Jahrhunderts war seine Münzsammlung die größte und wertvollste in ganz Spanien.

Voirol, August (1884-1967)

Dr. August Voirol war ein Schweizer Gynäkologe, Präsident des Circulus Numismaticus Basiliensis und Vizepräsident der Schweizerischen Numismatischen Gesellschaft. Er verfasste ausführliche Kommentare zu den meisten Stücken seiner Sammlung antiker Münzen.

Walter, John Whitney (1934-2018)

John W. Walter, Cousin von Donald Trump, stellte eine großartige Sammlung römischer Aurei zusammen, die unter dem Titel „The Men of Rome“ versteigert wurde. Seine Sammlung früher amerikanischer Münzen brachte ihm den Spitznamen „Mr. 1796“ ein.

Zeno, Apostolo (1668-1750)

Der italienische Journalist, Dichter und Librettist Apostolo Zeno war im 18. Jh. auch ein begeisterter Münzsammler. Seine Sammlung von rund 10.766 Münzen wurde in einem Kloster aufbewahrt, bis das Auktionshaus Dorotheum sie zwischen 1955 und 1957 verkaufte.
error: