Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d), Berlin (D)

    [bsa_pro_ad_space id=4]

    Im Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ist ab 23. September 2019 die Stelle einer/eines

    wissenschaftlichen Mitarbeiter*in (m/w/d)
    Entgeltgruppe 13 TVöD
    Kennziffer: SMB-MK-1-2019

    unbefristet zu besetzen.

    Das Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ist die größte deutsche und eine der international bedeutendsten Einrichtungen der Numismatik. Die Sammlung umfasst rund 540.000 Münzen und Medaillen, sowie Prägewerkzeuge aus der Zeit vom 7. Jh. v. Chr. bis zur Gegenwart.

    Aufgabengebiet:

    • wissenschaftliches und administratives Betreuen der deutschen Münzen der Neuzeit, der Medaillen im deutschsprachigen Raum und der Sammlung historischer Münzwerkzeuge
    • wissenschaftliches und administratives Betreuen der Geldschein- und Wertpapiersammlung, des Metallnotgeldes und der Marken, der Münzfälschungen und nichtmünzlichen Geldformen
    • Entwickeln und Durchführen wissenschaftlicher Projekte
    • Konzeptionieren und Realisieren von Dauer- und Sonderausstellungen
    • Verfassen wissenschaftlicher Publikationen
    • Vermitteln von numismatischem Wissen und Öffentlichkeitsarbeit
    • Einwerben von Drittmitteln
    • Beteiligung an der digitalen Transformation
    • Mitwirken an der musealen Fortentwicklung des Münzkabinetts
    • numismatische Ausbildung des akademischen Nachwuchses

    Anforderungen:

    • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (M.A., Master oder vergleichbare Qualifikation) in einem geisteswissenschaftlichen Fach
    • durch wissenschaftliche Arbeiten (Schriftenverzeichnis) nachgewiesene sehr gute numismatische Kenntnisse
    • sehr gute Englisch- und Lateinkenntnisse in Wort und Schrift
    • Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit einem Museumsdokumentationssystem und MS Office
    • ausgeprägtes Kommunikations- und Organisationsvermögen
    • Teamfähigkeit und Belastbarkeit

    Erwünscht:

    • Promotion
    • Erfahrungen in der praktischen Museumsarbeit und fundierte Kenntnisse im Museumsmanagement
    • Kenntnisse einer weiteren modernen Fremdsprache in Wort und Schrift

    Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

    Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

    Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine E-Mail) unter Angabe der Kennziffer SMB-MK-1-2019 bis zum 9. Mai 2019 an:

    Stiftung Preußischer Kulturbesitz
    Personalabteilung, Sachgebiet I 1 c
    Von-der-Heydt-Str. 16-18
    10785 Berlin

    Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

    Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet: Prof. Dr. Weisser (Tel.: 030 – 266 54 42 00)

    Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Emrich (Tel.: 030 – 266 41 1630)

    Die Stellungsausschreibung finden Sie auch auf der Internetseite der Stiftung Preußischer Kulturbesitz.