Feirstein, Barry R. (geb. 1952)

    Im Jahr 2008 verkaufte das NAC die Barry Feirstein Collection of Ancient Coins Part IV.
    [bsa_pro_ad_space id=4]

    Von Hadrien Rambach

    Barry Feirstein ist ein Harvard-Absolvent, der seine Karriere an der Wall Street als Technologieanalyst begann und zum Manager seiner eigenen Hedgefonds-Gesellschaft, Feirstein Capital Management (1993-2010), wurde. Im Jahr 2011 spendete er 5 Millionen US-Dollar, um eine Graduate School of Cinema zu gründen, und kommentierte dies im Wall Street Journal: „Ich habe mein ganzes Leben lang in Unternehmen wie Apple und Microsoft investiert und habe die Entstehung von Unternehmen und Branchen miterlebt. Für mich ist diese Investition dasselbe: Wir werden etwas schaffen, das einen großen Einfluss auf die Filmindustrie, das Brooklyn College und New York City haben wird.“

    Feirstein, der als Teenager amerikanische Münzen gesammelt hatte, begann 1994 nach dem Besuch einer Auktion mit antiken Münzen wieder mit dem Sammeln. Als Numismatica Ars Classica seine Münzen in den drei Auktionen Nr. 39 (2007), Nr. 42 (2007) und Nr. 45 (2008) versteigerte, wurde angedeutet, dass es sich dabei um eine erste Sammlung handeln könnte, die er in weniger als zehn Jahren angelegt hatte, und dass er dieses Gebiet vielleicht noch nicht ganz aufgegeben habe.

    Bibliographie:

    • Hadrien Rambach, “Provenance glossary”, in Numismatica Ars Classica, Auction 91: the George W. La Borde collection of Roman aurei – part I, Zürich, 23 Mai 2016, S. [67]-[79].
    • Hadrien Rambach, “Provenance glossary”, in Numismatica Ars Classica, Auktion 99: the George W. La Borde collection of Roman aurei – part II, Zürich, 29 Mai 2017, S. 47-63.
    • Hadrien Rambach, “Provenance glossary”, in Numismatica Ars Classica, Auction 105: the George W. La Borde collection of Roman aurei – part III, Zürich, 9 Mai 2018, S. 82-105.

    Dieser Artikel wurde zuerst in einem Katalog des Auktionshauses Numismatica Ars Classica veröffentlicht.