Signorelli, Angelo (1876-1952)

    Syrakus. Dionysios I., 406-367 v. Chr. Dekadrachme, ca. 400-390 v. Chr. Ex Sammlung Signorelli. (Santamaria 1961, 354). Aus Auktion Gorny&Mosch 244 (2017), 101.
    [bsa_pro_ad_space id=4]

    von Hadrien Rambach

    Der Nachruf auf Dr. Signorelli in der Times lautete: „Dr. Angelo Signorelli ist kürzlich in Rom gestorben, wo er fünfzig Jahre lang eine bekannte und beliebte Persönlichkeit war. Seiner Bedeutung als Wissenschaftler, insbesondere als Erforscher der Tuberkulose, und seine Fähigkeiten als Organisator medizinischer Dienste, insbesondere im Bereich der Entbindung und Kinderfürsorge, war sein Ruhm als Humanist ebenbürtig. Aus bescheidenen Verhältnissen stammend, stieg er zum Arzt berühmter Persönlichkeiten auf, darunter [der Premierminister Giovanni] Giolitti und die Schauspielerin Eleanora Duse. Er widmete sich selbstlos der Gesundheit und dem Wohlergehen armer und kämpfender Künstler, und die Dankbarkeit der letzteren spiegelt sich in seiner einzigartigen Sammlung moderner italienischer Gemälde, den Werken von de Chirico, Modigliani, Severini, de Pisis und vielen anderen wider. Fast noch berühmter waren seine Sammlungen griechischer Münzen und griechischer Vasen, die hauptsächlich von ihm selbst ausgegraben wurden.“

    Lucius Verus, 161-169. Sesterz, Rom. Ex Sammlung Prof. Angelo Signorelli, Teil 3. (Auktion Santamaria, 1953, 575). Aus Auktion Künker 304 (2018), 1205.

    Der Verkauf seiner zahlreichen antiken Münzen erfolgte in drei Auktionen von Santamaria (Oktober 1951 – Juni 1952 – März 1953), ebenso wie der Verkauf seiner italienischen Münzen (Januar 1954 – März 1955). Die beiden Versteigerungen der römischen Münzen umfassten 2.939 Lose.

    Bibliography:

    • John Spring, Ancient Coins Auction Catalogues 1880-1980, London 2009, pp. 256-257.
    • Hadrien Rambach, “Provenance glossary”, in Numismatica Ars Classica, Auction 91: the George W. La Borde collection of Roman aurei – part I, Zurich, 23 May 2016, pp. [67]-[79].
    • Hadrien Rambach, “Provenance glossary”, in Numismatica Ars Classica, Auction 99: the George W. La Borde collection of Roman aurei – part II, Zurich, 29 May 2017, pp. 47-63.
    • Hadrien Rambach, “Provenance glossary”, in Numismatica Ars Classica, Auction 105: the George W. La Borde collection of Roman aurei – part III, Zurich, 9 May 2018, pp. 82-105.

    Dieser Artikel wurde zuerst in einem Katalog des Auktionshauses Numismatica Ars Classica veröffentlicht.