Elkins, Nathan T.

[bsa_pro_ad_space id=4]

Numismatiker und Associate Professor für Kunstgeschichte an der Baylor University

Nathan T. Elkins (* 1981) ist Associate Professor für Kunstgeschichte an der Baylor University in Waco/Texas. Als Fachmann für die griechische und römische Kultur liegt sein numismatischer Fokus auf den Prägungen und der Ikonographie der römischen Kaiserzeit. Seine Interessensgebiete umfassen auch Topographie und Architektur, Sport und Spiele sowie den illegalen Antikenhandel.

2010 wurde er im Fach Griechische und Römische Kunst und Archäologie an der Universität von Missouri mit seiner Doktorarbeit „Architectural Coin Types: Reflections of Roman Society“ promoviert. Bereits 2008 war Elkins als Wissenschaftlicher Mitarbeiter Teil des „The Martberg Project – Fundmünzen der Antike“ an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Zwischen 2008 und 2011 gab er Lehrveranstaltungen und absolvierte Forschungsaufenthalte am Institut für Archäologische Wissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main sowie am Department of Coins and Medals der Yale University Art Gallery. 2011 wurde Elkins Assistant Professor für griechische und römische Kunstgeschichte an der Baylor University und 2017 ebendort Associate Professor.

Nathan T. Elkins verfügt über praktische Grabungserfahrung an Stätten in Texas, Italien, Israel und Jordanien. Als Experte für Numismatik verstärkt er derzeit ein Team, das eine spätrömisch-byzantinische Synagoge im israelischen Huqoq freilegt. Daneben nimmt er an Grabungen im spätrömischen Kastell von Ayn-Gharandal im Süden Jordaniens teil.

Zahlreiche Artikel und Beiträge hat Elkins in nationalen wie internationalen Zeitschriften und Reihen veröffentlicht. Er ist Autor von zwei Büchern: „Monuments in Miniature: Architecture on Roman Coinage“ (American Numismatic Society, 2015) und „The Image of Political Power in the Reign of Nerva, AD 96-98“ (Oxford University Press, 2017). Derzeit verfasst er ein drittes Buch mit dem Titel „A Monument to Dynasty and Death: The Story Behind Rome’s Colosseum and the Emperors Who Built It” (Johns Hopkins University Press). Daneben ist er Mitherausgeber von „Art in the Round: New Approaches to Ancient Coin Iconography“ (2014) und Mitherausgeber des demnächst erscheinenden „The Oxford Handbook of Roman Imagery and Iconography“ (Oxford University Press).

Nathan T. Elkins hat bereits zahlreiche Ehrungen und Preise erhalten, darunter den für „Extraordinary Merit“ der „Numismatic Literary Guild’s Annual Writer’s Awards“ (2016). 2016/17 ist er William E. Metcalf Lecturer in Numismatics des Archaeological Institute of America sowie Albert H. Clayburgh Lecturer in Archaeology des Archaeological Institute of America. Elkins ist Fellow der American Numismatic Society, New York, und Fellow der Royal Numismatic Society, London.

Nathan T. Elkins können Sie per E-Mail erreichen.

Viele seiner Beiträge finden Sie bei academia.edu.

Sie können Nathan T. Elkins auf Twitter folgen.

Auf der Website der Baylor University finden Sie ihn hier.

Um Nathan T. Elkins Kulturgüterschutz-Artikel „The Trade in Fresh Supplies of Ancient Coins: Scale, Organization, and Politics“ herunterzuladen, klicken Sie bitte hier.

Und dies ist die Website des Huqoq Excavation Project.