Haymann, Florian

[bsa_pro_ad_space id=4]

Münzhändler, Althistoriker und Journalist

Florian Haymann (*1978) begann im Alter von neun Jahren Münzen zu sammeln. Doch es sollte noch dauern, bis er diese Leidenschaft zum Beruf machte. Nach dem Abitur absolvierte er zunächst von 2000 bis 2002 ein Volontariat beim Delius Klasing Verlag und war daraufhin als Zeitschriftenredakteur in München tätig.

Von 2003 bis 2008 studierte er Deutsch und Geschichte auf Gymnasiallehramt. Danach war er von 2010 bis 2012 als Dozent an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg tätig, wo er die Münzsammlung des Seminars für Alte Geschichte betreute. Im Anschluss forschte er von 2012 bis 2014 an den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zur Numismatik der Römischen Republik. 2014 wurde er in Alter Geschichte mit dem Thema „Untersuchungen zur Geschichte und Identitätskonstruktion von Aigeai im römischen Kilikien“ promoviert. Seit 2014 konzentriert er sich auf den Münzhandel und ist seit 2016 bei Dr. Busso Peus Nachf. in Frankfurt für die Antike Numismatik verantwortlich.

Haymann nutzt seine journalistische Neigung zur Vermittlung numismatischer Themen an ein breites Publikum, wobei die kulturgeschichtlichen Aspekte von Münzen im Vordergrund stehen. Seine Beiträge erscheinen regelmäßig in Fachzeitschriften, und auch seine 2016 publizierte „Einführung in die griechische und römische Numismatik“ richtet sich an einen breiten Leserkreis, ist mittlerweile jedoch auch in Universitätsbibliotheken vertreten. Am 24. Februar 2020 wird der Sammelband „Runde Geschichte. Europa in 99 Münz-Episoden“ erscheinen, den Haymann mitherausgibt. Daneben veröffentlicht er gelegentlich literarische Beiträge, unter anderem im Satiremagazin Titanic.

Haymann ist wissenschaftlicher Beirat in der Liebenstein-Gesellschaft und der Online-Zeitschrift für Antike Numismatik, OzeAN.

Eine Auswahl seiner Publikationen finden Sie auf academia.edu.

Natürlich haben auch wir sein Buch „Antike Münzen sammeln“ vorgestellt sowie den von Haymann mit herausgegebenen Sammelband „Neue Forschungen zur Münzprägung der römischen Repulik“.

Hier gelangen Sie zur Website von Dr. Busso Peus Nachf.

Hier geht es zur Website der Liebenstein-Gesellschaft.

Wenn Sie Florian Haymann kontaktieren möchten, dann schreiben Sie ihm eine E-Mail.