Kahnt, Helmut

[bsa_pro_ad_space id=4]

Redakteur von Münzen und Papiergeld, Autor zahlreicher numismatischer Fachbücher

Helmut Kahnt (*1945) lernte den Beruf des Buchdruckers und arbeitete in der damaligen Wertpapierdruckerei der DDR. Er ist Ingenieur in Polygraphie, worunter alle Techniken des Offset- und Buchdrucks inklusive der Buchbinderei verstanden werden. Er schloss dieses Studium 1969 ab und begann im selben Jahr als leitender Redakteur beim Bibliographischen Institut Leipzig in der Redaktion „Naturwissenschaftliche Nachschlagewerke“. 1975 machte er im Fernstudium sein Diplom für Verarbeitungstechnik, ehe er 1988, kurz vor der Wende, aus der DDR in die Bundesrepublik Deutschland übersiedelte. Dort übernahm er eine Stelle als Redakteur für den Brockhaus-Verlag in Mannheim, zuständig u. a. für die Bereiche Numismatik, Heraldik und Ordenskunde.

Seit frühester Kindheit sammelt Helmut Kahnt Münzen. Seit 1989 ist er für die populärwissenschaftliche Zeitschrift „moneytrend“ tätig, seit 1990 als deren Chefredakteur. 1996 wechselte er zu der im Gietl-Verlag erscheinenden „Münzen & Papiergeld“ (seit 2008 „Münzen & Sammeln“), wo er seit 1997 Chefredakteur ist. In den Jahren zwischen 2000 und 2002 führte er zusätzlich interimistisch die Redaktion der „MünzenRevue“.

Helmut Kahnt ist einer der fruchtbarsten numismatischen Autoren Deutschlands. Er publiziert seit 1974 nicht nur zahlreiche Artikel, sondern auch Lexika und Kataloge, darunter „Das große Münzlexikon von A bis Z“ (2005), „Deutsche Silbermünzen 1800 – 1872“ (1. Auflage 2000), sowie zahlreiche Bände der Reihe „Die Münzen Sachsens“.
Ferner zeichnet Helmut Kahnt für fünf Auflagen des meistbenutzten Standardwerks der deutschen Numismatik, den „Jaeger“, verantwortlich.

Helmut Kahnts Sammlung von Münzen mit Gegenstempeln gilt als die größte ihrer Art. Sie wurde 1997 bei der Westfälischen Auktionsgesellschaft in einer Spezialauktion versteigert.

Helmut Kahnt wurde 2003 mit dem Vreneli-Preis der World Money Fair ausgezeichnet.

Wenn Sie Helmut Kahnt kontaktieren wollen, schicken Sie ihm ein Mail.

Seine aktuellen Bücher können Sie auf der Seite des Gietl-Verlags kaufen.

Dort finden Sie auch eine ausführlichere Biographie.

Hier finden Sie die Links zu den Zeitungen, für die Helmut Kahnt als Chefredakteur tätig war: moneytrend, MünzenRevue und Münzen & Sammeln.

Zur Geschichte der MünzenRevue publizierten wir in der MünzenWoche einen Beitrag von Rainer Albert.

Was Sie sich unter einem Ingenieur in Polygraphie vorstellen dürfen, wird hier erklärt.

Wenn Sie auch nicht wissen, was Verarbeitungstechnik ist, finden Sie hier eine kurze Zusammenfassung. Sie können dieses Fach übrigens in Chemnitz und Dresden immer noch studieren.