Peter, Markus

[bsa_pro_ad_space id=4]

Numismatiker von Augst, Präsident der Kommission für Fundmünzen der SAGW

Markus Peter (*1960) schloss sein Studium der Ur- und Frühgeschichte, der Klassischen Archäologie und der Alten Geschichte an der Universität Basel 1987 ab. Dem Lizentiat in Ur- und Frühgeschichte folgte 1996 die Promotion an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/M. im Fachbereich Geschichtswissenschaften. Seine Doktorarbeit trägt den Titel „Untersuchungen zu den Fundmünzen aus Augst und Kaiseraugst“. Ebenfalls 1996 ging er als C.M. Kraay Visiting Scholar für einen Forschungsaufenthalt nach Oxford.

Seit 1975 nahm Markus Peter regelmäßig an archäologischen Grabungen teil, nicht nur in der Schweiz, sondern bis 1997 auch in England, Israel, Jordanien und der Türkei. 1976 begann Markus Peter mit der Bearbeitung von Fundmünzen, z. B. aus der Grabung der Universität Basel in Jerash (Jordanien). Zwischen 1992 und 1999 war er Bearbeiter der Fundmünzen der Grabungen des Deutschen Archäologischen Instituts in Pergamon (Türkei). Von 1989 bis 2000 bearbeitete er die Fundmünzen in Petra (Jordanien). 

Seit 1983 ist Markus Peter wissenschaftlicher Mitarbeiter der Römerstadt Augusta Raurica, wo er für den Bereich Numismatik verantwortlich ist. In der universitären Lehre ist er seit 1996 tätig. Seit 2010 ist er Dozent für Antike Numismatik an der Universität Bern. 

Markus Peter hat zahlreiche Vorträge bei nationalen und internationalen Kongressen und Kolloquien gehalten. Seine Publikationsliste umfasst weit über 100 Einträge, darunter Monographien wie die zwei Bände des Inventars der Fundmünzen der Schweiz zu Augusta Raurica (1996) sowie die Untersuchungen zu den Fundmünzen aus Augst und Kaiseraugst im Band 17 der Studien zu den Fundmünzen der Antike (SFMA; 2001). In einer Reihe von Artikeln widmete sich Markus Peter daneben unter anderem dem Kaiseraugster Silberschatz. 

Von 1996 bis 2013 war Markus Peter Redaktor der Schweizerischen Numismatischen Rundschau. Seit 2011 ist er Mitglied sowohl des Scientific Committee des Journal of Archaeological Numismatics (Brüssel) als auch des Advisory Board des Carnuntum Jahrbuchs. 

Markus Peter ist als Gutachter für nationale und internationale Universitäten und Institutionen tätig. Er ist Mitglied zahlreicher wissenschaftlicher Gesellschaften in der Schweiz wie im Ausland. So steht er als Vizepräsident seit 2002 der Schweizerischen Numismatischen Gesellschaft vor und als Präsident seit 1998 der Kommission für Fundmünzen der schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften SAGW. 

Markus Peter können Sie per E-Mail erreichen.

Zu Markus Peters Profil bei academia.edu und vielen seiner Beiträge zum Download kommen Sie hier.

Auf der Seite der Universität Bern finden Sie ihn hier.

Seine Bibliographie gibt es zum Download hier.

Und mehr über Markus Peters laufendes Forschungsprojekt zu den Fundmünzen von Zillis erfahren Sie hier.