Saryan, Leon A.

[bsa_pro_ad_space id=4]

Spezialist für und Sammler von armenischen Münzen

Leon Saryan (*1948) sammelt bereits seit seinem zehnten Lebensjahr armenisches Kulturgut. Zu seinen Interessensgebieten gehören Münzen, Briefmarken, Papiergeld, Medaillen, Antiquitäten, Bücher in Altarmenisch und vieles mehr.

Beruflich beschäftigt sich Leon Saryan mit den Naturwissenschaften. An der Johns Hopkins University studierte er Natural Sciences (BA 1970) und promovierte 1975 an der Johns Hopkins School of Medicine in Biological Chemistry zum Ph.D. Nach der Promotion arbeitete Saryan als Research Scientist und Assistant Professor am Milwaukee Department of Chemistry (1975-1982), anschließend als Scientific Director im ACL Industrial Toxicology Laboratory (1982-2011). Bis 2015 war er als Commissioner des Milwaukee Metropolitan Sewerage District im Sachbereich Erneuerbare Energien und Umwelt für Abwasserfragen zuständig.

Leon Saryan hat über 100 Studien zur armenischen Numismatik, Philatelie und Geschichte verfasst. Er hält ständig Vorträge über armenische Kunst, Kultur, Geschichte, Archäologie, Münzen und Antiquitäten. Für seine Forschungstätigkeit wurden ihm mehrere Preise verliehen, darunter von der American Numismatic Association und der Central States Numismatic Society.

Seit 2015 ist Leon Saryan leitender Herausgeber des Armenian Numismatic Quarterly, zu welchem er seit 1989 als Corresponding Editor beitrug.

Wenn Sie Dr. Saryan kontaktieren möchten, können Sie das hier tun.

Falls Sie bei Linked-in Mitglied sind, können Sie sein Profil auch dort einsehen

Hier finden Sie einen Bericht über Leon Saryans Numismatikunterricht bei den Pfadfindern.

Falls Sie sich für Leon Saryans Forschungen zur NMR (Nuclear Magnetic Resonance) interessieren, finden Sie hier einen Fachartikel.

Über Leon Saryans Einfluss auf die Forschungen des Medizinnobelpreisträgers (2003) Paul Christian Lauterbur können Sie sich hier informieren.

Weltweite Bekanntheit in den Medien erlangte Leon Saryan als Augenzeuge eines Amoklaufes am Los Angeles International Airport. Sie können sich darüber hier und hier informieren.