2-Euro-Gedenkmünzen aus Frankreich: Ein attraktives Sammelgebiet?

Französische Euro-Münzen lassen sich gut sammeln. Aber nicht immer reicht der Blick ins eigene Portemonnaie. Münzfotos: Reiner Graff / Best Coins Investment e.K.
[bsa_pro_ad_space id=4]

Während sich französische 2-Euro-Münzen durchaus in den deutschen Geldbeutel verirren, finden sich Gedenkmünzen so gut wie nie im Umlauf. Sammler müssen hier auf den Zweitmarkt ausweichen. Aber welche Preise sind angemessen? Und welche Stücke sind für Sammler interessant?

2-Euro-Umlaufmünzen

Die Republik Frankreich gehört zu den Ländern, die im Jahre 2002 den Euro als alleiniges Zahlungsmittel einführten. Die Wertseiten (WS) entsprechen den Vorgaben aller Euro-Länder. Die Motivseite (MS) zeigt einen Lebensbaum als Symbol für Leben, Wachstum und Beständigkeit. Euro-Umlaufmünzen werden in Frankreich bereits ab 1999 geprägt. In den Jahren 2003 bis 2010 wurden keine 2-Euro-Umlaufmünzen ausgegeben, sondern nur für Kursmünzsätze geprägt. Alle Münzen werden in der französischen Münzprägeanstalt Monnaie de Paris in der Hauptstadt Paris hergestellt.

Sämtliche 2-Euro-Umlaufmünzen bestehen wie die 2-Euro-Gedenkmünzen aus einem Ring aus Kupfernickel. Der Kern in der Mitte besteht aus Nickelmessing mit Nickelkern (K-N / N, N-Me plattiert). Alle Stücke werden durch einen Magneten in der Mitte leicht angezogen.

Technische Daten

  • Gewicht: 8,50 g
  • Durchmesser: 25,75 mm
  • Riffelrand
  • Alle Stücke aus Frankreich tragen neben dem Riffelrand als Randprägung eine „2“, gefolgt von zwei Sternen, abwechselnd kopfstehend.

Besonderheiten

Kolorierte oder auch vergoldete Stücke sind keine offiziellen Ausgaben. Sie wurden manipuliert und haben ihren einstigen Wert als Zahlungsmittel verloren.

Fehlprägungen

Kleinere Stempelausbrüche, Stempelrisse und Stempeldrehungen sind bekannt. Einige Stücke des Prägejahres 1999 zeigen die MS (Lebensbaum) auf beiden Seiten. Der Grund dafür war eine falsche Stempelkopplung. Aus dem Jahre 2001 gibt es Stücke mit der falschen Randprägung „GOD ZIJ MET ONS“ (Randeisen für niederländische 2-Eurostücke).

Bewertung

Diese Münzen sind im Umlauf anzutreffen. Auf dem Zweitmarkt gibt es prägefrische Stücke schon ab 3,50 Euro. Stempelausbrüche kommen recht häufig vor und kosten bis zu 10 Euro. Stempelrisse sind seltener und kosten ab 8 Euro. Stempeldrehungen kosten je nach Umfang ab 25 Euro. Ein Stück von 1999 mit doppelter MS bringt je nach Erhaltung bis zu 800 Euro. Ein Stück von 2001 mit falscher Randprägung kostet je nach Erhaltung ab 700 Euro. Es lohnt sich also, besonders auf diese Fehlprägungen zu achten.

Europäische Gemeinschaftsausgaben

Frankreich beteiligte sich an allen vier Europäischen Gemeinschaftsausgaben 2007, 2009, 2012 und 2015. Es wurden bisher keine Fehlprägungen gemeldet. Im Umlauf sind die Stücke sehr selten anzutreffen. Auf dem Zweitmarkt liegen die Preise für prägefrische Stücke zwischen 6 und 8 Euro.

Technische Daten

Die technischen Daten entsprechen denen einer 2-Euro-Umlaufmünze.

Motivseite 30 Jahre Fest der Musik 2011. Foto: Best Coins Investment e.K.

30 Jahre Fest der Musik, 2011

Auf der MS sind jubelnde Menschen, einige Noten und die Worte „Fête de la Musique“ (Das Fest der Musik) eingeprägt. Dazu das Datum 21 Juni 2011. Das Fest findet seit 1981 statt.

Technische Daten

Die technischen Daten entsprechen denen einer 2-Euro-Umlaufmünze.

Besonderheiten

Kolorierte oder auch vergoldete Stücke sind keine offiziellen Ausgaben. Sie wurden manipuliert und haben ihren einstigen Wert als Zahlungsmittel verloren.

Fehlprägungen

Es wurden bisher keine Fehlprägungen bekannt. Achten Sie aber trotzdem auf kleinere Stempelausbrüche, Stempelrisse und Stempeldrehungen.

Bewertung

Diese Münzen sind kaum im Umlauf anzutreffen. Auf dem Zweitmarkt gibt es prägefrische Stücke zwischen 4 und 10 Euro.

Motivseite 100. Geburtstag von Abbé Pierre 2012. Foto: Best Coins Investment e.K.

100. Geburtstag von Abbé Pierre, 2012

Abbé Pierre (bürgerl. Name Henri Antoine Grouès) war ein französischer katholischer Priester, der die Wohltätigkeitsorganisation Emmaus gründete. Die MS zeigt ein Portrait von Abbé Pierre mit einem Barett.

Technische Daten

Die technischen Daten entsprechen denen einer 2-Euro-Umlaufmünze.

Besonderheiten

Kolorierte oder auch vergoldete Stücke sind keine offiziellen Ausgaben. Sie wurden manipuliert und haben ihren einstigen Wert als Zahlungsmittel verloren.

Fehlprägungen

Es wurden bisher keine Fehlprägungen bekannt. Achten Sie aber trotzdem auf kleinere Stempelausbrüche, Stempelrisse und Stempeldrehungen.

Bewertung

Diese Münzen sind kaum im Umlauf anzutreffen. Auf dem Zweitmarkt gibt es prägefrische Stücke zwischen 6 und 12 Euro.

Motivseite 150. Geburtstag von Pierre de Coubertin 2013. Foto: Best Coins Investment e.K.

150. Geburtstag von Pierre de Coubertin, 2013

Der bekannte Pädagoge und Sportfunktionär Pierre Baron de Coubertin (1863-1937) gründete im Jahre 1894 das Internationale Olympische Komitee. Auf der MS ist ein Portrait von Coubertin zu sehen. Im Hintergrund sind links die stilisierten olympischen Ringe sowie einige olympische Sportarten dargestellt.

Technische Daten

Die technischen Daten entsprechen denen einer 2-Euro-Umlaufmünze.

Besonderheiten

Kolorierte oder auch vergoldete Stücke sind keine offiziellen Ausgaben. Sie wurden manipuliert und haben ihren einstigen Wert als Zahlungsmittel verloren.

Fehlprägungen

Es wurden bisher keine Fehlprägungen bekannt. Achten Sie aber trotzdem auf kleinere Stempelausbrüche, Stempelrisse und Stempeldrehungen.

Bewertung

Diese Münzen sind kaum im Umlauf anzutreffen. Auf dem Zweitmarkt gibt es prägefrische Stücke zwischen 7 und 14 Euro.

Motivseite Charles de Gaulle 2020. Foto: Best Coins Investment e.K.

Charles de Gaulle, 2020

Charles de Gaulle war ein französischer General und Staatsmann, der den Widerstand des Freien Frankreichs im Zweiten Weltkrieg gegen die deutsche Besatzung anführte. Die MS zeigt de Gaulle in zwei Epochen, als General und als Präsident der Republik Frankreich. Zahlreiche Straßen und öffentliche Gebäude in Frankreich tragen heute den Namen von Charles de Gaulle.

Technische Daten

Die technischen Daten entsprechen denen einer 2-Euro-Umlaufmünze.

Besonderheiten

Kolorierte oder auch vergoldete Stücke sind keine offiziellen Ausgaben. Sie wurden manipuliert und haben ihren einstigen Wert als Zahlungsmittel verloren.

Fehlprägungen

Es wurden bisher keine Fehlprägungen bekannt. Achten Sie aber trotzdem auf kleinere Stempelausbrüche, Stempelrisse und Stempeldrehungen.

Bewertung

Diese Münzen sind kaum im Umlauf anzutreffen. Auf dem Zweitmarkt gibt es prägefrische Stücke ab 4 Euro. Vermutlich wird diese Gedenkmünze noch preislich etwas zulegen.

 

In der Onlinedatenbank Cosmos of Collectibles finden Sie alle französischen 2-Euro-Münzen.

Und wenn Sie keine französischen (oder anderen) Neuausgaben mehr verpassen wollen, abonnieren Sie den 14-tägigen Newsletter von Cosmos of Collectibles.

Auch mit den Raritäten der 2-Euro-Gedenkmünzen anderer Nationen hat sich numiscontrol bereits beschäftigt. Hier finden Sie seine Artikel zu den Münzen aus

Besondere Schätze sind auch die Euros mit drehenden Sternen, hier erfahren Sie, welche Münzen mehrere Tausend Euro wert sind.

Und hier finden Sie die Reihe zu seltenen 2-Euro-Stücken aus Deutschland und den Gemeinschaftsausgaben der EU.

Mehr über unseren Autor numiscontrol, alias Reiner Graff, erfahren Sie in unserem Who’s who.

Der Sammelexperte hat es sich zur Aufgabe gemacht, gerade Anfänger an die Welt der Münzsammlungen heranzuführen – hier finden Sie seine „Grundlagen für Sammler“ sowie seine Serie „Münzpflege leicht erklärt“.