Fritz Rudolf Künker, D-Osnabrück

26. September 2015

Auktion 265

Ordensauktion von Künker erzielt großartiges Ergebnis

Sechs Auktionen an sechs Tagen, schon das ist bemerkenswert, aber dass in nur sechs Tagen insgesamt 13,8 Mio. Euro umgesetzt wurden, das ist ein Rekord. Das Haus Künker darf sich über die umsatzstärkste Auktionswoche der Firmengeschichte freuen.

Auktion 265: Orden und Ehrenzeichen aus aller Welt
900 Lose wurden allein in der 12. Ordensauktion von Künker angeboten. Sie erzielten einen Gesamtzuschlag von 630.000 Euro.

Nr. 189: ORDEN / ALTDEUTSCHLAND. Herzogtum Württemberg: Herzoglich Württembergischer Militär-Carls-Orden, Kleinod zum Großkreuz (Commandeur). Anfertigung von 1759, Gold und Emaille. Äußerst selten. II-II. Taxe: 20.000,- Euro. Zuschlag 28.000,- Euro.Nr. 189: ORDEN / ALTDEUTSCHLAND. Herzogtum Württemberg: Herzoglich Württembergischer Militär-Carls-Orden, Kleinod zum Großkreuz (Commandeur). Anfertigung von 1759, Gold und Emaille. Äußerst selten. II-II. Taxe: 20.000,- Euro. Zuschlag 28.000,- Euro.

Nr. 189: ORDEN / ALTDEUTSCHLAND. Herzogtum Württemberg: Herzoglich Württembergischer Militär-Carls-Orden, Kleinod zum Großkreuz (Commandeur). Anfertigung von 1759, Gold und Emaille. Äußerst selten. II-II. Taxe: 20.000,- Euro. Zuschlag 28.000,- Euro.

Thematischer Schwerpunkt war das Deutsche Reich. Das spektakulärste Objekt, das bisher einzige bekannte Kleinod zum Großkreuz des Herzoglich Württembergischen Militär-Carls-Orden, brachte bei einer Schätzung von 20.000 Euro 28.000 Euro. Zum teuersten Stück einer Sammlung von preußischen Auszeichnungen entwickelte sich ein Großkreuz-Set des Roten Adler-Ordens (Taxe: 7.500 Euro / Zuschlag: 13.000 Euro). Auf überraschende 13.000 Euro kletterte das Eiserne Kreuz, das posthum am 18. Dezember 1944 an Erhard Kleindienst, Leutnant der Reserve, verliehen wurde. Das große Interesse verdankte es wohl seiner perfekten Erhaltung: Künker hatte das Stück im originalen Etui mit originaler Umverpackung angeboten (Taxe: 3.000 Euro).

Nr. 595: ORDEN / PORTUGAL. Militärischer Christus-Orden. 3. Modell (seit 1918), Bruststern in Brillanten zum Großoffizier, Gold, Emaille und Similisteine. Äußerst selten. II. Taxe: 20.000,- Euro. Zuschlag: 26.000,- Euro.Nr. 595: ORDEN / PORTUGAL. Militärischer Christus-Orden. 3. Modell (seit 1918), Bruststern in Brillanten zum Großoffizier, Gold, Emaille und Similisteine. Äußerst selten. II. Taxe: 20.000,- Euro. Zuschlag: 26.000,- Euro.

Nr. 595: ORDEN / PORTUGAL. Militärischer Christus-Orden. 3. Modell (seit 1918), Bruststern in Brillanten zum Großoffizier, Gold, Emaille und Similisteine. Äußerst selten. II. Taxe: 20.000,- Euro. Zuschlag: 26.000,- Euro.

Natürlich gab es auch bei den ausländischen Orden und Ehrenzeichen sehr bemerkenswerte Ergebnisse. Erwähnen wir nur den Bruststern des Militärischen Christus-Ordens aus Portugal mit rund 25 ct Diamanten (Taxe: 20.000 Euro / Zuschlag: 26.000 Euro) …

Nr. 620: ORDEN / RUSSLAND. Kaiserlicher und Königlicher Orden vom hl. Stanislaus. Kreuz der 2. Klasse mit Krone. Sehr selten. I-II. Taxe: 7.500 Euro. Zuschlag: 16.000 Euro.Nr. 620: ORDEN / RUSSLAND. Kaiserlicher und Königlicher Orden vom hl. Stanislaus. Kreuz der 2. Klasse mit Krone. Sehr selten. I-II. Taxe: 7.500 Euro. Zuschlag: 16.000 Euro.

Nr. 620: ORDEN / RUSSLAND. Kaiserlicher und Königlicher Orden vom hl. Stanislaus. Kreuz der 2. Klasse mit Krone. Sehr selten. I-II. Taxe: 7.500 Euro. Zuschlag: 16.000 Euro.

…und das Kreuz 2. Klasse zum russischen Orden vom hl. Stanislaus (Taxe: 7.500 Euro / Zuschlag: 16.000 Euro).

Die Ergebnisse der Auktion finden Sie online hier

Die nächste Auktion führt Künker in Zusammenarbeit mit London Coin Galleries am 30. Oktober 2015 im Millennium Hotel in London durch. Sie beinhaltet ein unglaubliches Angebot von Lösern und Bergbaumünzen aus der Sammlung der Preussag. Der Katalog dazu kann bestellt werden bei Künker, Nobbenburgerstr. 4a, 49 076 Osnabrück; Tel: + 49 541 96202 0; Fax: + 49 541 96202 22; oder über E-Mail

Einen Vorbericht zu dieser Auktion können Sie hier in der MünzenWoche lesen.

← zurück

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.



Danke, hab' ich schon...