Mittwoch, 11.12.2019

NEWS

Anprägung der neuen 10-Euro-Sondermünze in Karlsruhe

Deutschlands aktuelle Polymermünzenserie will uns zeigen, wie uns Luft ganz wortwörtlich bewegt. Nach einem Flug mit dem Gleitschirm werden wir dieses Jahr „An Land“ über den Strand rasen. Daniel Baumbach war beim Anprägen in Karlsruhe dabei und berichtet.

Alles beim Alten: der COTY 2020

Der beliebte Coin of the Year Award wird auch 2020 verliehen. Nach der Krise bei Krause war das Schicksal des Wettbewerbs offen. Doch nun wurden die Preisrichter angeschrieben, und die Bewerber für die besten Münzen aus zehn Kategorien stehen in den Startlöchern.

Sagenumwoben! Goldstädte, Paradiesorte und ferne Welten

Die Reise ins Unbekannte: Für uns der Mars, für Seefahrer im 16. Jahrhundert das prächtige Asien. Im Kultur- und Stadthistorischen Museum Duisburg können Sie die Hoffnungen und Ängste der Zeitgenossen Gerhard Mercators, eines Duisburger Kartografen, nachvollziehen.

Machtszenarien – eine deutsch-chinesische Posterausstellung

Wie nutzten die Römer ihre Münzen als Massenmedium? Das stellen deutsche und chinesische Studierende in einer gemeinsamen Ausstellung vor, auf erfrischende Weise, mit modernen Mitteln und unterschiedlichen Blickrichtungen aus Ost und West.

Beiträge zur Brandenburgisch / Preußischen Numismatik

Der Numismatische Arbeitskreis Brandenburg-Preußen hat seine neue Ausgabe der „Beiträge zur Brandenburgisch / Preußischen Numismatik“ herausgegeben. Lesen Sie hier, welche Themen das Heft behandelt.

Sonderrabatt für Publikationen des Instituts für Numismatik und Geldgeschichte

Zum 25-jährigen Bestehen des hauseigenen Verlags des Instituts für Numismatik und Geldgeschichte werden zahlreiche Titel stark rabattiert angeboten. Das gilt nur im Dezember 2019 und Januar 2020.

0-Euro-Souvenirscheine ab 2020 im neuen Outfit

2020 stehen Neuerungen bei den 0-Euro-Souvenirscheinen an. Unser Autor numiscontrol gibt Ihnen einen Überblick über die geplanten Änderungen in der Gestaltung.

„Physisches Bargeld ist unersetzlich“ – Teil 2

Ursula Dalinghaus kommt in ihrer Studie zur Bedeutung von Bargeld als öffentliches Gut zu der Erkenntnis, dass physisches Bargeld ein öffentliches Gut ist. In einem Interview erläutern sie und der Anthropologe Bill Maurer ihre Thesen.

Silber Quadriga 2020 – 75 Jahre Kriegsende

Die neuste Ausgabe der Quadriga-Anlageprägung der Münze Berlin thematisiert 75 Jahre Ende des Zweiten Weltkrieges. Nach dem Krieg lagen sowohl die Stadt als auch die Quadriga selbst in Trümmern.

Aufschlag Roger Federer! Die Swissmint ehrt das Tennis-Ass

Swissmint widmet Tennisstar Roger Federer eine Gedenkmünze. Zum ersten Mal zeigt eine Schweizer Münze eine lebende Persönlichkeit. Wenn Sie diese Münze gerne hätten, hat die Swissmint eine wichtige Neuerung für Sie: Der Bestellweg wurde geändert.

Haussuchung in Münchner Münzhandlung

Die italienischen Carabinieri bringen Raubgrabungen im Gebiet des antiken Kroton mit einem Münchner Auktionshaus in Verbindung. Die Polizei hatte mittels Drohnen Bagger beobachtet, die innerhalb von archäologischen Fundstätten Löcher aushoben.

Betrügerische Website?

Ein Kunde berichtet von einer Online-Plattform, die Münzen zu besonders niedrigen Preisen anbietet. Welche Firma hinter dem Angebot steht, geht aus der Website nicht hervor. Tatsächlich erhielt der Kunde auch nie die Münzen, für die er bezahlte.

Landesmuseum Zürich eröffnet Dauerausstellung im Westflügel

Die Sanierung des Westflügels im Landesmuseum Zürich ist abgeschlossen. Der Gebäudetrakt präsentiert im alten Gewand aber mit modernster Technik eine Schatzkammer, die eine der weltweit größten und bedeutendsten Fingerringsammlungen birgt.

Standardwerk der weltweiten Umlaufmünzen in Neuauflage

Das Directory of Circulating Coins wurde im Oktober 2019 zum dritten Mal publiziert. Dadurch ist das praktische Nachschlagewerk für Umlaufmünzen wieder auf dem aktuellsten Stand.

18. Kolloquium des Freundeskreises Mittelalternumismatik 2020

Der Numismatische Verein Halle lädt zum 18. Kolloquium der Mittelalternumismatik nach Halle ein. Das Treffen wird vom 24. bis 25. Januar 2020 stattfinden.

Es müssen ja nicht immer nur Münzen sein: Große Ansichtskartenbörse bei Stuttgart

Wir möchten an dieser Stelle mal eine Lanze für die historische Ansichtskarte brechen. Das Thema bietet Sammlern faszinierende Einblicke in vergangene Zeiten. Das können Sie bald selbst erleben, wenn bei Stuttgart eine der größten Ansichtskartenbörsen Europas stattfindet.

„Physisches Bargeld ist unersetzlich“ – Teil 1

Ursula Dalinghaus kommt in ihrer Studie zur Bedeutung von Bargeld als öffentliches Gut zu der Erkenntnis, dass physisches Bargeld ein öffentliches Gut ist. In einem Interview erläutern sie und der Anthropologe Bill Maurer ihre Thesen.

„Stutengarter“ Weihnachtsmarkt auf Degussas Weihnachtsthaler 2019

Jedes Jahr entwirft die Degussa Goldhandel einen ganz besonderen Thaler in Gold und in Silber, der berühmten Wahrzeichen einer Stadt gewidmet ist. Der „Weihnachtsthaler 2019“ zeigt den traditionsreichen Stuttgarter Weihnachtsmarkt, einen der ältesten in ganz Europa.

Wilhelm Wickert (1934-2019)

Wilhelm Wickert war ein Münzhändler vom alten Schlag. Sein Münzladen in Ulm war das Zentrum eines regen Austauschs zwischen allen, die sich in Ulm für Numismatik interessierten. Nun ist dieser wunderbare Kollege verstorben.

Der Schatz von Hiddensee und die Ostseewoche

Der Schatz von Hiddensee ist ein wichtiges Zeugnis der Wikingerkultur. Seine Replik von 1973 erzählt dagegen viel von der DDR. Immerhin wurde ein Exemplar für Erich Honecker angefertigt. Im Dezember bietet die Teutoburger Münzauktion eine der damaligen Kopien an.

Teile des Schatzes von Sovana unter mysteriösen Umständen verschwunden

Ein Hortfund von spätantiken Solidi wurde in einem kleinen Museum bei seinem Fundort, einer Kirche in Sovana, aufbewahrt. Nun sind 66 Solidi davon verschwunden. Die Polizei tappt bei der Rekonstruktion des Verbrechens im Dunkeln.

Die Münzen vom Bodensee

Er war seit dem Hochmittelalter einer der wichtigsten Wirtschaftsräume Europas: Der Bodensee. Ein neuer Katalog präsentiert seine Münzstände und deren Prägungen. Ursula Kampmann hat sich das Buch angesehen.

Münzmesse im vorweihnachtlichen Ludwigsburg

Besucher der Münzmesse Ludwigsburg können sich dieses Jahr auf eine stilvolle Atmosphäre im vorweihnachtlichen Schlosspark freuen. Ausnahmsweise findet die Münzmesse nämlich im Advent statt.

Kölner Münzfreunde wählen vergrößerten Vorstand

Numismatische Vereine klagen allerorten über Mitgliederschwund. Den „Kölner Münzfreunden von 1957“ ist es gelungen, diesen Trend bei sich umzukehren. Um ein aktives Vereinsleben zu garantieren, wurde der Vorstand bei den Neuwahlen erweitert.

Erinnern Sie sich noch an die Starterkits?

Seit 18 Jahren ruhen die ersten Vertreter des Euro-Zeitalters, die sogenannten „Starterkits“, beim Münzsammler. Wie geht es den kleinen Plastikbeuteln heute? Haben sie sich aufgelöst, wie Experten damals prognostizierten? Und was sind sie heute wert?

The 7 Summits – Kilimanjaro

CIT Coin Invest hat die vierte Ausgabe der Serie „The Seven Summits“ herausgegeben. Damit setzen sie dem gewaltigen Mount Kilimanjaro ein Denkmal. Mittels smartminting Technologie erhebt sich ein realistisches Abbild des Berges auf der Rückseite der Münze.

Emsiges Treiben auf der 48. Internationalen Münzmesse in Zürich

Wie jedes Jahr veranstaltete der numismatische Verein Zürich am letzten Oktoberwochenende seine Münzmesse im Swissôtel Zürich. Eine Gelegenheit zum netten Plausch mit Kollegen und natürlich zum zünftigen Handeln.

Die silberne Stadt. Rom im Spiegel seiner Medaillen

Rom steht im Zentrum einer Ausstellung der Staatlichen Münzsammlung München. Genauer gesagt die Darstellung der Ewigen Stadt auf Medaillen. Diese dokumentierten die Bautätigkeit der Päpste und verbreiteten den Ruhm der Stadt in der Welt.

Von keltischem Bier bis zu hallstattzeitlicher Keramik

Dank eines EU-Projekts leben Wissenschaftler den vorgeschichtlichen Alltag nach und sammeln dabei Informationen, wie damals Nahrung produziert wurde. Bald können Sie in der Steiermark und in Slowenien keltisches Bier und eine Steinzeitbrotzeit kaufen.

Im 2. Weltkrieg geplündertes Stück kehrt nach Weimar zurück

Auf Vermittlung des Leipziger Auktionshauses Höhn schenkte der Sammler Theobald Seitz einen höchst seltenen Goldgulden von 1632 dem Weimarer Münzkabinett. Das Stück war während amerikanischer Besatzung des Jahres 1945 gestohlen worden.

In unserem Archiv stellen wir Ihnen alle Inhalte zur Verfügung, die seit Gründung der MünzenWoche erschienen sind.

error: