Montag, 30.11.2020

NEWS

Riesiger Hortfund von römischen Denaren in Polen

Ein Landwirt fand in Polen 1.753 Denare. Das ist einer der größten Funde römischer Münzen in der Geschichte Polens. Die Silbermünzen zeugen von dem letzten Widerstand der Vandalen gegen die einfallenden Goten – und den fatalen Folgen ihrer Flucht.

Schutz für oder vor archäologischer Forschung?

Das österreichische Bundesdenkmalamt behauptet, dass archäologische Hinterlassenschaften nur nach Genehmigung und von Archäologen ergraben werden dürfen. Raimund Karl hat sich den Gesetzestext genauer angeschaut und kommt zu einem ganz anderen Ergebnis.

Neuer Glanz für die Antike am Königsplatz

Wegen Corona sind ohnehin alle Museen geschlossen. Die Münchener Glyptothek nutzt die Zwangspause für eine Sanierung. 200 Jahre nach ihrer Erbauung soll das Highlight der Münchner Museumslandschaft im alten Glanz erstrahlen.

Wandernde Münzstätten?

1972 publizierte Konrad Kraft seine These, die kaiserzeitlichen Münzen Kleinasiens seien zum Teil von wandernden Münzstätten geprägt worden. George Watson stellt dies in Frage und untersucht dafür die Münzen von Pamphylien, Pisidien und Kilikien aus den Jahren zwischen 218 und 276.

Geschichtsmuseen kritisieren Schließungen im „zweiten Lockdown“

Ist die Schließung von Museen in Corona-Zeiten sinnvoll? Der Arbeitskreis „Museen für Geschichte“ spricht sich entschieden dagegen aus und appelliert an die Bundesregierung, die Bedeutung von Museen als Bildungseinrichtungen ernst zu nehmen.

Großrazzia und Verhaftungen im Dresdner Juwelenraub

Der spektakuläre Einbruch in Dresdens Grünes Gewölbe 2019 ging um die Welt: Am 17.11.2020 wurden drei Verdächtige verhaftet, alle Mitglieder einer arabischstämmigen Großfamilie. Einer von ihnen hätte im Gefängnis sein sollen, wegen des Einbruchs im Bodemuseum.

Rainer Seupel als Numismatiker

Rainer Seupel war ein Perfektionist, wie man an seiner akribisch und mit höchstem Anspruch gepflegten Sammlung islamischer Münzen erkennt. Die Sammlung wird zur Zeit auktioniert. Lutz Ilisch erinnert aus diesem Anlass an den 2018 verstorbenen Rainer Seupel.

„Deutscher Münzkatalog 18. Jahrhundert“ in Neuauflage

Der einzige Sammler-Katalog zu den Münzen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz von 1700–1806 ist in Neuauflage erhältlich. Das Werk von Gerhard Schön wurde in den Preisen aktualisiert und enthält zahlreiche neue Abbildungen.

Markus Peter zum Ehrenmitglied der SAGW ernannt

Der Numismatiker Markus Peter wurde für seine großen Verdienste zum Ehrenmitglied der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften ernannt. Sein besonderes Engagement liegt im Bereich der Fundmünzen der Schweiz.

Online-Konferenz „Münzen aus römischen Militärplätzen“

Am 18. Dezember 2020 findet eine Online-Konferenz zu Fundmünzen aus römischen Militärplätzen statt. Die Veranstaltung wird organisiert durch Alexander Heising, Matthias Kalisch, Klaus Kortüm und Stefan Krmnicek.

So erkennen Sie Fälschungen garantiert. Teil 2: Österreichische Dukaten

Sind Sie sicher, dass alle Ihre Münzen echt sind? Besonders beliebte Sammlermünzen werden auch häufig gefälscht. Woran man Fälschungen erkennen kann, zeigt der Experte Peter Zgorzynski in mehreren Artikeln. Heute nehmen wir österreichische Dukaten unter die Lupe.

FUNNY MONEY. Geld in der Karikatur. Die Ausstellung

Eine neue Sonderausstellung im Geldmuseum der Oesterreichischen Nationalbank beschäftigt sich mit der Darstellung von Geld in Karikaturen. Sie sind herzlich eingeladen zu lachen – und nachzudenken.

Funny Money – Geld in der Karikatur. Der Katalog

Geld in der Karikatur ist ein tolles Thema – nicht umsonst sehen Sie bei uns jede Woche einen neuen Cartoon von unserer großartigen Claire! Die Oesterreichische Nationalbank widmet dem Thema eine Ausstellung in ihrem Geldmuseum, zu der auch ein Katalog erschienen ist.

Degussa eröffnet neues Ankaufszentrum in Düsseldorf

Der Goldankauf boomt. Um der steigenden Nachfrage zu begegnen, hat die Degussa Goldhandel GmbH nun ein spezialisiertes Goldankaufszentrum auf der Königsallee in Düsseldorf eröffnet.

Das breite Feld der Reformationsnumismatik: K.-P. Brozatus im Interview

Der kürzlich verstorbene Klaus-Peter Brozatus war einer der großen Kenner der Reformationsnumismatik. Im Interview mit Daniel Harmelink berichtete Brozatus 2011 ausführlich von seiner Arbeit und welche Prägungen er für besonders herausragend hielt.

Evolution of Life – Diplocaulus

In den vergangenen sechs Jahren hat die CIT-Serie „Evolution of Life“ unter Paläontologen Kultstatus erreicht. Die Präzision in der Widergabe der Fossilien begeistert die Fachleute. Die sechste Ausgabe widmet sich dem Diplocaulus, einem Salamander-ähnlichen Tier.

Rekord! Die neue teuerste römische Münze aller Zeiten

Es gibt einen neuen Inhaber des Titels „teuerste römische Münze aller Zeiten“. Mit einem Hammerpreis von umgerechnet fast 3 Millionen Euro lässt die neue Nr. 1 den bisherigen Rekordhalter mit 1,3 Millionen Euro weit hinter sich.

Zum 90. Geburtstag von Karla W. Schenk-Behrens

Karla Schenk-Behrens feiert ihren 90. Geburtstag. Lange führte sie als erste und einzige Frau in Deutschland ein Münzauktionshaus und wurde so zu einer Institution im Münzhandel der 70er und 80er Jahre. Arne Kirsch blickt zurück auf ihr bewegtes Leben.

Ute Wartenberg wird neue Präsidentin der ANS

Ute Wartenberg wird die erste Frau sein an der Spitze der American Numismatic Society. Mit einer deutschen Präsidentin und dem französischen Executive Director Gilles Bransbourg ist die Organisation wirklich international aufgestellt.

World Money Fair 2021 zunächst als Onlineevent

Die World Money Fair 2021 wird nicht wie geplant im Januar in Berlin stattfinden. Ganz abgesagt ist das Event aber auch nicht …

TEFAF 2020: Online-Messe zur Corona-Zeit

TEFAF, Europas große Messe für bildende Kunst, reagierte mutig auf die Corona-Pandemie. Anstelle der geplanten Herbstmesse in New York entwickelte man ein völlig neues Online-Format, das auch in Zukunft bleiben wird. Zentral dabei ist das „Masterpiece“-Format.

Die Numismatic Autumn School 2020 in Münster

Dieses Jahr fand in Münster die vierte numismatische Herbstschule statt. In vier Tagen vermittelten Fachleute 19 Studierenden grundlegende numismatische Kenntnisse von der Antike bis zur Gegenwart.

Das Design von Chinas neuer Panda-Münze 2021 wurde enthüllt

Das Design der chinesischen Panda-Münze 2021 wurde feierlich in der Münzstätte Shenzhen Guobao enthüllt. Peter Anthony war vor Ort und fragte die Designerin nach der Botschaft hinter der Panda-Münze, die im 40. Jahr der Serie erscheinen wird.

Neuer Münzstättenleiter für Baden-Württemberg

Benjamin Hechler ist der neue Leiter der Staatlichen Münzen Baden-Württemberg mit Standorten in Stuttgart und Karlsruhe. Er folgt auf Peter Huber, der im Sommer 2020 in den Ruhestand gegangen ist.

Klaus-Peter Brozatus (1930-2020)

Am 13. September 2020 ist Klaus-Peter Brozatus im 91. Lebensjahr verstorben. Der Fachmann für Reformationsnumismatik hatte 2015 das Standardwerk „Reformatio in Nummis“ vorgelegt. Dr. Thomas Arnold und Uta Wallenstein erinnern an ihn.

Münzbilder verstehen mit dem MünzenMarkt 32

Im MünzenMarkt 32 dreht sich alles um die Macht der Bilder: Von Augustus über Bilderrätsel bis zu Spottmedaillen lesen Sie spannende Geschichten von Bildern auf Münzen – und wie man sie entschlüsselt. Das Heft können Sie bei uns gratis als PDF herunterladen.

Beiträge zur Brandenburgisch/Preußischen Numismatik 2020

Das jüngste Heft der Jahresschrift „Beiträge zur Brandenburgisch/Preußischen Numismatik“ des Arbeitskreises Brandenburg/Preußen in der Numismatischen Gesellschaft zu Berlin ist erschienen. Hier finden Sie alle Details.

Delcampe feiert 20-jähriges Bestehen

Am 1. Oktober 2000 gründete Sébastien Delcampe seinen gleichnamigen Marktplatz für Sammler. Heute, 20 Jahre später, bezeichnet sich das Unternehmen als größten auf Sammlungen und Antiquitäten spezialisierten Marktplatz der Welt.

Deutschland beschließt Sammlermünze „Weihnachten – Geburt Christi“

Deutschland wird 2021 eine 25-Euro-Sammlermünze „Weihnachten – Geburt Christi“ ausgeben. Die Münze ist einem der wichtigsten Feste der Christenheit gewidmet und als erste deutsche Ausgabe in einer ganz besonderen Prägetechnik ausgeführt.

Schockierender Angriff auf die Museumsinsel

Es ist die Rede vom umfangreichsten Angriff auf Kunstwerke in der deutschen Nachkriegsgeschichte: Bereits vor Wochen haben Unbekannte in mehreren Berliner Museen Objekte mit einer unbekannten Flüssigkeit besprüht. Erst jetzt wurde die Tat bekannt.

In unserem Archiv stellen wir Ihnen alle Inhalte zur Verfügung, die seit Gründung der MünzenWoche erschienen sind.

error: