Berlin prägt einen Giganten für einen Giganten

1. Februar 2018 – Anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx hat die Münze Berlin die größte Silberprägung der Welt gefertigt. Der Silber-Gigant hat ein Gewicht von 2.000 Unzen (über 60 kg) und ist aus reinem Feinsilber (999/1000) hergestellt. Dieses einzigartige Exemplar deutscher Prägekunst wird erstmalig auf der World Money Fair in Berlin vom 2. bis 4. Februar im Estrel Congress Center präsentiert.

Die Gedenkprägung der Staatlichen Münze Berlin zu Ehren von Karl Marx besteht aus mehr als 60 kg reinem Feinsilber.Die Gedenkprägung der Staatlichen Münze Berlin zu Ehren von Karl Marx besteht aus mehr als 60 kg reinem Feinsilber.

Die Gedenkprägung der Staatlichen Münze Berlin zu Ehren von Karl Marx besteht aus mehr als 60 kg reinem Feinsilber.

Die Münzprägestätte der Hauptstadt hat in ihrer wechselhaften Geschichte bereits viele Erfahrungen mit Marx-Prägungen sammeln dürfen. Neben diversen Marx-Münzen und -Medaillen wurde im VEB Münze Berlin mit dem Karl-Marx-Orden auch der bedeutendste und höchstdotierte Verdienstorden der DDR geprägt.

„Karl Marx gehört zu den größten Deutschen, und so ist es für die Münze Berlin selbstverständlich, diesen Giganten mit einer gigantischen Prägung zu würdigen“, erklärte Geschäftsleiter Andreas Schikora bei der Vorstellung der Marx-Prägung. Die Silbergedenkprägung zu Ehren Karl Marx wird neben der 2.000-Unzen-Version motivgleich auch in den Gewichten 1 Unze und 1 KG Feinsilber angeboten.

Karl Marx (1818-1883).

Karl Marx (1818-1883).

Der in Trier 1818 geborene Karl Marx war Philosoph, Gesellschaftstheoretiker, politischer Journalist und Kritiker der herrschenden Ökonomie. Zusammen mit Friedrich Engels analysierte und kritisierte er den Kapitalismus und gilt als einflussreicher Theoretiker des Sozialismus und Kommunismus. Seine Theorien werden bis heute kontrovers diskutiert.

Nach seinem Studium in Bonn und Berlin bemühte sich Marx an der Hochschule angestellt zu werden. 1842-1843 war er Redakteur und Chefredakteur der liberalen „Rheinischen Zeitung für Politik, Handel und Gewerbe“ in Köln. 1844 begann die lebenslange Freundschaft und Zusammenarbeit mit dem Fabrikantensohn Friedrich Engels.

In den politisch unruhigen Zeiten verließ Marx 1843 Preußen, zog nach Paris, wurde 1845 ausgewiesen und zog nach Brüssel, gab die Staatsbürgerschaft ab, um einer erneuten Ausweisung zu entgehen. Von 1849 ab lebte er bis zu seinem Tod im Exil in London.

Zur Webseite der Staatlichen Münze Berlin kommen Sie hier.

Testen Sie Ihr Wissen über Karl Marx, hier finden Sie ein spannendes Quiz.

Dass Marx nicht gerade als ein Kämpfer für die Frauenrechte in die Geschichte einging, lesen Sie hier.

Die BBC hat eine exquisite Dokumentation über Karl Marx gemacht. Der Blick von außen lohnt sich. Hier die Doku auf youtube.

Viele Schriften von Karl Marx lesen Sie auf der Seite von Projekt Gutenberg. 

Dem Marxismus widmet sich dieses Portal bei Wikipedia.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.



Danke, hab' ich schon...

← zurück