Freitag, 26.02.2021
Sponsored by

News

Paul Rabin (+ 2021)

Paul Rabin gehörte zu den Personen, die man auf vielen Münzbörsen sah – ob in den Vereinigten Staaten, in der Schweiz oder in Deutschland. Der liebenswerte Münzhändler starb im Februar 2021. Ursula Kampmann erinnert an ihn.

Großer Münzfund in Ungarn: 7.000 Münzen von Rom bis in die Renaissance

Mitte Januar machten ungarische Archäologen einen bedeutenden Fund: 7.000 Münzen wurden ausgegraben. Die Münzen stammen aus einem erstaunlich langen Zeitraum: vom 2. Jahrhundert nach Christus bis in die Zeit um 1500.

Höhns Online-Vorträge im Februar und März

Das Auktionshaus Höhn bietet jeden Monat gratis einen Online-Vortrag zu numismatischen und geldgeschichtlichen Themen. Hier lesen Sie, worum es im Februar und März geht und wie Sie sich noch anmelden können.

0-Euro-Scheine auf Schweizerisch – ein neues Sammelgebiet

Seit 2017 gibt es Schweizerische 0-CHF-Souvenirscheine. Im Gegensatz zu den 0-Euro-Scheinen ist die Ausgabemenge noch sehr übersichtlich. Vielleicht ein guter Zeitpunkt für einen Einstieg ins Sammelgebiet? Was Sie beachten müssen, weiß unser Autor numiscontrol.

H2O bietet kostenlose Webinare zum Thema Abwassermanagement

Die Firma H2O bietet 2021 erstmals kostenlose Webinare zu Themen aus dem Bereich Abwassermanagement. Im ersten Webinar lernen die Teilnehmer, wie ein nachhaltiges Wassermanagement die laufenden Betriebskosten in der Krise senkt.

Röntgenstrahlen – Vitruvianischer Mensch

Mit ihrer neusten Münze in ultrahohem Relief verbindet CIT auf eine besondere Weise ein Meisterwerk der Renaissance, den Vitruvianischen Menschen von Leonardo da Vinci, mit einer der wichtigsten Innovationen der Medizin, der Entdeckung der Röntgenstrahlen.

Sklavenbefreierin statt Sklavenhalter? – Bewegung im Fall der 20-Dollar-Note

2016 wurde beschlossen, dass Harriet Tubman Andrew Jackson auf der amerikanischen 20$-Note ersetzten soll. Doch dann kam Trump, der Fall kam zum Erliegen. Unter Biden soll es nun weitergehen, doch inzwischen ist der Fall ein heiß diskutiertes Politikum.

So erkennen Sie Fälschungen garantiert. Teil 3: Der Britische Sovereign

Britische Sovereigns sind beliebte Anlage- und Sammlermünzen – und werden oft gefälscht. Sind Sie sicher, dass all ihre Münzen echt sind? Woran man gefälschte Sovereigns erkennt, erklärt der Experte Peter Zgorzynski.

EU-Kulturgutrichtlinien gelten nicht in Großbritannien

Großbritannien wendet nicht die neue Einfuhrverordnung für Kulturgüter der EU an. Das hat erhebliche Auswirkungen auf den Kunstmarkt, bietet für britische Unternehmen aber auch Chancen.

Die gesamte schwedische Münzprägung in zwei Büchern

Münzhändler Roberto Delzanno legt einen umfassenden kommentierten Katalog zur gesamten schwedischen Münzprägung in zwei Bänden vor. Ursula Kampmann hat ihn sich angesehen.

In unserem Archiv stellen wir Ihnen alle Inhalte zur Verfügung, die seit Gründung der MünzenWoche erschienen sind.

error: