Evolution of Life – Ichthyosauria

12. Oktober 2017 – Mary Anning war gerade einmal 12 Jahre alt, als sie 1811 im englischen Dorset auf das erste komplette Skelett eines Ichthyosauriers stieß. Das Erlebnis prägte sie und begründete eine lebenslange Leidenschaft für Fossilien und Paläontologie. Von „Fischsauriern“, was Ichthyosaurus übersetzt bedeutet, hatte man bis zu ihrem Fund noch nichts gehört. Wegen ihrer Ähnlichkeit zu Delfinen wurden die Tiere bald korrekt als Meeresbewohner identifiziert, die sich vor ca. 250 Millionen Jahren in der Untertrias aus echsenartigen Vorläufern entwickelt hatten. 

Ichthyosaurier-Fossil, ausgestellt im Londoner Natural History Museum. Foto: Ghedoghedo / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0.

Ichthyosaurier-Fossil, ausgestellt im Londoner Natural History Museum. Foto: Ghedoghedo / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0.

Bis vor ungefähr 90 Millionen Jahren bevölkerten die Ichthyosaurier die Ozeane des Mesozoikums, wo sie sich von Fischen, Meeresschildkröten und Ammoniten ernährten. Diesen faszinierenden Tieren widmet CIT für die Mongolei die Ausgabe „Ichthyosauria“ der Serie „Evolution of Life“.

Mongolei / 500 Togrog / Silber .999 / 1 Unze / 38,61 mm / Auflage: 999.Mongolei / 500 Togrog / Silber .999 / 1 Unze / 38,61 mm / Auflage: 999.

Mongolei / 500 Togrog / Silber .999 / 1 Unze / 38,61 mm / Auflage: 999.

Die Vorderseite zeigt das Wappen des Ausgabestaates, dazu seinen Namen, das Gewicht und den Feingehalt. Auf der Rückseite findet sich ein im Hochrelief gearbeiteter Ichthyosaurus, basierend auf einem echten Fossil bei der Silbermünze mit rosé-goldenem Finish. Neben dem Ausgabejahr liest man bei der silbernen Ausführung EVOLUTION OF LIFE sowie ICHTHYOSAURIA und TRIASSIC PERIOD bzw. EVOLUTION und ICHTHYOSAURIA bei der Goldmünze.

Nach „Ammonite“ 2015 und „Trilobite“ 2016 ist „Ichthyosauria“ das dritte Stück aus der Serie. Ein hervorstechendes Charakteristikum aller drei Prägungen ist ihre Realitätsnähe. Handelt es sich wirklich um eine Münzoberfläche? Oder haben wir es mit einem echten Fossil auf schieferfarbenem Hintergrund zu tun? Die optische Täuschung ist perfekt dank modernster smartmining©-Technologie. Sie zaubert aus dem silbernen Hintergrund eine perfekte Nachahmung von Stein. Von ihr sticht mit seiner rosé-goldenen Oberfläche die Fossilie ab.

Die Perfektion dieses Münzbildes hat diese Prägung während der jährlich stattfindenden World’s Fair of Money zu einem Liebling der Besucher gemacht.

Die Münzen wurden von B. H. Mayer’s Kunstprägeanstalt geprägt und sind im Fachhandel erhältlich.

Weitere Informationen zu diesen Münzen erhalten Sie hier.

Zur Website von CIT kommen Sie hier.

Das Gedicht „Der Ichthyosaurus“ von Joseph Victor von Scheffel lesen Sie im Projekt Gutenberg.

Und über neueste Forschungsergebnisse zum Aussterben der Fischsaurier berichtet dieser Beitrag bei Spiegel Online.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.



Danke, hab' ich schon...

← zurück