Überwachungsvideo soll zu Dieben der Riesengoldmünze führen

6. Juli 2017 – Am 27. März 2017 brachen Unbekannte in das Berliner Bode-Museum ein und stahlen die riesige kanadische Goldmünze Big Maple Leaf mit einem Materialwert von ca. 3,7 Millionen Euro. Jetzt hat die Berliner Polizei ein Video von Überwachungskameras des S-Bahnhofs Hackescher Markt veröffentlicht. Es zeigt, wie drei vermummte Gestalten den Bahnhof betreten und wieder verlassen. Bei diesen Personen könnte es sich um die Täter handeln.

Die Polizei erhofft sich Hinweise auf die Identität der Gesuchten und Augenzeugen, denen in der Tatnacht gegen 3 Uhr im Bereich des S-Bahnhofs Hackescher Markt und des Monbijoupark/James-Simon-Park etwas aufgefallen ist, was in Zusammenhang mit den Tätern und/oder der Tat stehen könnte.

Eine Axt der Baumarktkette „Obi“ (Vergleichsstück des beschädigten Tatwerkzeugs). Foto: Polizei Berlin.

Eine Axt der Baumarktkette „Obi“ (Vergleichsstück des beschädigten Tatwerkzeugs). Foto: Polizei Berlin.

Dreiteilige Aluleiter. Foto: Polizei Berlin.

Dreiteilige Aluleiter. Foto: Polizei Berlin.

Schubkarre. Foto: Polizei Berlin.

Schubkarre. Foto: Polizei Berlin.

Außerdem hat die Polizei Bilder der Tatwerkzeuge veröffentlicht, darunter eine Axt der Baumarktkette „Obi“, eine dreiteilige Aluleiter und eine Schubkarre. Sie erhofft sich dadurch Hinweise auf den Erwerb eines der Werkzeuge.
Da die unverkäufliche Riesenmünze möglicherweise eingeschmolzen wurde, bittet die Polizei auch um Hinweise, ob jemandem größere Goldmengen, auch in ungewöhnlicher Form, angeboten wurden.

Die Staatsanwaltschaft Berlin hat eine Belohnung von bis zu 5.000 Euro ausgelobt für Hinweise, die zur Überführung der Täter führen.
Hinweise, die ggf. auch vertraulich behandelt werden können, nimmt das Kommissariat für Kunstdelikte am Tempelhofer Damm 12 in 12101 Berlin unter der Telefonnummer (030) 4664-944 400, per E-Mail oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. 

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.



Danke, hab' ich schon...

← zurück