Modernste Sicherheitstechnologie für die armenischen Banknoten

13. Dezember 2018 – G+D Currency Technology und Louisenthal haben die komplette Banknotenserie für Armenien ausgestattet, die am 22.11.2018 von der armenischen Zentralbank ausgegeben wurde. Sie basiert vollständig auf Hybridsubstrat. Es handelt sich um sechs Werte, 50.000, 20.000, 10.000, 5.000, 2.000 und 1.000 Dram.

Die neuen Banknoten folgen damit der 500-Dram-Gedenknote mit dem Arche-Noah-Motiv vom Dezember letzten Jahres, die für Design und Technologie die Auszeichnung „Regional Banknote of the Year“ gewonnen hatte.

Die neue 1.000-Dram-Banknote. Foto: Central Bank of Armenia.Die neue 1.000-Dram-Banknote. Foto: Central Bank of Armenia.

Die neue 1.000-Dram-Banknote. Foto: Central Bank of Armenia.

Auch die neue Serie hat die Zentralbank von Armenien von Louisenthal auf Hybrid™ produzieren und mit den neuesten Sicherheitsmerkmalen ausstatten lassen. „Sowohl im Design als auch von der Technologie her haben wir mit dieser Serie Standards gesetzt. Sie zeigt wieder einmal, dass komplexe Technologien schöne Banknoten ermöglichen, die Teil des modernen Lebens sind“, sagte Dr. Wolfram Seidemann, CEO von G+D Currency Technology.

Die neue 2.000-Dram-Banknote. Foto: Central Bank of Armenia.Die neue 2.000-Dram-Banknote. Foto: Central Bank of Armenia.

Die neue 2.000-Dram-Banknote. Foto: Central Bank of Armenia.

Hybridsubstrat

Hybrid™ besteht aus einem Baumwollkern mit einer Polyesterummantelung. Seidemann: „Mit Hybrid unterstützen wir die Clean-Note Policy der Zentralbank. Saubere und intakte Noten ermöglichen zweifelsfreie Echtheitserkennung sowohl für die Bevölkerung als auch für die Bearbeitungssysteme der Zentralbank. Hybrid™-Noten sind im Umlauf belastbarer und haltbarer, müssen also seltener ausgetauscht werden, was den Zentralbanken Kosten spart.“

Die neue 5.000-Dram-Banknote. Foto: Central Bank of Armenia.Die neue 5.000-Dram-Banknote. Foto: Central Bank of Armenia.

Die neue 5.000-Dram-Banknote. Foto: Central Bank of Armenia.

Design und Sicherheit

Der Gouverneur der Zentralbank von Armenien, Arthur Javadyan, zeigte sich sehr zufrieden mit der Note: „Sowohl die neue Serie III als auch die 500-Dram-Sammlernote sind zur Feier des 25. Jahrestags der armenischen Währung aufgelegt worden. Banknoten sind die Visitenkarten einer Nation. Sie repräsentieren mit ihren Motiven die Sternstunden eines Volks und laden zur Identifikation ein. Daher wird nicht nur ihr Wert geschätzt, sondern die Banknoten selbst werden von den Menschen wertgeschätzt.

Die neue 10.000-Dram-Banknote. Foto: Central Bank of Armenia.Die neue 10.000-Dram-Banknote. Foto: Central Bank of Armenia.

Die neue 10.000-Dram-Banknote. Foto: Central Bank of Armenia.

Unsere neue Serie zeigt berühmte armenische Persönlichkeiten: Musiker, Schriftsteller und kirchliche Würdenträger. Wir sind sehr stolz auf das Design, auf die technische Raffinesse und die neuesten, technologisch hochkomplexen Sicherheitsmerkmale. Die neue armenische Banknotenserie ist damit eine der technologisch und designtechnisch modernsten Serien auf der Welt.“

Die neue 20.000-Dram-Banknote. Foto: Central Bank of Armenia.Die neue 20.000-Dram-Banknote. Foto: Central Bank of Armenia.

Die neue 20.000-Dram-Banknote. Foto: Central Bank of Armenia.

Sicherheitsmerkmale

Auf Hybrid-Banknoten kann, analog zu Baumwollbanknoten, jedes Design und jedes Sicherheitsmerkmal ohne Einschränkungen ein- und aufgebracht werden. Jeder Wert der neuen armenischen Serie ist mit modernsten Sicherheitsmerkmalen ausgestattet, die Schutz vor Fälschungen garantieren: ein 5mm breiter Sicherheitsfaden Galaxy® mit maschinenlesbarer Ausstattung MultiCode™, ein dreidimensional wirkendes Wasserzeichen, ein LaserCut™ Fenster und ein zweifarbiger Iriodinstreifen auf der Rückseite.

Die neue 50.000-Dram-Banknote. Foto: Central Bank of Armenia.Die neue 50.000-Dram-Banknote. Foto: Central Bank of Armenia.

Die neue 50.000-Dram-Banknote. Foto: Central Bank of Armenia.

Bei dem Sicherheitsfaden Galaxy® handelt es sich um eine Kombination aus Farbwechsel mit 3D- und Bewegungseffekt. Verantwortlich dafür sind Millionen von Mikrospiegeln, die auf winzigstem Raum arrangiert sind. Sie erzeugen einen brillanten Farbeffekt, den Fälscher nicht nachbilden können.

Mehr Informationen zu Giesecke+Devrient finden Sie auf der Webseite des Unternehmens.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.

← zurück