Prehistoric Beasts – Protoceratops andrewsi

[bsa_pro_ad_space id=4]

CIT Coin Invest AG setzt für mit einer Neuausgabe für die Mongolei die Serie Prehistoric Beasts fort. Das Motiv ist ein Protoceratops andrewsi auf dem Hintergrund eines Red Rock Finish.

 

Mongolei / 2.000 Togrog / Silber .999 / 3 Unzen / 65 mm / Auflage: 999 Stück.

 

Münzbeschreibung

Die Vorderseite zeigt das Wappen der mongolischen Nationalbank, darunter in kyrillischer Schrift 2.000 Togrog, im Abschnitt in lateinischer Schrift MONGOLIA 3 oz .999 SILVER.

Die Rückseite präsentiert das fossilierte Skelett eines Protoceratops; Darunter in Kursivschrift Protoceratops andrewsi, in Druckschrift Late Cretaceous, Mongolia.

 

Rekonstruktion eines adulten Protoceratops. Foto: Jordi Payà / CC BY-SA 2.0
Protoceratops andrewsi. Digital kolorierte Bleistifzeichnung. (c) Nobu Tamura via Wikicommons.

 

Hintergrund

2018 eröffnete CIT Coin Invest AG seine Serie „Prehistoric Beasts“ mit dem Velociraptor mongoliensis. 2019 wird die Erfolgsstory fortgesetzt mit dem Protoceratops andrewsi. Die beiden vorgeschichtlichen Arten sind eng miteinander verbunden.

1971 wurde nämlich in der mongolischen Wüste Gobi ein Fossil gefunden, das einen Velociraptor im Kampf mit einem Protoceratops zeigt. Dies ist insofern bemerkenswert, als dies bei seiner Auffindung der erste Nachweis war, dass der Velociraptor mit seinen messerscharfen Klauen tatsächlich das gefährliche Raubtier war, als das ihn uns Jurassic Park präsentiert. Zu Gunsten des Spannungsbogens wurden allerdings die Maße des truthahngroßen Velociraptor stark übertrieben. Dass er es trotzdem wagte, den mit seinen bis zu 400 Kilogramm wesentlich schwereren Pflanzenfresser Protoceratops anzugreifen, zeigt das Fossil, das unter dem Namen „Fighting Dinosaurs“ in der Paläontologie bekannt wurde: Während der Velociraptor seine Krallen in den Kopf des Protoceratops geschlagen hat und mit dem Schnabel den Unterleib seines Gegners aufbricht, hält der Protoceratops den Arm seines Gegners im starken Schnabel. Anscheinend wurden beide Tiere im Kampf so schwer verletzt, dass sie verendeten. Der Sand begrub und konservierte ihre Überreste.

Auch die zweite Prägung der Serie „Prehistoric Beasts“ ist im „Red Rock Finish“ gehalten, das durch ein besonderes Verfahren der Oberfläche das Aussehen eines sandigen Felsens gibt. Davon hebt sich das Skelett im besonders hohen Relief der smartminting Technologie ab. Geprägt wir die Münze von B. H. Mayer’s Kunstprägeanstalt, München.

Näheres zu dem Fossil erzählt der Blog „Everything dinosaur“.

Weitere Informationen zur Münze finden Sie auf der Seite von CIT Coin Invest AG.

Wenn Sie sich eine Rekonstruktion des Kampfes ansehen wollen, versäumen Sie nicht diesen chinesischen Youtube-Film – er zeigt die Tiere im korrekten Größenverhältnis!