Dienstag, 10.12.2019

SCHLAGWORTE: Islamische Münzen

Ein Jahr „Münze des Monats“ der Forschungsstelle für islamische Numismatik Tübingen

Jesus auf einer islamischen Münze? Und eine Wüstenspringmaus? Solche Motive stellt die Tübinger Forschungsstelle für islamische Numismatik einmal im Monat vor. Die Rubrik „Münze des Monats“ gibt es mittlerweile seit einem Jahr. Anlass für einen Rückblick.

Oluf Gerhard Tychsen (1734-1815)

Er zog aus, die Juden zu bekehren, und wurde dabei zum Rabbiner. Der pietistische Protestant begründete die Orientalistik und die islamische Numismatik. Ein Sammelband greift Aspekte seines wissenschaftlichen Schaffens auf. Ursula Kampmann hat ihn sich angesehen.

Die älteste nach der Hedschra datierte Münze

Die älteste nach der christlichen Ära datierte Münze und die älteste Münze Württembergs haben wir bereits gefunden. Nun folgt die vermutlich älteste nach dem islamischen Kalender datierte Prägung; sie führt uns in den heutigen Süden des Iraks.

Die teuerste islamische Münze

Sie gilt nicht nur als eine der seltensten islamischen Münzen, sie ist die teuerste, die jemals in einer Auktion versteigert wurde. Gleich zweimal wurden Münzen dieses Typs mit demselben Zuschlagspreis von £3,72 Millionen verkauft.
error: