Samstag, 21.09.2019

Nachberichte

Auktionshaus Felzmann, D-Düsseldorf

Am 5. und 6. Juli 2017 hielt das Auktionshaus in Düsseldorf seine Saalauktion 159 ab. Höhepunkt war die Sammlung ASSINDIA mit dem Schwerpunkt Ausbeute-Gepräge. Das Top-Los war eine numismatische Rarität ersten Ranges.

Gorny & Mosch, D-München

Gorny & Moschs Auktion 248 zeigte am 30. Juni 2017, wie stark der Markt für antike Objekte gerade im mittleren Bereich ist. Viele Sammler nutzen die günstigen Preise, für die antike Kunst derzeit zu haben ist und legen sich eine gute Sammlung an.

Künker, D-Osnabrück

Hier die Kennzahlen für die Sommer-Auktionen von Künker, die vom 27. bis 29. Juni 2017 stattfanden: Mehr als 250 Bieter kamen persönlich nach Osnabrück; mehr als 1.600 Bieter nahmen schriftlich teil. Die mehr als 4.000 angebotenen Lose kletterten von 5,5 Mio. Euro Schätzung auf einen Zuschlag von 7,3 Mio. Euro.

Leu Numismatik

Mehr als 500 Bieter nahmen am 26. Juni 2017 aktiv an der Webauktion 1 von Leu Numismatik teil und gaben in den zahlreichen Bietergefechten über 6.000 Gebote ab. Das Gesamtergebnis stieg von 250.450 CHF Startpreis auf ganze 474.317 CHF.

Sincona AG, CH-Zürich

In den vier Sincona-Auktionen 37-40 bekamen Sammler vom 16. bis 18. Mai 2017 viel geboten. Antike Raritäten, Goldprägungen aus aller Welt und Spezialsammlungen. Besonders die Sammlung Schweizer Schützentaler war heiß umkämpft.

Heidelberger Münzhandlung, D-Heidelberg

Am 16. und 17. Mai 2017 hielt die Heidelberger Münzhandlung gleich zwei Auktionen ab. Hervorragende Ergebnisse gab es in beiden, so z. B. 116.000 Euro für die seltenste Goldmünze des deutschen Reichs und 80.000 Euro für eine Ansbacher Medaille.

Gerhard Hirsch Nachfolger, D-München

Das Auktionshaus Gerhard Hirsch Nachfolger bot vom 10. bis 12. Mai 2017 in seinen Auktionen 328 und 329 Münzen und Medaillen von der Antike bis zur Neuzeit. Darunter auch die seltenste deutsche Reichssilbermünze und die seltenste deutsche Reichsgoldmünze.

Dr. Busso Peus Nachf., D-Frankfurt

Mit einem Gesamtergebnis von 1,73 Mio. bei einer Schätzung von 1,0 Mio. war die Frühjahrsauktion 419 bei Dr. Busso Peus Nachf. ein großer Erfolg. Die wenigen unverkauften Lose können im Nachverkauf zu Sonderkonditionen erworben werden.

Künker, D-Osnabrück

Vom 13. bis zum 17. März 2017 veranstaltete Künker seine Frühjahrs-Auktionen, ergänzt um eine eLive Premium Auction am 21. März 2017. Die knapp 6.400 Losnummern erzielten 10,5 Mio. Euro bei einer Schätzung von 7,1 Mio. Mehr als 2.500 Bieter waren an dem Ergebnis beteiligt.

Gorny & Mosch, D-München

110.000 Euro für eine Dekadrachme des Euainetos, ein beeindruckender Preis, aber bei weitem nicht das einzige herausragende Ergebnis bei Gorny & Mosch. Die Frühjahrsauktion zeigte wieder einmal, dass überdurchschnittlich erhaltene Münzen überdurchschnittliche Preise bringen – ob aus Antike, Mittelalter oder Neuzeit.
error: