Montag, 23.11.2020

Nachberichte

Emporium Hamburg, D-Hamburg

Emporium Hamburg bot eine Reihe Münzen aus Vietnam an, deren Ergebnisse weit über den Schätzungen lagen. Besonders beliebt war auch die Antike. Ein Tag war dem Papiergeld und Asiatika gewidmet.

SINCONA AG

SINCONA verkaufte 3.350 Lose mit einer Zuschlagssumme von insgesamt über CHF 7,2 Millionen. Die Sammlung „US Rarities – Gold, Silver and Copper Coins“ verdoppelte nahezu ihre Schätzung auf über CHF 2 Millionen.

Dr. Busso Peus Nachf., D-Frankfurt

Peus bot im Mai sehr erfolgreich gleich mehrere Sammlungen an: Kelten, Mecklenburg und die bedeutende Sammlung Theobald Seitz von mittelalterlichen meißnischen Brakteaten. Hart umkämpft waren auch die Reichsmünzen.

Künker, D-Osnabrück

Mehr als 2.500 Bieter waren dabei, als die rund 6.900 Lose der vier Künker Frühjahrs-Auktionen durchgeführt wurden. Sammler und Händler ließen die Schätzung von 5,9 Mio. Euro auf stattliche 9 Mio. Euro steigen. Verantwortlich dafür war u. a. ein sechsfacher Dukat von Regensburg mit detaillierter Stadtansicht. Er brachte 240.000 Euro.

Auktionshaus Felzmann, D-Düsseldorf

05.-06.03.2019 - Auktion Numismatik 165 - Über 3.000 Einzel- und Sammellose bot Felzmann in seiner Frühlingsauktion an. Highlight war eine äußerst seltene Bronzemedaille von G. Heintel von 1908 auf das Luftschiff Graf Zeppelin, dessen Ergebnis beim dreifachen Ausruf lag. Einzelne Stücke sind noch im Nachverkauf erhältlich.

Künker, D-Osnabrück

Vom 5. bis 12. Oktober 2018 bot das Auktionshaus Künker in seinen Herbstauktionen 311-315 zahlreiche Spezialsammlungen und Raritäten aus vielen Gebieten. In diesen 1-Minuten-Filmen bekommen Sie einen Überblick über die Ergebnisse.

Künker, D-Osnabrück

200.000 Euro brachte eine Repräsentationsprägung im Gewicht zu 20 Dukaten, die der bayerische Herzog Karl Albert 1739 prägen ließ. Und dies war nicht das einzige spektakuläre Ergebnis, das in den Herbst-Auktionen von Künker realisiert wurde.

Auktionshaus Felzmann, D-Düsseldorf

Das Auktionshaus Felzmann veranstaltete am 3. und 4. Juli 2018 Auktion 162. Bietergefechte entbrannten vor allem um die Sammlungen: Vier Münzalben Deutsches Kaiserreich wurden für 13.300 Euro versteiger, ein Dukat des Deutschen Ordens erzielte 9.500 Euro.

Künker, D-Osnabrück

Künker präsentiert die interessantesten Ergebnisse im Film.

Künker, D-Osnabrück

Von 5,7 auf 8,3 Millionen Euro kletterte das Gesamtergebnis der vier Sommer-Auktionen von Künker. Vor allem die großartigen Spezialsammlungen verlockten mehr als 2.000 Bieter aus dem In- und Ausland, von denen 300 persönlich im Saal anwesend waren.
error: