Sonntag, 25.08.2019

Nachberichte

Hess Divo, CH-Zürich

40.000 CHF für einen Aureus des Galba, 140.000 CHF für „Una and the Lion“, 170.000 CHF für einen Dukat von 1661 aus Transsylvanien, 100.000 CHF für einen zehnfachen Dukaten von Ferdinand III. und 260.000 CHF für ein Nugget aus Westaustralien. Mit solchen Ergebnissen konnten die Einlieferer zufrieden sein!

Dr. Busso Peus Nachf.

E-Auktion 420 von Dr. Busso Peus Nachf. am 18. und 19. November 2017 mit dem zweiten Teil der Römersammlung Dr. Neussel war ein voller Erfolg. Wesentlichen Anteil daran hatten die gut dokumentierten, oft klangvollen Provenienzen der fast 1800 Münzen.

Emporium Hamburg, D-Hamburg

Die 79. Auktion von Emporium Hamburg vom 16. bis 19. November 2017 hielt ein reichhaltiges Spektrum von Münzen, Medaillen und Papiergeld bereit. Bietergefechte im Saal und über das Telefon sorgten für spektakuläre Zuschläge.

Peter Rapp AG, CH-Wil

Höchstpreise für Topraritäten und multikulturelle Stimmung: Die Versteigerung von Briefmarken, Münzen, Uhren und Schmuck des Auktionshauses Rapp schloss am 16. November 2017, mit einem Gesamtumsatz von 10,3 Millionen Schweizer Franken.

Auktionshaus Felzmann, D-Düsseldorf

Engagierte Bieter sorgten in der 160. Saalauktion des Auktionshauses Felzmann am 7. und 8. November 2017 für hohe Zuschläge. Im Mittelpunkt stand das Lebenswerk des Sammlers Wolfgang Büge mit Schwerpunkt Antike und Pommern.

Leu Numismatik, CH-Zürich

Am 25. Oktober 2017 führte Leu Numismatik seine erste Auktion durch. Die große Zahl aktiver Bieter führte zu Rekordergebnissen und einem Gesamtergebnis von mehr als 1 Million Schweizer Franken. Damit wurden die Erwartungen weit übertroffen.

Sincona AG, CH-Zürich

Die fünf Sincona-Auktionen 41-45 vom 23. bis 26. Oktober 2017 erbrachten ein beeindruckendes Gesamtergebnis von mehr als 9 Millionen Schweizer Franken. Besonders hohe Preise erzielten die russischen Prägungen und die Münzen aus aller Welt.

Gorny & Mosch, D-München

Am 12. und 13. Oktober 2017 führte Gorny & Mosch seine 250. Auktion durch. Die Preise waren beeindruckend. Seltene Taler und Dukaten erzielten Höchstpreise. Überraschung der Auktion wurde eine Anderthalbtaler-Klippe des siebenbürgischen Fürsten Stephan Bocskai mit 65.000 Euro Zuschlag, und das bei einer Schätzung von 4.000 Euro.

Künker, D-Osnabrück

Zu den Künker Herbst-Auktionen zwischen dem 25. und dem 29. September 2017 kamen mehr als 400 Bieter persönlich, mehr als 2.600 schickten ihre Gebote. Das Ergebnis für die 5.800 Losnummern lag bei 12 Mio. Euro. Ein englisches 5 Pound-Stück von 1826 erzielte 200.000 Euro.

Auktionshaus Felzmann, D-Düsseldorf

Am 5. und 6. Juli 2017 hielt das Auktionshaus in Düsseldorf seine Saalauktion 159 ab. Höhepunkt war die Sammlung ASSINDIA mit dem Schwerpunkt Ausbeute-Gepräge. Das Top-Los war eine numismatische Rarität ersten Ranges.
error: