Mittwoch, 18.05.2022
Sponsored by

Nachberichte

Künker, D-Osnabrück

Vom 21. bis zum 25. März und vom 4. bis zum 6. April 2022 fanden die Künker Frühjahrsauktionen 2022 statt. Sie werden als die umsatzstärkste Auktionswoche in die Firmenannalen von Künker eingehen. Wir präsentieren in diesem Nachbericht die Top Five der keltischen, griechischen und römischen Münzen.

Künker, D-Osnabrück

Mit 14,8 Mio. Euro beträgt der Gesamtzuschlag des 1. Teil der Künker Frühjahrs-Auktionswoche mehr als doppelt so viel wie die Schätzung von 6,5 Mio. Euro. Das liegt auch, aber nicht nur an den zwanzig sechsstelligen Ergebnissen. Wir sehen uns Ergebnisse in allen Preisklassen an.

Künker in Zusammenarbeit mit Stack’s, D-Osnabrück

700.000 Euro für den achtfachen Rosenoble aus Kampen, der damit die teuerste Goldmünze ist, die jemals auf deutschem Boden versteigert wurde; 16 Zuschläge im sechsstelligen Bereich; Steigerungen auf mehr als das Zehnfache der Schätzung: Künkers Versteigerung der Salton Collection mit ihrer einzigartigen Geschichte war ein voller Erfolg! Hier finden Sie die Top Ten.

Künker, D-Osnabrück

Am 26. Januar 2022 fanden die Januar-Auktionen bei Künker statt. Acht Lose stießen in den sechsstelligen Bereich vor. Wir präsentieren die fünf Lose mit den höchsten Ergebnissen.

Heidelberger Münzhandlung, D-Heidelberg

Die Heidelberger Münzhandlung zeigte in ihrer 83. Auktion, wie gesund der Sammlermarkt ist. Die Preise sind nicht nur für „Stempelglanz“ gestiegen, sondern auch für die normalen Erhaltungen. Hier finden Sie die Trends: Wo sind die Preise ganz oben, wo gibt es noch Luft?

Heritage Auctions, HK-Hong Kong

NGC teilt mit, dass der von ihnen zertifizierte „Mukden Tiger“-Dollar im Hongkong-Sale von Heritage mit über 2,1 Mio. $ verkauft wurde - ein Rekord.

Felzmann, D-Düsseldorf

Briefmarken, Münzen & Autographen: Die große Herbstauktion bei Ulrich Felzmann in Düsseldorf bot eine breite Palette. Numismatisches Highlight war ein bayrisches 5 Dukaten-Stück Maximilians I., das 57.000 Euro erzielte.

SINCONA AG, CH-Zürich

Die Herbstauktionen der SINCONA AG zeigten bei einer Gesamtschätzung der 3.800 Lots von beinahe 6,1 Millionen Franken und einem Schlussergebnis von 16,55 Millionen Franken die große Nachfrage an hochwertigen Münzen, Medaillen und Geldscheinen.

Via Numismatik, A-Wien

Die erste Saalauktion von Via Numismatik am 23. November 2021 ist trotz des aktuellen Covid-Lockdowns für alle Beteiligten sehr erfolgreich verlaufen. Ein 10-Dukaten-Stück Ferdinands III. erzielte 105.000 Euro.

Frankfurter Münzhandlung Nachf., D-Frankfurt

Die 155. Auktion der Frankfurter Münzhandlung Nachf. bot Sammlern neben der Sammlung Giesen eine breite Auswahl an deutschen und ausländischen Münzen und Medaillen. Die hohe Nachfrage verdoppelte die Schätzung mit einem Gesamtzuschlag von 1,66 Mio. Euro.