Samstag, 23.01.2021
Sponsored by

Nachberichte

Leu Numismatik

Mit einem Ergebnis von 949.122 CHF kratzt das Schweizer Auktionshaus Leu Numismatik erstmals mit einer Webauktion an der Millionengrenze. Die hohen Zuschläge belegen das große Interesse bei Sammlern aus 69 Ländern.

Heidelberger Münzhandlung Herbert Grün

Spitzenpreise für Nürnberger Taler, der teuerste Nürnberger Pfennig und die teuerste Silbermünze des Königreichs Westfalen: Auktion 80 der Heidelberger Münzhandlung war für viele Überraschungen gut, auch wenn die Rekorde, die aktuell im Münzhandel erzielt werden, schon fast keine Überraschungen mehr sind.

H.D. Rauch

Die 111. Auktion des Auktionshauses H.D. Rauch war ein voller Erfolg. Antikes Gold und Wahlspruch- und Gnadenmedaillen waren dabei besonders umkämpfte Sammelgebiete. Ein Highlight war ein wohl unikes Goldmedaillon des Maximianus Herculius.

Felzmann

Der Erfolg von Felzmanns Auktion 170 lässt auf ein gutes Jahr 2021 hoffen. Besonders beliebt waren seltene neuzeitliche Goldmünzen und Teil 1 der Sammlung Goetz-Medaillen. Ein Dukat des Bistums Chur erzielte rekordverdächtige 36.000 Euro.

Frankfurter Münzhandlung Nachf. GmbH, D-Frankfurt am Main

Die 154. Auktion der Frankfurter Münzhandlung Nachf. GmbH war von vielen Bietergefechten geprägt. Ein Höhepunkt war die Sammlung Klaus Giesen mit mittelalterlichen Prägungen.

Dr. Busso Peus Nachf., D-Frankfurt

Die 427. Auktion von Busso Peus hat erneut bewiesen, dass Spitzenerhaltungen gefragt sind wie nie. Besonders die Sammlung Graeculus und die seltenen neuzeitlichen Gepräge wurden hoch zugeschlagen.

Künker, D-Osnabrück

Mit einem Rekordzuschlag von über 14 Mio. Euro haben sich die Künker Herbst-Auktionen gegenüber ihrer Schätzung von 7,4 Mio. Euro fast verdoppelt. Hier werden die fünf teuersten Lose der Auktionswoche vorgestellt, dazu die Überraschung der Auktion: ein Los, das ursprünglich nur mit 500 Euro geschätzt war.

SINCONA AG, CH-Zürich

Besonders gute Erhaltungen sind bei Münzen gefragt wie nie. Vor allem Russland-Sammler achten daneben vor allem auf eine Patina, wie die Herbstauktionen von SINCONA zeigten. Die 3215 Lose brachten einen Gesamtzuschlag von 7,6 Millionen CHF.

Künker, D-Osnabrück

Die Künker Sommer-Auktionen begannen mit einem Rekord! Am 22. Juni 2020 wurde der teuerste, jemals versteigerte Taler mit 180.000 Euro zugeschlagen. Und mit diesem Rekord-Ergebnis wurde er „nur“ die drittteuerste Münze der Auktion...

Auktionshaus Felzmann

Von Krise kann bei diesen Preisen keine Rede sein: Die Nachfrage nach Münzen ist ungebrochen hoch. Das zeigte sich auch auf Felzmanns zweitägiger Münzauktion am 30. Juni und 1. Juli. Das Allzeithoch des Goldpreises sorgte zusätzlich für reißenden Absatz.
error: