test
Montag, 24.06.2024
Sponsored by

Nachberichte

Künker, D-Osnabrück

Elf Spezialsammlungen konnte Künker in seinen Frühjahrs-Auktionen 2023 anbieten. Die mehr als 4.300 Lose erzielten insgesamt 15,4 Mio. Euro. Der teuerste Zuschlag in Höhe von 525.000 Euro erfolgte für eine Medaille. Lesen Sie mehr über die Top-Stücke des zweiten Teils der Künker Frühjahrs-Auktionen.

Künker, D-Osnabrück

Die Sammlung Wolf war der unbestrittene Höhepunkt der Künker Antiken-Auktionen im März 2023. Die vielen Stücke mit ausgezeichneten Provenienzen brachten sehr gute Preise. Die Republikdenare aus der Sammlung Bauss verdreifachten sogar ihre Schätzung.

Künker, D-Osnabrück

Ein Gesamtergebnis von fast 10 Mio. Euro für 730 Lose, 15 Zuschläge im sechsstelligen Bereich, ein Top-Ergebnis von 420.000 Euro; das ist in Kürze die Zusammenfassung zu den Künker Berlin-Auktionen.

Numismatica Genevensis SA, CH-Genf

Sieben von zehn der teuersten Genfer Münzen kommen aus einer einzigen Auktion, der Auktion 18 von Numismatica Genevensis. Die darin angebotene Sammlung war das vollständigste Ensemble von Genfer Münzen, von dem wir wissen. Dass in den anderen NGSA Auktionen insgesamt 17 Lose im sechs-, eines im siebenstelligen Bereich zugeschlagen wurden, sei nur am Rande vermerkt.

Auktionshaus Felzmann, D-Düsseldorf

In Felzmanns Herbstauktion 176 erzielte ein 10 Rubel von 1757 nach einem Entwurf von Dassier ein hohes Ergebnis. Nach einem hitzigen Bietergefecht fiel der Hammer bei 260.000 Euro.

SINCONA AG, CH-Zürich

SINCONAs Herbstauktion umfasste vier Auktionskataloge und mehrere Spezialsammlungen. Ein Katalog war Russland gewidmet, die höchsten Preise kamen aber aus einer anderen Gegend.

Frankfurter Münzhandlung Nachf., D-Frankfurt a. M.

In der 156. Auktion der Frankfurter Münzhandlung erzielte ein russischer Dukat Peters I. mit 260.000 Euro das höchste Ergebnis der ganzen Auktion.

Künker, D-Osnabrück

Vom 18. bis zum 21. Oktober 2022 führte Künker eine seiner bedeutendsten Antikenauktionen durch. Wir präsentieren Ihnen die Top Ten der Ergebnisse.

Künker, D-Osnabrück

9,7 Mio. Euro lautete das Ergebnis für den ersten Teil der Künker Herbst-Auktionen. Damit verdoppelte sich die Gesamtschätzung der Auktionen 372 bis 375 fast! Hier sehen Sie die Top Five der ersten Künker Herbst-Auktionswoche und die Spitzenreiter der Spezialsammlungen Niederlande, Hessen und Nürnberg.

Leu Numismatik AG, CH-Zürich

Die Leu Webauktion 22 war etwas Besonderes, denn erstmals lag der Fokus bei einer Leu-Auktion auf Mittelalter und Neuzeit statt auf der Antike. Die über Jahrzehnte aufgebaute Sammlung von Dr. Max Blaschegg erzielte dabei ein herausragendes Ergebnis.
error: Alert: Content selection is disabled!!