Dienstag, 27.07.2021
Sponsored by

Nachberichte

Künker, D-Osnabrück

Am letzten Tag der Jubiläumsauktion 350 feierte Künker den 50. Jahrestag seiner Gründung. Zu diesem Anlass schenkte sich die Firma selbst ein hervorragendes Ergebnis von 8,3 Mio. Euro für die 2.195 Lose. Hier finden Sie die Top Ten der Auktion.

Auktionshaus Felzmann

Mehr als 2.300 Lose versteigerte Felzmann in seiner Online-Live-Münzauktion. Besonders begehrt: Ostafrika, Thema eines eigenen Sonderkataloges. Aber auch die anderen Münzen brachten sehr gute Resultate.

Leu Numismatik

Die 16. Webauktion von Leu Numismatik erzielte hervorragende Preise. Besonders die Sammlung Bentsen, Rhakotis-Sammlung und Tesserae-Sammlung waren bei den Bietern beliebt.

Emporium Hamburg, D-Hamburg

Während vier Auktionstagen offerierte Emporium Hamburg über 3.500 Lose. Über 12.600 Gebote von über 1.550 Bieter sorgten für ein lebendiges Auktionsgeschehen. Die Zuschläge zeugen von der starken Nachfrage.

Heidelberger Münzhandlung, D-Heidelberg

Dank Corona boomt der internationale Münzmarkt. Dies wirkt sich auch auf die Preise der Münzen des deutschen Kaiserreichs aus. Top-Erhaltungen brachten in der Auktion der Heidelberger Münzhandlung Resultate, die sich bis jetzt niemand vorstellen konnte: 25.500 Euro für 1 Mark 1879A oder 17.750 Euro für 5 Mark Eichbaum 1930 E.

SINCONA AG, CH-Zürich

Die Auktionen 69 und 70 der SINCONA AG konnten wieder als klassische Saalauktion abgehalten werden. Die Resonanz war groß. Am Ende der drei Auktionstage waren insgesamt 2.886 Lose für 5,9 Mio. CHF zugeschlagen.

Dr. Busso Peus Nachf.

Die Frühjahrsauktion von Dr. Busso Peus Nachf. übertraf alle Erwartungen. Der Gesamtzuschlag verdoppelte die Schätzung fast. Besonders gefragt waren griechische Münzen mit hervorragenden Provenienzen und neuzeitliche Goldmünzen.

Künker, D-Osnabrück

Dank der 2.300 Bieter aus aller Welt beträgt der Gesamtzuschlag für die letzte Künker-Auktion fast das Doppelte der Schätzung. Ein Grund dafür waren die herausragenden Sammlungen. Wir stellen Ihnen die Top Five aus Sammlung Tesmer Brandenburg-Preußen vor sowie die Top Three der einzigartigen Sammlung von Münzen aus Alexandrien.

Felzmann

Auch das Auktionshaus Felzmann nutzt die Möglichkeiten des Live-Biddings. Schon am ersten Tag waren rund 100 Bieter präsent. Sie sorgten für beeindruckende Preise. Ein Mohur Jahangirs kletterte von 900 auf 21.000 Euro.

Leu Numismatik

1,5 Mio. CHF - mehr als das fünffache des Startpreises von 280.000 CHF - brachte die 15. Webauktion von Leu Numismatik. Highlights waren eine wundervolle Drachme mit dem Portrait der Poppaea und ein Aureus des Numerian.
error: