Sonntag, 08.12.2019

SCHLAGWORTE: Papiergeld

Große Neuigkeiten von der Paper Money Fair

Seit 1997 findet jedes Jahr im niederländischen Valkenburg die Paper Money Fair statt, eine der weltweit bedeutendsten Banknotenbörsen. Doch Besucher erwartet bald eine grundlegende Veränderung.

Von der Lira zum Euro: Wie werden Geldscheine gedruckt?

In einer Ausstellung in Mailand dreht sich alles um die Geschichte der Produktion von Banknoten, Briefmarken und Zahlungsanweisungen. Es gibt historische Geräte im Einsatz zu sehen, die älteste Briefmarke der Welt und aufschlussreiche Künstlerentwürfe.

Papierfabrik Königstein feiert 450-Jahr-Jubiläum

Am 29. Juni 2019 feierte die Papierfabrik Königstein ihr 450-jähriges Bestehen. Warum das für die MünzenWoche von Interesse ist? Nun, hier entsteht das Papier für Banknoten in aller Welt.

Ein Fall für den Duden

Ein großes Münzhaus hat mit der Herausgabe der dreiteiligen Serie „FALL DER MAUER“ so richtig ins Schwarze getroffen. Beim Schein 2019-1 der Serie XEEQ, wird neben einer Fotomontage der berühmte Satz zitiert: „Die Mauer...

Vor oder hinter dem Brandenburger Tor: Wo stand die Mauer?

Wie weit reicht die künstlerische Freiheit, wenn es um die Darstellung historischer Ereignisse auf Münzen, Medaillen und Geldscheinen geht? Numiscontrol stellt sich diese Frage: Wissen Künstler wirklich nicht mehr, wo die Berliner Mauer einst stand?

500 Jahre Druck auf 256 Seiten

Die Traditionsdruckerei Orell Füssli feiert 2019 ihren 500. Geburtstag - natürlich auch mit einer bibliophilen Festschrift. Ursula Kampmann hat sich das Buch angesehen, das die Druckerei herausgab, die für die Schweizerischen Banknoten verantwortlich zeichnet.

Der ultimative Katalog zu norwegischem Papiergeld

Kjell William Riibe ist nicht nur der Eigentümer von Riibe Mynthandel. Er ist daneben ein begeisterter Sammler, der seine gigantische Sammlung von norwegischem Papiergeld 2018 publiziert hat. Ursula Kampmann hat sich das neue Standardwerk angesehen.
error: