Freitag, 07.05.2021
Sponsored by

Was sind Ausbeuteprägungen? Der Bergbau vor der industriellen Revolution

Wer Münzen prägt, braucht Metall. Der dafür nötige Bergbau war eine technische Meisterleistung und eng verbunden mit Fortschritten im Ingenieurswesen. Davon zeugen sogenannte Bergbaugepräge. Wilhelm Müseler erzählt ihre Geschichte.

Akbar – Herrscher des Mogulreichs. Teil 2

Akbar herrschte auf dem indischen Subkontinent über ein Weltreich. Er reformierte dessen Verwaltung, eine gewaltige Aufgabe. In wie fern ihm seine genialen Mathematiker dabei behilflich waren, und was das mit Münzen zu tun hat, lesen Sie hier!

Akbar – Herrscher des Mogulreichs. Teil 1

Der Moslem Akbar gründete ein Weltreich, in dem Menschen verschiedener Religionen friedlich zusammenlebten. Wie kam es dazu, und welche Herausforderungen musste der Herrscher dafür meistern? Und vor allem: Was erzählen die Münzen darüber?

Der Fund von Markstetten: Zeugnis eines Polit-Thrillers im Hochmittelalter

Am 18. Juni 2017 wurde in der Nähe von Markstetten ein Münzschatz entdeckt. Er wurde wohl um 1230 vergraben und erinnert an einen Streit um den Regensburger Bischofssitz. Das Auktionshaus Künker verkauft den gesamten Fund am 25. März 2021.

Joachim I.: Ein machtbewusster Kurfürst prägt den ersten Taler Brandenburgs

Wir schreiben das Jahr 1521: Luther steht in Worms und kann nicht anders, und der Kurfürst von Brandenburg prägt den ersten Taler der brandenburgischen Geschichte. 500 Jahre nach seiner Prägung bietet ihn das Auktionshaus Künker an. Wir erzählen die Geschichte.

Woher wissen wir eigentlich, wann es bei Issos eine Keilerei gab?

Das Auktionshaus Künker versteigert am 22. März 2021 eine umfassende Sammlung von Münzen des römischen Alexandriens. Darunter befinden sich 14 Exemplare aus der Sternzeichen-Serie des Antoninus Pius. Diese Stücke erzählen uns etwas darüber, woher wir wissen, wann die Ereignisse der antiken Geschichte stattgefunden haben.

Die letzten Jahre des Jacques-Antoine Dassier

Am 28. Januar 2021 bietet Künker in seiner Auktion ein 10-Rubel-Stück von 1757 an, dessen Stempel der Genfer Medailleur Jacques-Antoine Dassier schuf. Und das ist nicht dessen einzige Besonderheit: Eine kleine Sammlerpunze beweist, dass es einst in der Sammlung Hutten-Czapski lag.

Gold aus Kohle und Stein: Ernst III. von Holstein-Schauenburg

Während andere sich durch Repräsentationsbauten ruinierten, gehörte Ernst III. zu den Nutznießern des frühen Absolutismus. Er lieferte die Grundstoffe, die zum Bauen und für die Metallverarbeitung notwendig waren. Das Auktionshaus Künker bietet am 28. Januar 2021 einen 10fachen Dukaten dieses geschäftstüchtigen Grafen an.

Löser im Totenritual: Das Begräbnis von Johann Friedrich von Braunschweig-Calenberg

Am 28. Januar 2021 versteigert das Auktionshaus Künker ausgewählte Löser aus der Sammlung Popken. Einer davon gibt uns einen Hinweis darauf, wozu Löser gedient haben mögen. Aus einem Buch erfahren wir, dass sie als Ehrengabe an die fürstlichen Besucher des Begräbnisses von Johann Friedrich von Braunschweig-Calenberg ausgegeben wurden.

Das Goldene Zeitalter: So sammeln Sie alle Zwölf Cäsaren in Gold

Die Zwölf Cäsaren in Gold zu besitzen – ist seit Jahrhunderten der Traum vieler Sammler. David Michaels gibt eine Anleitung zum Sammeln. So eine Sammlung zu beginnen oder abzuschließen, dafür offeriert CNGs Triton-Auktion die perfekte Gelegenheit.

In unserem Archiv stellen wir Ihnen alle Inhalte zur Verfügung, die seit Gründung der MünzenWoche erschienen sind.

error: