Dienstag, 02.03.2021
Sponsored by

Woher wissen wir eigentlich, wann es bei Issos eine Keilerei gab?

Das Auktionshaus Künker versteigert am 22. März 2021 eine umfassende Sammlung von Münzen des römischen Alexandriens. Darunter befinden sich 14 Exemplare aus der Sternzeichen-Serie des Antoninus Pius. Diese Stücke erzählen uns etwas darüber, woher wir wissen, wann die Ereignisse der antiken Geschichte stattgefunden haben.

Die letzten Jahre des Jacques-Antoine Dassier

Am 28. Januar 2021 bietet Künker in seiner Auktion ein 10-Rubel-Stück von 1757 an, dessen Stempel der Genfer Medailleur Jacques-Antoine Dassier schuf. Und das ist nicht dessen einzige Besonderheit: Eine kleine Sammlerpunze beweist, dass es einst in der Sammlung Hutten-Czapski lag.

Gold aus Kohle und Stein: Ernst III. von Holstein-Schauenburg

Während andere sich durch Repräsentationsbauten ruinierten, gehörte Ernst III. zu den Nutznießern des frühen Absolutismus. Er lieferte die Grundstoffe, die zum Bauen und für die Metallverarbeitung notwendig waren. Das Auktionshaus Künker bietet am 28. Januar 2021 einen 10fachen Dukaten dieses geschäftstüchtigen Grafen an.

Löser im Totenritual: Das Begräbnis von Johann Friedrich von Braunschweig-Calenberg

Am 28. Januar 2021 versteigert das Auktionshaus Künker ausgewählte Löser aus der Sammlung Popken. Einer davon gibt uns einen Hinweis darauf, wozu Löser gedient haben mögen. Aus einem Buch erfahren wir, dass sie als Ehrengabe an die fürstlichen Besucher des Begräbnisses von Johann Friedrich von Braunschweig-Calenberg ausgegeben wurden.

Das Goldene Zeitalter: So sammeln Sie alle Zwölf Cäsaren in Gold

Die Zwölf Cäsaren in Gold zu besitzen – ist seit Jahrhunderten der Traum vieler Sammler. David Michaels gibt eine Anleitung zum Sammeln. So eine Sammlung zu beginnen oder abzuschließen, dafür offeriert CNGs Triton-Auktion die perfekte Gelegenheit.

Pixodaros – Satrap von Karien

Am 19. und 20. Januar 2021 findet CNGs Auktion Triton XXIV statt. Eines der darin angebotenen Stücke ist eine äußerst seltene Tetradrachme des Pixodaros, der beinahe zum Schwiegervater Alexanders des Großen geworden wäre. Wir erzählen die Geschichte.

Eine Drachme aus dem sizilischen Naxos

Münzen aus Naxos sind für ihren fabelhaften Stil berühmt. Vorzügliche Stücke bietet die aktuelle Auktion der Münzen & Medaillen GmbH. Claire Franklin erklärt den Hintergrund am Beispiel einer herausragenden Drachme und warum Dionysos darauf abgebildet ist.

Numismatische Exlibris – Ein wunderbares Sammelgebiet

Am 2. und 3. November 2020 wird das Auktionshaus Künker in Osnabrück die Bibliothek des Münzhändlers Alain Poinsignon versteigern. Wie jede gute Bibliothek enthält sie Bücher, die vorher anderen Numismatikern und Münzsammlern gehörten. Ex Libris erzählen diese Geschichte. Und wir erzählen einige Geschichten zu den Ex Libris.

Was die Welt geprägt hat: Luxemburg

Reisen Sie mit uns numismatisch um die Welt! Schauen wir uns einmal an, wie die Münzen in Luxemburg aussahen und heute aussehen. Der Kleinstaat, in dem EU-Institutionen ihren Sitz haben, ist seinem Herrscherhaus eng verbunden. Das sieht man auch an den Münzen.

Die Sammlung Giesen: Münz-Bilder-Welt der Ottonen und Salier

Wer die Welt der Ottonen und Salier verstehen will, muss ihre Münzen studieren. Dafür bietet sich die Sammlung Giesen an, eine der wichtigsten Sammlungen der letzten Jahrzehnte zu diesem Thema. Die Frankfurter Münzhandlung offeriert sie in ihrer nächsten Auktion.

In unserem Archiv stellen wir Ihnen alle Inhalte zur Verfügung, die seit Gründung der MünzenWoche erschienen sind.

error: