Dienstag, 07.12.2021
Sponsored by

Artikel der Woche

Von der Lira zum Euro. Italiens Geschichte in Münzen – Teil 6: Die Erfindung des Faschismus

Nach dem Ersten Weltkrieg leiden die Italiener unter frustriertem Nationalismus und Inflation. Das macht sich der linke Reporter Benito Mussolini zunutze. Er wechselt die Fronten und putscht sich innerhalb weniger Jahre an die Spitze einer faschistischen Diktatur.

Von der Lira zum Euro. Italiens Geschichte in Münzen – Teil 5: Süditalien und die Mafia

Als die Großgrundbesitzer im italienischen Mezzogiorno immer häufiger von ihren Gütern abwesend sind, entsteht ein Phänomen, das bis heute Italien plagt: die Mafia. Seit der Einigung Italiens nimmt die organisierte Kriminalität massiven Einfluss auf die Politik.

Schwere Goldmünzen– Eine besondere Gabe für besondere Menschen

Haben Sie sich schon mal gefragt, warum es in der Frühen Neuzeit so viele Großgoldmünzen im Gewicht von mehreren Dukaten gibt? Wir zeigen es Ihnen anhand von spektakulären Beispielen aus der kommenden Auktion von Numismatica Genevensis.

Eine neue Probe aus Deutschland zum Drachendollar für Yunnan

Die Heidelberger Münzhandlung präsentiert ein neues Zeugnis der aktiven Zusammenarbeit zwischen China und Deutschland: eine Probe zum Drachendollar für Yunnan, der mit deutschen Münzpressen fabriziert wurde.

Gold, Silber, der Morgan Dollar und die seltenste Großsilbermünze der Lateinischen Münzunion

Am 16. November 2021 versteigert Numismatica Genevensis eine bedeutende Rarität: 5 Franken 1886 – die seltenste Großsilbermünze der Lateinischen Münzunion. Sie ist ein Zeitgenosse des Morgan Dollars, und ihre Seltenheit hat denselben wirtschaftsgeschichtlichen Hintergrund: die Überproduktion von Silber im amerikanischen Virginia City / Nevada.

Aktdarstellungen zur Zeit der dritten Französischen Republik

Medaillen spiegeln Zeitgeschichte, das beweist auch die Sammlung W. Risse „Nuditas in nummis“. Johannes Nollé stellt die Verbindung zwischen der Kunst des 19. Jahrhunderts und den Plaketten französischer Medaillenkünstler der Jahre zwischen 1870 und 1940 her.

Die preußische Schweiz

Die preußischen Könige beherrschten mehr als ein Jahrhundert lang das schweizerische Fürstentum Neuenburg. Wie es dazu kam, und welche Münzen daran erinnern, das erzählt dieser Artikel anhand von Stücken aus der Sammlung Axel Tesmer, die am 28. und 29. September 2021 bei Künker in Osnabrück versteigert werden.

Heinrich Wilhelm von Werther: Der Mann, der einen Krieg verhinderte

Manchmal ist es ein einziger Diplomat, der einen Krieg verhindern oder provozieren kann: Wir erzählen die Geschichte von Heinrich Wilhelm von Werther, der zentral daran beteiligt war, dass 1830 kein gesamteuropäischer Krieg ausbrach. Der französische König schenkte ihm eine einzigartige Medaille, die am 27. September 2021 bei Künker versteigert wird.

Eine neue Währung für ein neues Japan

Am 27. September 2021 wird im Rahmen der bei Künker angebotenen Sammlung Schwarz eine Ikone der japanischen Münzprägung versteigert: das 20 Yen-Stück von 1870, das in kleinster Auflage geprägt wurde, um an Würdenträger des Kaiserhofs verteilt zu werden. Wir erzählen seine Geschichte.

Von der Lira zum Euro. Italiens Geschichte in Münzen – Teil 4: Italien als kolonialer Newcomer

Nach der Einigung hat Italien eine Menge Probleme, von denen die Politiker gerne ablenken möchten. Ein probates Mittel: Muskeln spielen lassen und Kolonien gewinnen. Die Italiener stürzen sich in Großmachtabenteuer in Afrika – und holen sich dabei eine blutige Nase.

In unserem Archiv stellen wir Ihnen alle Inhalte zur Verfügung, die seit Gründung der MünzenWoche erschienen sind.

error: