Die weltweit erste Münze mit QR-Code

[bsa_pro_ad_space id=4]

Diesmal müssen wir für die CoinsWeekly Coin Records nicht weit in die Vergangenheit schauen. Die Königliche Niederländische Münze behauptet, dass sie im Jahr 2011 die weltweit erste Münze mit QR-Code-Prägung herausgegeben hat. Die Stücke wurden damals anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums der Münzstätte in Utrecht in Gold und Silber produziert.

Auf der Vorderseite ist Königin Beatrix zu sehen,…
… auf der Rückseite finden wir einen QR-Code auf einer alten Schraubenpresse, die in der Eingangshalle der Münzstätte positioniert wurde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als die Münze erstmals ausgegeben wurde, führte ein Scannen des QR-Codes zu einem kurzen, aber spannenden Video, gefolgt von einer Weiterleitung zur Webseite der Königlichen Niederländischen Münze und einem Memory-Spiel.

QR-Codes wurden erstmals 1994 in Japan von Denso Wave, einem Tochterunternehmen von Toyota, entwickelt, um die Wegeverfolgung in der Autoherstellung zu vereinfachen. In der Zwischenzeit sind sie beliebte Hilfsmittel in der Werbe- und Logistikbranche, für Zugtickets und Verkaufsschilder geworden – und 2011 fand man sie erstmals auf Münzen. Gescannt werden können die Codes mit speziellen Apps oder der Smartphone-Kamera.

Im Jahr 2013 wurde die QR-Code-Münze als „Most Innovative Coin of the Year“ und „Coin of the Year“ ausgezeichnet.

Die innovative QR-Code-Münze wurde ebenfalls im Technical Forum der World Money Fair 2013 diskutiert.

Weitere Informationen über die Königliche Niederländische Münze finden Sie online.

CoinsWeekly berichtete 2011 über die neue QR-Code-Münze.

Wenn Sie mehr über QR-Codes erfahren möchte, erhalten Sie hier weitere Informationen.

Wenn auch Sie einen CoinsWeekly Coin Record einreichen wollen, schauen Sie hier nach, welche Informationen wir dafür brauchen.