Schweiz gibt neue 100-Franken-Banknote aus

Bezug von neuen 100-Franken-Noten am Bankomaten. Foto: SNB.
[bsa_pro_ad_space id=4]

Am 12. September hat die Ausgabe der neuen Schweizerischen 100-Franken-Note begonnen, die Anfang des Monats vorgestellt wurde. Zugleich steht die vollständige App „Swiss Banknotes“ der Schweizerischen Nationalbank (SNB) zur Verfügung. Sie ist um die 100-Franken-Note erweitert worden und bietet nun Informationen zu allen sechs neuen Banknoten.

Die Banknoten der 9. Serie „Die vielseitige Schweiz“. Foto: SNB.

Mit dem Hunderter ist die 9. Schweizer Banknoten-Serie vollständig

Die Nationalbank hat am 6. April 2016 die erste Note der neuen Banknotenserie „Die vielseitige Schweiz“ vorgestellt. Die nun zirkulierende 100-Franken-Note ist die sechste und letzte Stückelung der neuen Serie. Damit findet die Emission der 9. Banknotenserie ihren Abschluss. Die Banknoten der 8. Serie behalten bis auf weiteres ihre Eigenschaft als gesetzliches Zahlungsmittel.

Die von der Grafikerin Manuela Pfrunder gestalteten und von Orell Füssli Sicherheitsdruck AG gedruckten Banknoten garantieren weiterhin den gewohnt hohen Sicherheitsstandard von Schweizer Banknoten und weisen eine hohe Fälschungssicherheit auf. Die neue Banknotenserie verwendet das speziell für die 9. Serie entwickelte Banknotensubstrat Durasafe der Firma Landqart.

App zu den Schweizer Banknoten

Eine App zu den Schweizer Banknoten ist ab sofort kostenlos im App Store von Apple und bei Google Play erhältlich.

Wer sie bereits heruntergeladen hat, kann sie in den App Stores aktualisieren. Sie liefert auf spielerische Art und Weise die wichtigsten Informationen zu den Sicherheitsmerkmalen und interessante Details zur Notengestaltung.

Die Banknoten der 9. Serie „Die vielseitige Schweiz“. Foto: SNB.

Die „Augmented Reality App“ arbeitet mit der Kamera des Smartphones bzw. des Tablet-Computers. Wenn man die Kamera auf eine neue Banknote richtet, werden deren Sicherheits- und Gestaltungsmerkmale angezeigt. Die einzelnen Merkmale können zusätzlich als Vergrößerung oder in einer Animation betrachtet werden. Die App funktioniert auch mit –gedruckten oder elektronischen – Banknoten-Abbildungen. Mit der App kann man die neuen Banknoten erleben, die Echtheit einer Note kann man damit aber nicht überprüfen.

Die App ist für die Betriebssysteme iOS (Apple) und Android (Google) verfügbar. Es gibt Versionen für Smartphones und für Tablet-Computer (Apple: ab iPhone 4S oder neuer, iPad; Google: leistungsfähige Geräte ab Android Version 4.1). Die App wird in den Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch angeboten.

 

Umfangreiche Informationen zu den Schweizer Banknoten finden sich in der Rubrik Bargeld der SNB-Website.

Einen Einblick in die App gibt ein kurzer Videofilm:

In der MünzenWoche können Sie mehr über die neuen 200– und 1000-Franken-Noten erfahren.

Und hier lesen Sie über die Geschichte der Notengestaltung in der Schweiz.