Sonntag, 18.08.2019

SCHLAGWORTE: IADAA

EU verabschiedet neue Einfuhrverordnung zu Kulturgütern

Die Europäische Union nimmt einen Vorschlag für eine Einfuhrverordnung von Kulturgütern an – und macht damit einen großen Schritt zurück. IADAA argumentiert, dass die Maßnahmen nicht dem EU-Grundsatz der Verhältnismäßigkeit entsprechen.

Politischer Wille statt Fakten

Eine Auswertung des aktuellen Berichts der WZO hat gezeigt, dass nur 0,2 % des weltweiten illegalen Handels auf Kulturgüter im weitesten Sinne fallen. Für die IG Deutscher Kunsthandel ist klar: Für die Politiker ist es Zeit umzudenken. Eine Stellungnahme.

IADAA analysiert Jahresbericht des Zolls

Im Dezember wurde der jüngste Bericht des Zolls über den illegalen Handel publiziert. Kulturgüter sind darin mit 0,2 % das kleinste Problem. Man fragt sich, wie Politiker die Zahlen kennen und dennoch von Handlungsbedarf sprechen können.
error: