Sonntag, 08.12.2019

SCHLAGWORTE: Künker; Fritz Rudolf

Fritz Rudolf Künker zum 70. Geburtstag: Eine Würdigung

Wenige haben den deutschen Münzhandel der Nachkriegszeit so nachhaltig geprägt wie Fritz-Rudolf Künker. Vom kleinen Ein-Mann-Betrieb wuchs die Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG zu einem der größten numismatischen Unternehmen weltweit. Am 21. Mai 2019 feierte „K1“ seinen 70. Geburtstag. Ursula Kampmann widmet ihm diese Würdigung.

Numismatische Sommerseminare

Die Sommerseminare, die das Institut für Numismatik und Geldgeschichte anbietet, werden immer wieder finanziell von der Firma Künker unterstützt. Hubert Emmerig erzählt, warum diese Unterstützung für die Numismatik wichtig ist.

Glückwünsche vom Berliner Münzkabinett

Bernhard Weisser, Direktor des Münzkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin, würdigt Fritz Rudolf Künker anlässlich dessen 70. Geburtstag und schildert seine Verdienste um das Berliner Münzkabinett.

Fritz Rudolf Künker und das Münzkabinett Dresden

Rainer Grund widmet diesen Beitrag Fritz Rudolf Künker zum 70. Geburtstag. Er feiert ihn als Münzhändler und Museumsfreund, dem das Münzkabinett von Dresden viele wichtige Objekte zu verdanken hat.

Chinesische Münzstempel für Halle

In der Moritzburg liegt ein hochrangiges Zeugnis der chinesischen Münzgeschichte: Stempel, die von der Firma Otto Beh angefertigt wurden, um die Münzpressen zu vervollständigen, die Schuler nach China lieferte. Dass die Stempel in Halle liegen, geht auf eine Initiative des Hauses Künker zurück. Ulf Dräger erinnert daran – unter anderem.
error: