Dienstag, 27.09.2022
Sponsored by

SCHLAGWORTE: Kulturgüterschutz

Beutekunst aus dem Trödelladen

Eine römische Büste verschwindet im Zweiten Weltkrieg aus Bayern. Dann taucht sie an dem unwahrscheinlichsten Ort der Welt auf: einem Trödelladen in Texas. Eine wahre Geschichte mit Happy End, die auf ein ernstes Problem aufmerksam macht.

Deutsche Hilfslieferung für den Kulturgutschutz in der Ukraine

Der Krieg in der Ukraine bedroht auch das kulturelle Erbe des Landes. Zahlreiche deutsche Hilfsorganisationen haben sich daher zusammengeschlossen und Verpackungs- und Hilfsmaterialien in die Ukraine verschickt.

Todesstrafe für Urlaubssouvenir?

Ein Brite und ein Deutscher standen im Irak als Schmuggler von Altertümern vor Gericht. Wegen ein paar alter Scherben und Marmorstücke als Urlaubsandenken drohte den Männern sogar die Todesstrafe. Jetzt wurden die Urteile gesprochen.

Bricht Ägypten seine eigenen Gesetze?

Sotheby’s hat eine ägyptische Statue mit Traumprovenienz für knapp 10 Millionen Dollar verkauft. Ein Fall mit Sprengstoff für den gesamten Handel und die Museumswelt: Ägypten hat seine Exportlizenz von 1921 widerrufen und verlangt das Stück jetzt zurück.

Murmeltiertag. Wenn das Bodendenkmalamt immer am selben Tag aufwacht

Hausbauen in Österreich kann kafkaesk enden, wenn man keine Strafanzeige riskieren möchte. Raimund Karl erzählt von den Wirren der österreichischen Bürokratie und warum er zerstörte, was er eigentlich dokumentieren wollte – legal und im Sinne des Gesetzes.

Wie Deutschland mit künstlicher Intelligenz illegales Kulturgut identifizieren will

Deutschlands neues Projekt NEXUD soll eine App entwickeln, die mit künstlicher Intelligenz Behörden unterstützt, illegales Kulturgut zu erkennen. Von offizieller Seite fließen 600.000 Euro. Ein Fall von Geldverschwendung, wie Kate Fitz Gibbon vermutet.

Stoppt Israel den Antikenhandel?

Gerüchte verbreiteten sich, dass Israel keine Exportgenehmigungen für Altertümer mehr ausstellen wolle. Das hätte den florierenden Handel mit antiken Objekten in Israel auf einen Schlag beendet. Doch engagierte Sammler und Händler gingen auf die Barrikaden.

Verfassungsbeschwerden gegen Kulturgutschutzgesetz abgelehnt

Kunsthandel und Sammler hatten gegen das Kulturgutschutzgesetz Verfassungsbeschwerde eingereicht. Das Bundesverfassungsgericht hat diese nun abgelehnt. Der Fall wird an die Verwaltungsgerichte zurückverwiesen.

Basler Antikenmuseum im Fadenkreuz der Carabinieri

Basels renommiertes Antikenmuseum steht im Verdacht der Hehlerei. So sehen es die italienischen Behörden, die Objekte des Museums beschlagnahmt haben. Bei aller Dramatik lohnt sich ein unaufgeregter Blick auf diesen komplizierten Fall.

Alles, was es über das deutsche Kulturgutschutzgesetz zu wissen gibt

Der Nomos-Verlag gehört zu den führenden Verlagshäusern für Rechtswissenschaft. Nun hat er den Standardkommentar zum deutschen KGSG publiziert. Ein „Muss“ für alle, die dieses Thema angeht. Ursula Kampmann hat ihn sich angesehen.
error: