Mittwoch, 30.09.2020

SCHLAGWORTE: Kulturgüterschutz

Internationaler Museumsrat vor Zerreißprobe

Was ist ein Museum? Das diskutiert die internationale Museumsorganisation ICOM so heftig, dass Teile der Führungsriege zurückgetreten sind. Haben Museen einen politischen Auftrag oder nicht? Von der Antwort könnte ICOMs Fortbestehen abhängen.

1,5 Millionen Objekte in der Datenbank des Portable Antiquities Scheme

Seit 1997 können Privatleute in Großbritannien ihre archäologischen Funde dem Portable Antiquities Scheme melden. Jetzt wurde das 1,5-millionste Objekt registriert. Zu diesem Anlass lässt das British Museum die 10 bedeutendsten Funde Revue passieren.

Sothebys darf Griechenland nicht verklagen

Zum ersten Mal hat ein Auktionshaus in den USA versucht, einen Staat zu verklagen. Vordergründig geht es um Schadensersatz wegen einer antiken Bronzeskulptur, deren Verkauf Griechenland ohne stichhaltige Gründe verhinderte. Doch der Fall hat Auswirkungen auch auf den Münzenmarkt.

Eine Übersicht zu den verschiedenen Regeln im Kulturgüterschutz

Die Rechtslage beim Thema Kulturgüterschutz sieht in jedem Land anders aus. Brauchen Sie gründlich recherchierte Informationen aus erster Hand für beispielsweise Peru oder Italien? Dann schauen Sie sich das neue „Global Art and Heritage Law Project“ an!

Wer hat diese idiotisch hohen Zahlen erfunden, die mit dem illegalen Antikenhandel verbunden sind?

Der illegale Handel mit Altertümern ist viel kleiner und weniger organisiert als bislang angenommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine große Studie der Forschungsorganisation RAND Corporation. Und sie zeigt, wer die überzogenen Vorstellungen in die Welt gesetzt hat.

Provenienzforschung – und was es bringt

In den Museen von Hannover haben Kuratoren ihre Sammlungen unter einem neuen Aspekt betrachtet: Wie sind die Objekte dorthin gekommen, wo sie jetzt sind? Die Ergebnisse wurden in einem Buch publiziert. Ursula Kampmann hat es sich angesehen.

Kulturgüterschutz und Rechtsmissbrauch Teil 4

Staatliche Kulturgüterschützer verhalten sich immer wieder grob rechtswidrig, missbrauchen ihre Befugnisse und glauben, sie stünden über dem Gesetz. Solche Fälle hat der Denkmalschutzexperte Raimund Karl recherchiert. Lesen Sie hier das vierte Beispiel.

Fälschern auf der Spur

Das British Museum und die britische Border Force bekämpfen den gerade stark wachsenden Markt für falsche Antiken aus dem Mittleren Osten. Inzwischen ist es einfacher und billiger, Fälschungen zu produzieren als antike Objekte zu plündern.

Kulturgüterschutz und Rechtsmissbrauch Teil 3

Staatliche Kulturgüterschützer verhalten sich immer wieder grob rechtswidrig, missbrauchen ihre Befugnisse und glauben, sie stünden über dem Gesetz. Solche Fälle hat der Denkmalschutzexperte Raimund Karl recherchiert. Lesen Sie hier das dritte Beispiel.

Kulturgüterschutz und Rechtsmissbrauch. Teil 2

Staatliche Kulturgüterschützer verhalten sich immer wieder grob rechtswidrig, missbrauchen ihre Befugnisse und glauben, sie stünden über dem Gesetz. Solche Fälle hat der Denkmalschutzexperte Raimund Karl recherchiert. Lesen Sie hier das zweite Beispiel.
error: