Mittwoch, 26.06.2019

NEWS

Ruth Niedermann erhält Otto-Paul-Wenger-Preis

Ruth Niedermann ist in der numismatischen Welt eine weithin geschätzte Kollegin. Am 17. Juni 2019 ehrte der Verband Schweizer Berufsnumismatiker die Besitzerin und Redakteurin der Numis-Post mit dem Otto-Paul-Wenger Preis. Lesen Sie hier die Laudatio, die Ruedi Kunzmann hielt.

Schöne Männer für die Frau Hauptmannin

Die Geschichte der Fremden Dienste ist eine Männergeschichte – aber nur zur Hälfte. Auch Frauen arbeiteten im familiären Soldunternehmen mit, investierten eigenes Geld, waren Miteigentümerinnen und hatten erbrechtliche Ansprüche.

Herrnhuter Medaillen – Geprägte Geschichte in edlem Metall

Eine neue Ausstellung im Herrnhuter Heimatmuseum widmet sich bis Ende Oktober den Herrnhuter Medaillen. Die kleine Stadt kann auf gut 40 verschiedene Medaillen verweisen, welche sich auf Herrnhut, die Brüdergemeine oder Herrnhuter Persönlichkeiten beziehen.

Geschichte des Geldes in Schlesien

In der neuen Sonderausstellung „Kopf und Zahl“ präsentiert das Schlesische Museum zu Görlitz erstmals seinen reichen Schatz an Münzen und Medaillen aus acht Jahrhunderten. Ein besonderes Highlight ist die Präsentation des 6000-Teile großen Fundes von Krausendorf.

Numismatische Bücher bei Arbor Sapientiae

Arbor Sapientiae ist ein italienischer Verlag, in dessen über 20.000 Titel umfassendem Katalog sich auch zahlreiche numismatische Publikationen finden, vor allem zu italienischen und antiken Themen. Ein Blick auch in die antiquarische Abteilung lohnt!

Der wichtigste Sponsor des Berliner Münzkabinetts sammelte Briefmarken!

Das Global Philatelic Network wurde damit beauftragt, die Sammlung des „größten Philatelisten unserer Zeit“ zu versteigern. Gemeint ist damit Erivan Haub, der wichtigste Sponsor des Berliner Münzkabinetts. Und natürlich werden die Auktionen via Philasearch im Internet zugänglich sein.

Pannen auf 0-Euro-Scheinen Teil 1

Es wäre geradezu ein eigenes Sammelgebiet, alle die peinlichen Pleiten und Pannen, die bei der fieberhaften Produktion der beliebten 0-Euro-Scheinen im Eifer der Nachfragebefriedigung entstanden sind. Numiscontrol gibt in zwei Teilen einen Überblick.

Deutschland beschließt neue 10-Euro-Sammlermünze „An Land“

Die deutsche Bundesregierung hat beschlossen, eine 10-Euro-Sammlermünze „An Land“ prägen zu lassen und voraussichtlich im März 2020 auszugeben. Sie die zweite Ausgabe der im Jahr 2019 begonnenen dreiteiligen Serie „Luft bewegt“.

20-Euro-Gedenkmünze „300. Geburtstag Freiherr von Münchhausen“

Deutschland wird eine 20-Euro-Gedenkmünze „300. Geburtstag Freiherr von Münchhausen“ prägen und im Mai 2020 ausgeben. Die Münze würdigt den Geschichtenerzähler Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen.

AC/DC: Highway to Hell

Mit „Highway to Hell“ veröffentlichte CIT Coin Invest AG die dritte Ausgabe der AC/DC Serie. Das Highlight der Zwei-Dollar-Silbermünze ist das farbige Cover des gleichnamigen AC/DC-Albums.

Römisches Gold – eine Kaufoption? CNG-Marktbericht Frühjahr 2019

Michael Gasvoda gibt im Frühjahrsbericht von CNG einen Überblick über den Markt der antiken Münzen, so wie er ihn wahrnimmt. Ist römisches Gold den Kauf wert, oder sollten Sie lieber auf griechische Münzen mit guter Provenienz setzen? Lesen Sie es hier.

Praktisch und schick – die Kunst der Geldbörsen

Die neue Ausstellung im Museum der Monnaie de Paris ist einem Gegenstand gewidmet, der für den Geldumlauf grundlegend ist: der Geldbörse. Die Ausstellung zeichnet ihre Geschichte nach, die – wie ihr Name schon verrät – seit der Antike zum Transport von Münzgeld diente.

Starke Typen: Griechische Porträts der Antike

Porträts hatten für die Griechen der Antike eine besondere Bedeutung, sie galten als Verkörperung allgemeiner Ideale und spiegelten Charaktereigenschaften des Dargestellten wieder, wie eine Ausstellung in Berlin zeigt.

Katalog der 2-Euro-Umlauf- und -Sondermünzen in Neuauflage

Der 2-Euro-Münzen-Katalog von Mario Kamphoff ist gedacht als Hilfe beim Aufbau einer 2-Euro-Münzen-Sammlung. Mittlerweile ist das Referenzwerk in 10. Auflage erschienen und wurde auf den aktuellen Stand von 2019 gebracht.

Medailleur Peter Götz Güttler wird 80

Als „Medailleur der numismatischen Vereine“ wurde der Architekt und Medailleur Peter Götz Güttler einmal bezeichnet. Der überaus produktive Künstler kreiert seit den 1980er Jahren Medaillen nicht nur für Vereine, aber stets originell. Soeben feierte er seinen 80. Geburtstag.

Upgrade der mobilen NGC-App

NGC® kündigt bedeutende Updates für ihre mobile App an, darunter nun auch die leistungsstarke Online-Plattform NGC Registry, auf der registrierte Mitglieder ihre NGC-zertifizierten Münzen präsentieren und sich mit anderen Sammlern weltweit messen können.

Fast 170.000 Arbeitsplätze hängen in der EU von der Münzproduktion ab

Zum ersten Mal hat eine Studie die Auswirkungen der Münzproduktion auf die Wirtschaft und die Beschäftigung in der Europäischen Union untersucht und zeigt: 169.900 Arbeitsplätze direkt oder indirekt von der Produktion von Münzgeld ab.

Dem Gold auf der Spur: die Goldkammer Frankfurt ist eröffnet

Seit dem 25. Mai 2019 hat Frankfurts jüngstes Museum seine Pforten geöffnet. Die MünzenWoche war bei den Feierlichkeiten zur Eröffnung der Goldkammer Frankfurt dabei und kann Ihnen den Besuch wärmstens empfehlen!

Der Global Art Market Report 2019

Die Art Basel und UBS präsentieren ihre jährliche globale Kunstmarktanalyse, die alle Aspekte des internationalen Marktes abdeckt und die wichtigsten Entwicklungen des Vorjahres beleuchtet.

Nah am Leben

Anlässlich ihres 200-jährigen Jubiläums zeigt die Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin ab diesem Sommer erstmals eine umfassende Präsentation ihrer Bestände. Mit rund 200 Exponaten widmet sich die Ausstellung dem Thema der Lebend- und Naturabformung.

Rückgabe einer Statuette nach Italien

Die Statuette „Mädchen mit Taube“ war seit 1991 in Besitz der Stadt Schaffhausen und des Museums zu Allerheiligen. Jetzt ist sie wieder in Italien. Neu vorliegende Dokumente haben gezeigt, dass das Stück während des Zweiten Weltkriegs aus einem Museum gestohlen worden war.

Konferenz: James Loeb – Der Sammler und Connaisseur

Die Tagung „James Loeb – Der Sammler und Connaisseur“ findet am 7. und 8. Juni 2019 am Königsplatz in München statt. Internationale Fachleute halten Vorträge zu James Loebs Antikensammlung und den damit einhergehenden historischen Zusammenhängen.

Teutoburger organisiert ihr Live Bidding über Numissearch

Die Teutoburger Münzauktion ist Spezialist für Südostasien und China. Kein Wunder, dass Volker Wolframm sich für die Plattform Numissearch entschied, wenn es ums Live-Bidding geht. Auf Numissearch ist jeder Schritt des Bietens in chinesischer Sprache möglich.

Neue 100- und 200-Euro-Banknoten im Umlauf

Seit 28. Mai 2019 sind die neuen Euro-Banknoten mit den Nominalen 100 Euro und 200 Euro im Umlauf. Die Geldscheine zeichnen sich durch neue und verbesserte Sicherheitsmerkmale aus.

Crystal Skull – Luna de Sangre erzählt von der Apokaplypse

Der Crystal Skull ist zurück – mit der düsteren Luna de Sangre Ausgabe. Das Herzstück der Münze, die Coin Invest im Auftrag der Republik Äquatorialguinea gestaltet hat, ist ein blaues Swarovski-Kristallelement in Form eines Totenschädels, aufgesetzt auf einem Blutmond.

Die vielfältige Welt der Challenge Coins

Sie können die Moral während eines Regierungsstillstands aufrechterhalten und interkulturelle Freundschaft verewigen. Manche finden Sie nur in Katalogen, andere für einen Spottpreis auf Märkten des Nahen Ostens. Wir haben das Neueste aus der Welt der Challenge Coins zusammengetragen.

Burkhard Schauer (1965-2019)

Am 18. Februar 2019 verstarb Burkhard Schauer im Alter von 53 Jahren für Außenstehende unerwartet. Er gehört zu den tragischen Gestalten der deutschen Numismatik. Er hinterlässt sein Corpus der Münzfunde Brandenburgs unvollendet. Ursula Kampmann erinnert an ihn.

Ausstellung „Bayern und das Meer – Spurensuche in der Tiefe“

In Schrobenhausen sind derzeit Funde von der Tiefe des Meeresbodens zu sehen, die die Handelsgeschichte der frühen Neuzeit dokumentieren. Nikolaus Graf von Sandizell birgt seit 25 Jahren Schiffswracks und ihre gesunkene Fracht.

Die Sammlung Erivan Haub wird versteigert

Am 6. März 2018 verstarb der wichtigste Förderer des Berliner Münzkabinetts. Nun wird seine Sammlung versteigert. Sie besteht nicht aus Münzen, sondern aus Briefmarken, und es handelt sich um eine Sammlung von Weltrang. Wir zeigen die herausragenden Objekte.

Die Medaillen von Erminio Varisco

Das Vatikanische Münzkabinett kann sich über Zuwachs an zeitgenössischen Medaillen freuen: Die Witwe von Erminio Varisco vertraute Kuratorin Eleonora Giampiccolo den Nachlass ihres Mannes an, der in diesem Katalog präsentiert wird. Ursula Kampmann hat ihn sich angesehen.

In unserem Archiv stellen wir Ihnen alle Inhalte zur Verfügung, die seit Gründung der MünzenWoche erschienen sind.

error: