Montag, 24.01.2022
Sponsored by

SCHLAGWORTE: Künker

Künker

Am 1. und 2. Februar 2022 führt Künker seine Auktion 360 als eLive Premium Auction durch. Sie enthält deutsche Münzen und Medaillen – geschätzt vom zwei- bis zum vierstelligen Euro-Bereich – in Spitzenqualitäten.

Warum der Münchner Marienplatz Marienplatz heißt

Unsere Städte sind gewachsen. Jedes bauliche Detail ist in ihrer Geschichte verwoben. Wir erzählen, warum der Münchner Schrannenplatz in Marienplatz umbenannt wurde. Als Illustration dienen Münzen, die im Januar 2022 in den Künker Auktionen angeboten werden.

Ein Fest für den hl. Wenzel

Das zentrale Motiv auf tschechoslowakischen Gedenkmünzen ist der hl. Wenzel. Das hat einen guten Grund: 1929 feierten 750.000 Gläubige seinen 1000. Todestag. Eine Serie von Münzen der Jahre 1923 bis 1936, die am 26. Januar 2022 bei Künker angeboten werden, zeugen von der zentralen Bedeutung des hl. Wenzel für die junge Tschechoslowakei.

Künker, D-Osnabrück

Machen Sie sich eine Notiz im Kalender. Die Januar-Auktionen von Künker findet 2022 nicht am Donnerstag, sondern am Mittwoch und nicht in Berlin, sondern in Osnabrück statt. Mehrere Sammlungen werden aufgelöst, darunter die zweite Sammlung Köhlmoos von gewohnt legendärer Qualität.

Wer war Friedrich der Weise?

Eigentlich glauben wir, ihn alle zu kennen: Jenen Friedrich den Weisen, der Luther auf der Wartburg versteckte, um ihn vor kaiserlichen Repressalien zu schützen. Im Rahmen der Versteigerung der Sammlung Köhlmoos offeriert Künker am 26. Januar 2022 einige Münzen mit seinem Porträt, die uns helfen, einen Blick hinter den Mythos zu tun.

Künker

Vom 7. bis 9. Dezember 2021 wird der 3. Teil der Bibliothek Alain Poinsignon angeboten. Er enthält fast 2.000 Nummern historischer Auktionskataloge. Mit dabei sind alle großen Namen der Numismatik: von Adolph E. Cahn über L. und L. Hamburger zu Felix Schlessinger, über Henri Rolland in Paris über Jacques Schulman in Amsterdam bis zu Sotheby, Wilkinson and Hodge in London.

Frauenpower in der Numismatik

Johannes Nollé stellt in einem Onlinevortrag von Künker am 25. November 2021 Fragen wie: Wie kamen Frauen einst zur Macht, wenn doch nur Männer herrschten? Wie haben sie diese Macht ausgeübt? Und was können uns Münzen darüber berichten?

Die Sammlung von Mark und Lottie Salton in Kooperationsauktion

Künker und Stack’s Bowers freuen sich, bekannt geben zu dürfen, dass sie gemeinsam die Sammlung Mark und Lottie Salton versteigern werden. Die Sammlung ist für die Geschichte des deutschen Münzhandels von eminenter Bedeutung, da Max Salton der Sohn von Felix Schlessinger ist, dessen Familie die bedeutendste deutsche Münzhandlung des 19. Jahrhunderts gehörte.

Künker, D-Osnabrück

13,6 Mio. Euro: So lautet der Gesamtzuschlag nach der Künker Herbst-Auktionswoche. Damit verdoppelt sich die ursprüngliche Schätzung von knapp 7 Mio. Euro fast. Ein bemerkenswertes Ergebnis, zu dem zahlreiche Preise im sechsstelligen Bereich beitrugen, darunter auch ein neuer Rekord für eine preußische Münze!

Aktdarstellungen zur Zeit der dritten Französischen Republik

Medaillen spiegeln Zeitgeschichte, das beweist auch die Sammlung W. Risse „Nuditas in nummis“. Johannes Nollé stellt die Verbindung zwischen der Kunst des 19. Jahrhunderts und den Plaketten französischer Medaillenkünstler der Jahre zwischen 1870 und 1940 her.
error: